Erhöhtes Risiko für Schlaganfall durch Parodontitis?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Was man weiß ist, das es auf Dauer auf die Herzklappen übergeht! Es ist wie bei einem Infekt.Das solltest Du in den Griff kriegen.

Helfen Sie sich zunächst mit "kamistel Gel". Nach einer Woche müßte die Sache besser sein. Außerdem ist Vitamin C wichtig. Als Medizin besser als viele Orangen essen. Ihr Magen würde rebellieren. Daß bei der Erkrankung ein Schlaganfall auftreten könnte, geht nun durch die Medien, aber viel wichtiger sind normale Blutdruckwerte und ein gutes Blutbild.

Rauchen verbieten, tut man gerne, wenn sonst nichts einfällt. In meiner Jugend fragte der Arzt immer: Wie steht es mit Ihrer Ehe? Heute fragt er: Rauchen Sie?

Was kann man unterstützend bei einer Zahnfleischentzündung / Kieferentzündung anwenden?

War heute schon beim Zahnarzt, der hat mir einen Zahn aufgebohrt der kaputt ist damit das Eiter und der Mist herausfließen kann, hat es natürlich vorher gespült und so weiter …...

Ich habe Clinda Saar bekommen, aber ich denke es ist klar das es nicht sofort wirkt auch Ibus wirken nur begrenzt und Chorhexamed auch wenn 15 Min. Ich versuche spülungen mit Salbei mit Kamille und auch Thymian aber nichts Hilft.....

Auch Mundwasser und Co bringen nur 10-20 Min. erlösung …....

HILFE Ich werde wahnsinnig …...die Lymphen sind geschwollen das Zahnfleisch blutet und Eitert ( was ja gut ist das es raus kommt ) aber diese schmerzen!

...zur Frage

Schlaganfallrisiko ohne Operation höher als mit Operation?

Mein Vater ging zum Kardiologen, weil er durch eine frühere Herzoperation regelmäßigen Kontrollen unterliegt. Nun wurde festgestellt, daß er beidseitig unter "hochgradiger Angangsstenose der ACE" leidet. Das bedeutet, die Halsschlagadern sind fast zu. Beim Gespräch mit dem Arzt wurde ihm gesagt, dass auch bei der Operation, oder kurz danach ein Schlaganfall stattfinden könnte. Nun will er sich nicht operieren lassen. Aber ohne Operation ist das Risiko doch deutlich höher, einen Schlaganfall zu bekommen? Wir sind etwas hilflos und verzweifelt, weil wir nicht wissen, was wir ihm raten sollen. Aber einfach alles auf uns zukommen lassen können wir doch auch nicht!

...zur Frage

Kommt man mit Zahnseide zwischen alle Zähne? Oder stehen manche zu eng?

Ein Bekannter von mir hat erzählt, dass seine Zähne teilweise zu eng stünden, um Zahnseide benutzen zu können (wir sind irgendwie auf das Thema gekommen).

Ich hab behauptet, es müsse immer gehen - man müsste sich nur ein wenig mehr anstrengen dabei. Bei mir geht es bei manchen Zähnen auch schwerer, aber gehen tut es immer. Er meinte jedoch, das wäre nicht immer sinnvoll, weil man dabei ggf. das Zahnfleisch verletzen kann.

Jetzt bin ich etwas verunsichert - könnte er recht haben? Sollte ich bei den Zähnen, die auch bei mir eng stehen, lieber auf Zahnseide verzichten, um das Zahnfleisch nicht zu verletzen? Manchmal blutet es danach nämlich schon ...

...zur Frage

Hilfe! Was ist die Rettung bei Parodontitis?

Mein Zahnarzt hat bei mir eine Parodontitis festgestellt und sagt, die einzige Lösung sei alle Zähne zu ziehen, weil es so schlimm sei!!! Ich habe solche Angst davor! Das geht doch nicht! Wer hat Erfahrung damit oder kennt Adressen von Fachzentren? Es muss doch eine Alternative geben?!

...zur Frage

Stomatitis aphosa, wie lange ist das Zahnfleisch geschwollen?

Meine Tochter hatte stomatitis aphtosa. Wie lange ist denn das Zahnfleisch noch geschwollen? Ausgebrochen ist es vor einer Woche mit Bläschen. Das Zahnfleisch blutet sofort, wenn es mit einer Zahnbürste in Berührung kommt...

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?