erhöhter Blutzucker durch Obst ?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo blubb1953! Obst hat ja eine Menge Fruchtzucker, das der Zucker ansteigt ist ja ganz normal, aber 167 ist jetzt kein schlimmer Wert, das geht voll nach dem Essen nach soviel Zucker. Wenn du aber dennoch Bedenken hast gehe zu deinem Hausarzt der soll dir deinen Hba1c messen ( Langzeitzucker) um DIabetes auszuschliessen. Wenn du bei dem Smoothie ein wenig zb Quark untermischt bremst dass den Zucker ab und er steigt nicht so schnell an im Blut dann sind deine Werte automatisch niedriger.

Kann man Smoothies mixen wie man will?

Ich habe vor kurzem angefangen eigene Smoothies zu machen mit einem eigen Mixer. Kann ich beliebig Zutaten zusammenmixen oder gibt es irgendwelche Regeln etc die man beachten sollte? Für mich sollte es einfach nur gesund sein und gut schmecken. Danke im vorraus :)

...zur Frage

Dürfen Diabetiker auch mal einen Glühwein trinken?

Oder sollten sie es auch an Weihnachten lieber bleiben lassen?

...zur Frage

mir schmeckt kein Gemüse....

Hallo Leute,, hab eine Frage und zwar mir schmeckt einfach kein Gemüse außer Karotten. Ich esse eben NIE Gemüse außer Karotten Obst reichlich aber eben kein Gemüse und hab Angst dass mir dadurch wichtige Mikronährstoffe fehlen. Welche wären denn das?

...zur Frage

Wo am besten Blut abnehmen für Blutzucker?

Hallo, meine Tante ist an einem Diabetes erkrankt und muss sich jetzt regelmäßig selber testen. Der Arzt hat ihr gesagt sie kann das Blut aus dem Finger nehmen. Da sie jahrelang als Gärtnerin gearbeitet hat, hat sie eine dicke Hornhaut an den Fingern. Das Piken tut ihr dort sehr weh. Kann sie nicht besser asn einer anderen Stelle Blut abnehmen? An welcher Körperstelle kann man noch Blut für den Blutzuckertest abnehmen?

...zur Frage

Blutzucker-Problem bei Pommes mit Grillhuhn (typ1 Diabetes)

Liebe Community

ich bin neu im Forum, weil bei mir vor ca 1 Monat Diabetes Typ1 diagnostiziert wurde. Ich bin 29 Jahre alt, 1,85cm groß und wiege 70 kg (hatte dieses Gewicht auch vorher schon).

Ich mache viel Sport und rauche nur gelegentlich beim fortgehen (1-3 Zigaretten pro Abend also sprich ca 1-2x im Monat beim weggehen).

Nun nehme ich einerseits Langzeitinsulin nach dem Aufstehen (6Einheiten) sowie nun mit der Fit-Therapie 0,6 Einheiten Kurzzeitinsulin pro BE in der Früh, 0,3 - 0,4 EI / BE am Mittag und wieder 0,6 EI / BE am Abend.

Eigentlich funktioniert die Therapie super gut - habe meistens 1 Stunde nach dem Essen so um die 160 - 180 Blutzucker, 2 Stunden nach dem Essen um die 110 - 140max.

Anders verhält sich die Sache jedoch (nun bereits zum 2ten Mal) wenn ich beispielsweise Grillhuhn mit Pommes esse (ich weiß Pommes sollte ich eher meiden). Obowohl ich die BE richtig berechne (ich wiege die gekauften fertig frittierten Pommes und das Ketchup ab) und direkt vor dem Essen spritze habe ich bei diesem Essen beispielsweise heute folgende Werte gehabt:

Direkt vor dem Essen: 88 Blutzucker, dann Insulin für 6 BE gespritzt 1 Stunde nach dem Essen: 99 Blutzucker 2 Stunden nach dem Essen: 154 3 Stunden nach dem Essen: 188 4 Stunden nach dem Essen: 170

Kann mir bitte jemand erklären, warum ich bei solch einer Mahlzeit diese konstant hohen Werte habe? Sollte ich bei so einem Essen eher nur eine kleine Menge Insulin ZUM Essen und den Rest Nach dem Essen spritzen?

Vielen Dank bereits im Voraus

LG Gerry

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?