ERKÄLTUNG mit SCHWINDEL und SCHWÄCHE??

2 Antworten

Hallo, vielleicht hast Du ja Fieber. Dann fühlt man sich häufig schwach und manchmal auch schwindelig. Bei Fieber ist Bettruhe angesagt und generell viel trinken (Mineralwasser und Erkältungstees). Bei Erkältungen bzw. grippalen Infekten hilft mir immer die Einnahme von Zink (z. B. Unizink, rezeptfrei aus der Apotheke) ganz gut. Zink ist ein Spurenelement, dass u.a. das Immunsystem stärkt und wichtig für die Schleimhäute ist. Es hat sich zudem bei Erkältungen bewährt.

Gute Besserung!

Hallo, das sind wahrscheinlich Kreislaufstörungen. Trinkst Du genug?? Gerade wenn man einen grippalen Infekt hat, ist es wichtig, viel zu trinken. Du bist 12 Jahre alt - da solltest Du mindestens 2 l Tee am Tag trinken. Tee hat den Vorteil (3-4 Min. ziehen lassen), dass es Coffein enthält und den Blutdruck etwas anhebt und zudem ist es das Getränk, was kranken Menschen am besten bekommt. Wenn Ihr das zu Hause hast, kannst Du auch Grüntee trinken, der darf allerdings nicht mit kochendem Wasser aufgegossen werden. Schwäche?? Was isst Du denn so? Schwächegefühl kann man auch bekommen, wenn man über einen längeren Zeitraum erhöhte Temperatur hat. Gute Besserung.lg Gerda

Tipp bei schweren grippalen Infekten: Heißen Holunderblütentee trinken, sich dann mit sehr viel Decken einpacken und mal richtig schwitzen und zwar mindestens 30 Min. lang!! Anschl. duschen gehen und Deine Mutter bitten, inzwischen die Bettwäsche zu wechseln und zu lüften. Alternative: Spanischer Mantel. Das geht folgendermaßen. Deine Mutter packt Dich in essigetränkte Tücher und packt viel warme Decken auf Dich. Dazu musst Du auch schweißtreibenden Tee trinken (z.B. Holunder). Du wirst nach einer Weile einschlafen. Diese Schwitzkur sollte mindestens 1 Std. dauern. Wenn Du aufwachst, geh duschen - Deine Mutter hat dann die Aufgabe, inzwischen Dein Bett frisch zu beziehen. Du wirst Dich besser fühlen!! Damit man das Bett nicht versaut, sollte man Plastikfolien unterlegen.

Was möchtest Du wissen?