Erhöhte Kraftanstrengung bei der Arbeit -> Bandscheibenvorfall / Lumbago! Zahlt Unfallversicherung?

0 Antworten

Taubheitsgefühle, Verspannungen und Druck Bereich Kiefer- und Stirnhöhle

Hier meine Vorgeschichte:

Ich habe schön seit ca. 2 Jahren Probleme. Alles fing an mit Druck in den Nebenhöhlen, Schwindel, Kopfweh, Verspannungen. Mein damaliger Hausarzt durchleuchtete mit einer speziellen Lampe meine Nebenhöhlen und stellte fest, das alles frei war, schickte mich trotz der Beschwerden wieder weg. Nach einigem hin und her stellte sich heraus, dass ich Wirbelsäulenblockaden habe. der Arzt und zwei Therapeuten meinten das käme daher. Seit dem, also seit 2 Jahren bin ich in osteopathischer Behandlung. Bisher hat es immer für ein paar Wochen geholfen, danach kamen die Beschwerden wieder. Mein ganzer Körper wurde in Mitleidenschaft gezogen. Immer mehr Verspannungen und Schmerzen stellten sich ein. Ich wechselte den Hausarzt. Dieser hatte viel Geduld mit mir. Leider diagnostizierte er eine Skoliose in der Wirbelsäule. Psychisch war ich total unten und dementsprechend schlimm waren die Symptome. Hinzu kam unendlicher Druck auf den Ohren, Tinitus, Schmerzen in Kiefer und Nacken etc. Der Druck und die einseitigen zeitweise auftretenden Taubheitsgefühle blieben. Durch die Osteopathischem Behandlungen und eine Reha für die Skoliose ging es mir dann endlich besser, jedoch was blieb ist der Druck in den Nebenhöhlen, die Taubheitsgefühle, Kopfschmerzen und Kieferschmerzen... auch Nacken und Schulterschmerzen. Meist immer nur linke Seite. Ich fühle mich zu nichts mehr fähig. Müde und angeschlagen. Und das seit 2 Jahren. Es wurde wirklich so gut wie ALLES untersucht. Mein Arzt stellte nichts fest.

Jetzt ist etwas Ungewöhnliches passiert und ich frage mich ob es da einen Zusammenhang gibt. Ich habe an besagter Kopfseite links im Oberkiefer 2 tote Zähne. Ein weiterer Zahn dort machte Probleme und vor 2 Wochen stellte sich heraus, dass die Wurzel extrem entzündet ist. Mittlerweile hatte ich auch Zahnschmerzen. Vorher eher nur Kieferverspannungen an der Seite. Er hat eine Wurzelbehandlung durchgführt die zwei Tage später noch mal nachgebessert werden musste. Ich nahm 4 Tage Penicillin. Danach hatte ich plötzlich unwahrscheinlichen Druck in der Seite in den Nebenhöhlen Wange und Stirn fühlten sich geschwollen an, mir ging es gar nicht gut, zudem hatte ich Schmerzen und Stechen in Kiefer und Stirnhöhle. Ich ging zum Notdienst, da mein Zahnarzt Urlaub hat. Die Ärztin stellte keinen Eiter direkt am Zahn fest und verschrieb mir erstmal nur Antibiotika speziell für Kiefer- und Nebenhöhlenentzündungen etc. Zwei Tage nach der Einnahme ist meine Nase links an besagter Seite plötzlich so frei geworden, dass ich mich frage, ob ich die letzten zwei Jahre auch so gut durchatmen konnte. Kann mich nicht erinnern. Irgendwie fühlt es sich plötzlich befreiter an. Die Missempfindungen im Gesicht an der Seite sind ebenfalls etwas besser geworden. Könnte es einen Zusammenhang mit meinen jahrelangen Beschwerden und dem Zahn geben? Könnte es sein, dass doch was mit den Nebenhöhlen ist? An wen kann ich mich wenden? Hausarzt, HNO oder Zahnarzt? Oder abwarten?

