Erhöhte Osteoporosegefahr nach Schenkelhalsfraktur?

2 Antworten

Soll die Schraube drin bleiben oder gibt es gute Gründe, sie wenn der Heilungsprozess abgeschlossen ist, wieder zu entfernen? Nur ein Fachmann (Orthopäde) kann das beurteilen. Der Bruch selbst stellt m.E. kein erhöhtes Risiko für Osteoporose dar. Ob ein erhöhtes Risiko vorliegt kann man mit Hilfe einer Knochendichte-Messung feststellen. Auf jeden Fall würde ich mich kalziumreich und knochengesund ernähren. Dazu gehört auch z.B.Vitamin D und Magnesium etc.. Alles Gute! M.

Die Schraube ist und bleibt ein künstlicher Fremdkörper. Nach Deinen Erfahrungen würde ich auf eine knochengesunde Ernährung achten, d.h. vor allem auf Calzium, Magnesium und Vitamin D. Dabei sollte auf Präparate mit einer optimalen Bioverfügbarkeit geachtet werdenb. Die ist z.B.bei Sango-Base gegeben, die ein ideales Verhältnis von Calzium und Magnesium enthält. Alles Gute! M.

Was möchtest Du wissen?