Erhöhtes Risiko für Schlaganfall durch Parodontitis?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Was man weiß ist, das es auf Dauer auf die Herzklappen übergeht! Es ist wie bei einem Infekt.Das solltest Du in den Griff kriegen.

Helfen Sie sich zunächst mit "kamistel Gel". Nach einer Woche müßte die Sache besser sein. Außerdem ist Vitamin C wichtig. Als Medizin besser als viele Orangen essen. Ihr Magen würde rebellieren. Daß bei der Erkrankung ein Schlaganfall auftreten könnte, geht nun durch die Medien, aber viel wichtiger sind normale Blutdruckwerte und ein gutes Blutbild.

Rauchen verbieten, tut man gerne, wenn sonst nichts einfällt. In meiner Jugend fragte der Arzt immer: Wie steht es mit Ihrer Ehe? Heute fragt er: Rauchen Sie?

Schlaganfallrisiko ohne Operation höher als mit Operation?

Mein Vater ging zum Kardiologen, weil er durch eine frühere Herzoperation regelmäßigen Kontrollen unterliegt. Nun wurde festgestellt, daß er beidseitig unter "hochgradiger Angangsstenose der ACE" leidet. Das bedeutet, die Halsschlagadern sind fast zu. Beim Gespräch mit dem Arzt wurde ihm gesagt, dass auch bei der Operation, oder kurz danach ein Schlaganfall stattfinden könnte. Nun will er sich nicht operieren lassen. Aber ohne Operation ist das Risiko doch deutlich höher, einen Schlaganfall zu bekommen? Wir sind etwas hilflos und verzweifelt, weil wir nicht wissen, was wir ihm raten sollen. Aber einfach alles auf uns zukommen lassen können wir doch auch nicht!

...zur Frage

Hat Aspirin eine positive Wirkung auf die Gesundheit?

Hallo Leute!

Ich habe nun schon öfter gehört, dass Aspirin bei verschiedene gesundheitliche Leiden helfen kann - nicht nur gegen Schmerzen. Ich habe immer gedacht, dass es ein Schmerzmittel gegen Kopfschmerzen ist, aber meine Nachbarin nimmt es zum Beispiel, um das bei ihr erhöhte Risiko für einen Schlaganfall zu minimieren.

Ist die Einnahme von Aspirin auf Dauer nicht eher schädlich als gesund?

...zur Frage

Hilfe! Was ist die Rettung bei Parodontitis?

Mein Zahnarzt hat bei mir eine Parodontitis festgestellt und sagt, die einzige Lösung sei alle Zähne zu ziehen, weil es so schlimm sei!!! Ich habe solche Angst davor! Das geht doch nicht! Wer hat Erfahrung damit oder kennt Adressen von Fachzentren? Es muss doch eine Alternative geben?!

...zur Frage

Wie wahrscheinlich ist es, dass sich ein Schlaganfall wiederholt?

Wenn man bereits einen Schlaganfall hatte, ist es dann vorprogrammiert, dass man erneut einen erleidet oder gibt es auch Fälle, in denen das eine einmalige Sache bleibt? Was kann man da überhaupt dagegen tun, um das Risiko zu mindern, dass das wieder passiert?

...zur Frage

Wie schädlich ist die Pille für den Körper?

Ich nehme die Pille und habe immer das Gefühl, nicht richtig „echt“ zu sein. Die Gefühle sind nicht mehr von meinem Zyklus abhängig und ich habe immer ein schlechtes Gewissen, weil ich denke, ich tue meinem Körper damit etwas Schlechtes. Als ich die Pille vor einigen Jahren verschrieben bekommen habe, bin ich zwar auf das Risiko von Schlaganfall und Thrombose aufmerksam gemacht worden, aber gibt es andere Risiken, die vielleicht auch gar nicht im Beipackzettel stehen?

...zur Frage

Wie lange gilt Schlaganfallrisiko?

Hey, ich wahr gestern zum ersten mal beim Chiropraktiker, nach einem Wirbelscan, Gespräch mit einem Doktor und Röntgenaufnahme stand eine leichte Skoliose durch äussere Einwirkung als Ergebnis meiner Beschwerden fest. Danach hat man mir die Wirbel eingerenkt und anschliessend wurde ich gleich in physio geschickt, dort hat man mir die Nackenregion zuerst gekühlt und anschliesend mit elektropäds in Schulter Schulterblättern und Nacken Gegend erwärmt und angeregt. Habe heute nach ca. 24 Stunden nach dem einrenken etwas Kopfschmerzen, ein wenig ein Benommenheit Gefühl und mein Kreislauf ist schwach.

Meine frage jetzt ist wie lange besteht ein Schlaganfall Risiko, wie lange sind die Nerven und Muskel gereizt?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?