Erhöhte TSH Werte durch Pille absetzen?

0 Antworten

Ab wann hat man eine Schilddrüsenunterfunktion?

Hallo,

ich bin ein wenig durcheinander, da das Internet so viele unterschiedliche Informationen zum Thema Schilddrüse liefert, daher erhoffe ich mir hier etwas mehr Klarheit.

Ich fühle mich sehr schlapp, müde und unkonzentriert. Oftmals empfinde ich schon Kleinigkeiten als sehr anstrengend. Mein Gedächtnis ist erschreckend schlecht für mein Alter (27 Jahre) - so vergesse ich nicht nur was ich gerade tun wollte, sondern auch größere Dinge wie Unternehmungen die ich gemacht habe oder mit wem ich sie gemacht habe. Ich friere recht schnell und neige von Zeit zu Zeit zu depressiver Stimmung. Ich habe auch einen erhöhten Haarausfall, weswegen ich letztendlich einen Blutest gemacht habe. Ich vermutete einen Eisenmangel oder eine Schilddrüsenunterfunktion.

Eine Hausärztin meinte die Werte seien ok. Im Internet gibt es aber unterschiedliche Normalwerte, deshalb wüsste ich gerne ob meine Werte wirklich ok sind und wie ich weiter verfahren soll.

Eisen: 11 µmol/l FT3: 3.27 ng/l FT4: 1.15 ng/dl TSH: 4.52 mlU/l

Hat jemand Erfahrung damit?

Katharina

...zur Frage

Erst Schilddrüsenüberfunktion, dann Unterfunktion

Hallo,

bei mir wurde im Juli 2011 eine manifeste Schilddrüsenüberfunktion festgestellt.

TSH: 0.002 (Normbereich 0.5 bis 3.5) --> Überweisung vom Hausarzt zur Nuklearmedizin/Endokrinologie --> Ultraschall der SD, keine Auffälligkeiten, Ärztin dort glaubt an Fehler im Labor bei der TSH-Bestimmung --> Werte von der 1. Blutuntersuchung werden dann aber bestätigt.

--> Einnahme von Thiamazol 20mg (1. Woche: eine täglich, 2. Woche: eine halbe täglich, 3. Woche: 3*eine halbe pro Woche) Danach (August) folgende Werte:

TSH: 0.06 (Normbereich 0.5 bis 3.5) FT4: 1.05 ng/dl (Normbereich 0.8 bis 2) --> Hausarzt verschreibt nun Einnahme von 5* eine halbe Thiamazol 20mg wöchentlich.

Anfang Oktober dann erneut Kontrolle der Werte:

TSH: 44.83 !!! (Normbereich 0.5 bis 3.5) also starke Unterfunktion! FT4: 0.45 (Normbereich 0.8 bis 2) Dazu meint der Hausarzt nur: "Oh, jetzt haben wir die SD zu viel gebremst ..." und verordnet 1 Woche Einnahmepause, danach 2* wöchentlich eine halbe Thiamazol 20mg und nächste Blutkontrolle Ende Oktober auf der Nuklearmedizin/Endokrinologie.

Was meint ihr? Ich denke daran, zu einem Endokrinologen zu gehen (privat) und hoffe, dass dieser mich besser einstellen/beraten kann ...

...zur Frage

PILLEN PROBLEM! BITTE UM HILFE:(

Hallo,

Habe schon viel im Internet gegoogelt aber nichts passendes gefunden also versuche ich es mal hier..

War letztens das erste mal beim FA habe dann bei ihm die Pille Bona Dea zum Testen bekommen (1 Blister) . Habe mit der Einnahme am ersten Tag meiner Blutung begonnen. Nehme sie jetzt schon 10 Tage lang. Bin übrigens 15 Jahre alt.

Seit dem ich sie nehme habe ich diese Probleme:

  • Heulattacken (sehr sehr oft und wegen Kleinigkeiten)

  • starke Gefühlsschwankungen

  • Schmerzen in der Brust

  • Kopfschmerzen

  • Blasenentzündung (zum ersten Mal in meinem Leben)

  • Durchfall

  • Hunger

  • Pickel

Diese ganzen Sachen hatte ich vor der Einnahme nicht!!

Würde am liebsten jetzt schon die Pille absetzen (nach 10 Tagen) ... Brauche sie nicht zur Verhütung.. Kann ich das jetzt machen?? was passiert mit meinem Körper?? Ist der Zyklus jetzt ganz durcheinander??

DANKE!

...zur Frage

Frage zu Schilddrüsenwerte... TSH FT3 und FT4

Hallo Leute.

Ich brauche mal ganz dringend Hilfe. Vielleicht gibt es hier ja ein paar Schilddrüsenexperten. Ich habe seit mehreren Jahren fast alle Symptome einer Schilddrüsenunterfunktion. Es wurde aber immer nur gesagt, dass es an der Psyche liegt. In den letzten 3 Jahren habe ich nun alle möglichen Antidepressiva, ambulante Therapie und stationäre Therapie hinter mir. Nichts hat auch nur ein klein wenig geholfen.

Nun war ich mal beim Endokrinologen. Ich hatte gehofft, dass da eine Diagnose herauskommt, doch auch sie sagte, dass meine Werte in Ordnung seien. Lediglich beim Ultraschall sagte sie, dass ich eine kleine Schilddrüse habe und da wohl mal eine Entzündung drüber war. Hier meine Werte:

TSH: 2,45 I/Ul (0,27-4,2) FT3: 2,7 pg/ml (2,4-5,1) FT4: 1,0 ng/dl (0,9-1,7) TPO-AK 7 U/ml (0-34)

Die Werte wurden mit der Endokrinologin nicht besprochen. Sie sprach mir nur auf den Anrufbeantworter und sagte, dass alles in Ordnung sei und wünschte mir alle Gute...

Was sagt ihr zu den Werten?

Schöne Grüße und herzlichen Dank!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?