Erkältung (husten,Halskratzen,fieber) Wick Medinait zum vorbeugen von Erkältung?

2 Antworten

Ätherische Öle haben eine antibakterielle Wirkung und lindern Entzündungen. Durch Inhalation beispielsweise sorgen sie dafür, dass der Schleim in den Atemwegen flüssiger wird und sich leichter beim Husten löst. Außerdem wird die Durchblutung der Atemwege gefördert, was das Atmen erleichtert.

Klassische ätherische Öle zur Behandlung einer Erkältung sind Eukalyptus, Menthol, Kamille und Kampfer. Bei Husten werden bevorzugt Eukalyptus und Kampfer eingesetzt, bei Halsschmerzen und Heiserkeit wirken Kamille oder Salbei. Zur Linderung von Schnupfen wird gerne Menthol verwendet.

Ätherische Öle können sowohl innerlich als auch äußerlich angewendet werden. Typisch zur Behandlung von Erkältungsbeschwerden ist das Inhalieren. Dafür einige Tropfen Mentholöl in eine Schüssel mit heißem Wasser geben. Den Kopf mit einem Handtuch bedecken und über die Schüssel beugen. Das Handtuch so halten, dass der Wasserdampf möglichst nicht entweichen kann. Damit es nicht zu Verbrennungen kommt, sollte ein Abstand von einigen Zentimetern zum Wasser gehalten werden. Etwa zehn bis zwanzig Minuten inhalieren.

Ähnlich wie Inhalieren wirkt auch ein schönes Dampfbad. Im Handel gibt es spezielle Badezusätze, die verwendet werden können. Alternativ können beispielsweise einige Tropfen Pfefferminzöl zum Badewasser zugefügt werden.

Ich wünsche dir eine gute Besserung!

http://www.gofeminin.de/gesund-leben/aetherische-oele-d26348.html

Tut mir leid für die ganzen Rechtschreib -und Grammatikfehler, habe es auch erst jetzt gemerkt :D

Ich hoffe ihr wisst was ich meine :))

Liebe/r Samsung1001,

bitte achte in Zukunft darauf Reaktionen zu einer Antwort auch in Form von nachträglichen Ergänzungen Deiner Frage über den Link "Antwort kommentieren" hinzuzufügen. So ist sichergestellt, dass der Zusammenhang im Nachhinein nicht verloren geht, da die Antworten durch die Bewertungen ja ständig in Bewegung sind.

Viele Grüße

Klaus vom gesundheitsfrage.net-Support

0

Infekt oder Nebenwirkungen vom Clindamycin / Antibiotika? Und was tun wenn es Nebenwirkungen sind?

Nachdem mich schon seit einger Zeit Erkältungssymtome (Schnupfen, leichter Husten) plagen, kamen vor kurzem Halsschmerzen dazu. Ich wurde schlapper und fühlte mich kränklich. Auch der Schnupfen nahm zu. Ich bekam vom Hausarzt Antibiotika (Amoxicillin), die ich, so wie ich dachte, recht gut vertragen habe. Zumindest am Magen hatte ich nichts, wie es so oft der Fall ist. Am 5ten Tag der Einnahme wurde mir ein Weisheitszahn entfernt, der an der Wurzel sehr entzündet war. Zwei Tage später hatte ich einen Termin beim HNO, weil die Beschwerden im Hals/Rachen nicht besser wurden und ich auch immer mehr Schmerzen in der Nasennebenhöhle hatte. Auf dem Ultraschall sah er, dass die linke Seite komplett voll sei. Er sagte, dass ich eine akute Entzündung in der Nebenhöhle habe und auch der Hals/Rachenbereich rot ist. Ich bekam das Antibiotikum Clindamycin und sollte ab dem nächsten Tag damit beginnen, was ich auch tat. Nun ist der zweite Tag und ich habe total starke Halsschmerzen und meine Zunge brennt sehr. Weiter hinten auf der Zunge sind auch kleine Bläschen zu sehen. Ich fühle mich richtig erschlagen und auch die Nahtstelle (sind noch Fäden drin) vom Weisheitszahn schmerzt komisch. Das ist aber noch aushaltbar. Halt eher nur unangenehm. Am schlimmsten ist das Brennen auf der Zunge. Fieber habe ich nicht und geschwollen ist auch nichts außer die Lymphknoten. Rechts wo der Zahn drin war auch stärker, laut HNO. Nachdem ich nach Zugenbrennen gegoogelt habe war eine der ersten Ergebnisse Clindamycin. Und nun weiß ich nicht was ich tun soll. Ich kann erst Montag wieder zum Arzt, will das Mittel aber nicht mehr weiternehmen, bis ich weiß ob die jetzigen Beschwerden daher kommen oder nicht. Kann ich ein Antibiotikum nach zwei Tagen einfach absetzen. Das Amoxicillin nahm ich vorher komplett durch. 20Stk. Oder meint ihr ich mache mir umsonst Panik und meine Beschwerden passen ganz klar zu dem Infekt den ich habe, so dass ich das Clindamycin weiternehmen kann?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?