Erkältung im Anmarsch?

3 Antworten

So wie du es beschreibst könnte wahrscheinlich wirklich eine Erkältung im Anmarsch sein. Du kannst natürlich versuchen die Ausbruch durch ein paar Maßnahmen zu verhindern oder zumindest das Ausmaß der Symptome etwas abzuschwächen, indem du dir jetzt vor allem Ruhe gönnst und frühzeitig schlafen gehst.

Das alt bekannte Bad mit ätherischen Ölen kann auch oft helfen. Und natürlich ein Tee mit Honig ;) Generell empfiehlt es sich an dieser Stelle auf ausreichend Flüssigkeitszufuhr zu achten und daher viel zu trinken. Schau dir vielleicht das hier mal an https://www.algovir.de/erkaeltung-grippe/erkaeltung-anzeichen/ da kannst du kannst du mal abgleichen oder du auch noch weitere Anzeichen hast bzw. stehen da noch ein paar weitere Tipps, was man bei den ersten Anzeichen einer Erkältung tun kann.

Keine Ahnung, wenn ja Angocin aus der Apotheke besorgen - hilft auf vorsorglich das Immunsystem zu stärken .

Auch gut "heiße Zitrone" also heißes (nicht kochend!) Wasser in dem eine Zitrone gepresst wird und Honig dazu - ab ins Bett, schwitzen und schlafen sind die beste Medizin .

Gute Besserung.

Hallo!

Das könnte tatsächlich auf eine beginnende Erkältung hindeuten, vielleicht auch eine Grippe.

Versuche, dich ab jetzt zu schonen und besonders auf eine gesunde Ernährung und ausreichend frische Luft und Bewegung zu achten. Wenn die Erkältung komplett durchbricht, kannst du ohnehin nichts machen, außer dich auszukurieren.

Was tun bei verstopften Nase?

Hallo, ich suche nach Tipps und Ratschläge was bei einer verstopften Nase hilft.

Seit ca. 3 Wochen kämpfe ich mit einer Erkältung.
Ich habe so ziemlich alles ausprobiert. Von pflanzlichen Mitteln wie Sinupret und Gelomyrtol bis hin zu Nasendusche und Inhalieren mit Kamille oder Salz. Es hilft nichts, da die Nase so zu sitzt.

War dann vor 2 Tag beim HNO. Der sagt ich habe eine Nasennebenhöhlenentzündung und verschreibt mir ein Antibiotika. Dies nehme ich nun seit 2 Tagen. Vom Allgemeinbefinden her geht es mir auch wesentlich besser. Aber mich quält die zusitzende Nase, da ich wirklich kein bisschen Luft bekomme. Nichtmal das inhalieren oder die Nasendusche funktionieren. Das einzige was kurzzeitig Linderung verschafft ist Nasenspray. Dies möchte ich aber aufgrund der bereits andauernden Erkältung nicht so häufig nutzen.

Vielleicht kennt jemand ein paar Hausmittelchen, die ich noch ausprobieren könnte.

Bedanke mich schon im voraus. LG

...zur Frage

Ist es okay Sport zu machen, mit Kopfschmerzen und halber Erkältung?

Guten Abend. Seit vergangenen Montag habe ich eine leichte Erkältung. Diese äusserte sicj durch Kopfschmerzen, einer verstopften Nase und Schlappheit. Normalerweise mache ich 6 Tage die Woche, mindestens eine halbe Stunde Sport (Mischung aus Ausdauer und Kraft). Dieses Training lasse ich sehr ungern ausfallen. Als es mir am Montag sehr schlecht ging, habe ich nur ein sehr kurzes, nicht sehr anstrengendes Workout gemacht. Dabei ging es mir nicht unbedingt schlecht. So bin ich dann auch weiter verblieben, bis Donnerstag. Am D. hatte ich dann eine dicke Verschlechterung und habe gar keinen Sport gemacht. Gestern, da fühlte ich mich wieder besser, habe ich ein sehr anstrengendes Workout gemacht und es ging halbwegs gut. Heute das Gleiche in Grün. Die Kopfschmerzen sind aber anhaltend, aber sonst geht es mir ganz gut. Denkt ihr, dass es ein Problem wäre, dass ich Sport gemacht habe und es mir noch nicht 10000% gut ging? Sollte ich dringendst warten, bis die Kopfschmerzen weg sind oder kann ich so weiter machen, wie sonst? Und was ist mit der Herzmuskelentzündung? Wie leicht kann man sich eine solche zuziehen und was sind die Symptome?

...zur Frage

Erkältung abgeklungen - Sport möglich?

Hallo,

ich hatte die letzten 2 Tage eine relativ starke Erkältung erlitten. Diese ist heute nach nochmal 12 Stunden Schlaf fast weg. Ich habe nur noch leichtes schnupfen und Druck im Kopf, durch die verstopfte Nase. Die Halsschmerzen und Gliederschmerzen sind aber weg.

Kann ich daher heute schon in das Fitness gehen und ein paar Gewichte heben und davor mich ein bisschen aufwärmen? Oder sollte ich die Erkältung ganz auskurieren?

...zur Frage

Was tun gegen trockenen Reizhusten ohne Erkältung?

Was tun gegen Trockenen Reizhusten,ohne Erkältung?

Ich habe seit einigen Tagen einen sehr lästigen Reizhusten. Ich habe keine Erkältung und auch keinerlei Schleimauswurf. Ich huste so oft, das ich sogar Kopfschmerzen bekomme durch das teilweise heftiges Husten. Hustensaft, Tees und auch salzinhalieren habe ich gemacht, aber ich habe nicht das Gefühl das es besser wird. Es kratzt ständig im Hals kann kaum schlafen. Was kann ich tun? Und ab wann würdet ihr zum Arzt gehen? Was könnte die Ursache sein.

Danke

...zur Frage

Erkältung oder schon Grippe??

Hallo :)

Bei mir hat das vor 2-3 Tagen angefangen, ich hatte Husten, eine zue Nase und Halsschmerzen. Das spricht ja eher für eine Erkältung. Aber heute hat das angefangen, das ich wieder richtig trockenen Husten bekommen hab, ich Kopfschmerzen hab wenn ich die Augen oder den Kopf drehe, das mir die Augen auch so wehtun und das wenn ich mich bewege mir alles weh tut, vor allem im Rücken... Nur eben hab ich kein Fieber und keinen richtigen Schnupfen mehr...

Was meint ihr, ist das eher Erkältung oder Grippe??

lg

...zur Frage

Roter Ausschlag während Erkältung - wieso?

Hallo, ich bin momentan erkältet:

Halsschmerzen, Husten, verstopfte und laufende Nase, dicker Kopf, Glieder schmerzen, allgemeines Unwohlsein die ganz normalen Symptome einer Erkältung! Fieber habe ich bis jetzt noch nicht die höchste Temperatur war bis jetzt 37,5!

Ich bekomme allerdings bei jeder Erkältung einen großflächigen roten Ausschlag der sich auf meinem gesamten Hals über den Brustbereich bis hin zum Oberbauch verteilt!

Der Ausschlag juckt nicht und verschwindet nach ein paar Tagen auch von selbst wieder! Hatte ich bis jetzt bei jeder etwas stärkeren Erkältung!

Was könnte der Ausschlag bedeuten ?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?