...zur Frage

Allergische Reaktion - Quaddeln - Juckreiz

Hallo, ich habe seit ca. 3 Wochen ein juckenden Ausschlag am ganzen Körper erst fing es im Hals an (Schluckbeschwerden) dann in den Kniekehlen bis zur Kopfhaut und dazu auch angeschwollene Lippe und weitere Stellen am Körper, dazu kamen noch Gliederschmerzen in den Beinen und Armen hinzu. Mein Hausarzt stellte eine Entzündung im Blut fest und verschrieb mir Cetirizin und Prednisolon und schickte mich zusätzlich zum Hautarzt dieser meinte ich solle erst mal die Tabletten ca. 9 Tage nehmen bis Donnerstag. Freitag versuchte ich die Tabletten abzusetzen doch leider kam der Ausschlag vereinzelt wieder und starke Gliederschmerzen kamen hinzu somit griff ich wieder zu den Tabletten, danach auch sofortige Besserung. Was könnte das für eine Allergie sein?

...zur Frage

Welche Versicherung kann bei Unfällen in Thailand helfen?

Hallo zusammen, ich würde gerne in 3 Monaten nach Thailand fliegen für ein Auslandssemester und suche eine Versicherung, die mich während dieser Zeit absichert. Ich habe gehört, dass es dort sehr viele Verkehrsunfälle mi Todesfolge gibt und andere Arten von Unfällen. Ich möchte ja Gesund wieder nach Hause kommen :)

Danke im Voraus

Maximian

...zur Frage

Starke Verstopfung und Bauchkrämpfe

Hallo, also seit einiger Zeit scheint mein Körper zu streiken. Ich wurde wegen starken Bauchschmerzen ins Krankenhaus eingewiesen. Dort stellte man eine Magenschleimhautentzündung fest. Schön, ich hatte/habe zwei Entzündungen in meinem Körper. Einmal diese und eine chronische Leberentzündung. Die Bauchschmerzen gingen leider nicht weg. Ich hatte starke Verstopfung und Übelkeit. Man verwies mich in ein anderes Krankenhaus, wo man versuchte die Verstopfung zu behandeln.Leider wollte mein Körper nicht auf die Behandlung reagieren. Also bekam ich über eine Magensonde Abführmittel. In der Zeit bekam ich immer wieder Schwindelanfälle mit Sehstörungen, also machte man ein MRT. Ergebnis: Zyste im Kopf. Wenn diese in 3 Monaten größer geworden ist, werde ich punktiert. Sie kommt von meinen Medikamenten :! Naja, nicht allzu schlimm. Jedenfalls hatte ich nach 17 Tagen wirklich keine Lust mehr und hatte mich selbst entlassen. Das hätte ich lieber nicht machen sollen. Habe in 4 Wochen 9Kg abgenommen. Habe leider jetzt wieder mit starken Bauchkrämpfen und Übelkeit zu kämpfen. Es kommt aber nur ein seltsamer Schleim hoch. War seit Mittwoch nicht mehr auf Toilette und habe zusätzlich noch eine Blasenentzündung bekommen. Sollte ich morgen einen erneuten Besuch im Krankenhaus wagen?

Dort machen sie doch eigentlich wieder das gleiche wie vorher. Und das nervt einen nur noch. Auch wenn ich mal Flüssigkeit vertragen könnte, da mein Kreislauf "unter aller Sau" ist. Ich hatte zuvor einen EHEC-Keim. Kann dieser vielleicht meinen Darm so 'verwirrt' haben? Langsam bin ich echt überfragt und weiß nicht was ich machen soll. Wenn die Schmerzen morgen nicht besser werden, bleibt mir nichts anderes übrig als mich wieder in den Knast einweisen zu lassen.

Wie lang dauert es bis zu einem Darmverschluss? Bin damit nicht so vertraut und vielleicht kann mir jemand von euch helfen. Erwarte keine Ferndiagnose, lediglich nur einen Rat..:(

...zur Frage

Wird Geld aus meiner Unfallversicherung mit dem Schmerzensgeld von der Versicherung des Unfallverursachers verrechnet?

Guten Tag, Ich hatte eine Unfall, und ich habe Schmerzensgeld von der Versicherung des Unfallverursachers bekommen. Kein Anwalt, keine Klage. Nun habe ich bleibende Schäden, z.B. kann ich ein Bein nicht mehr belasten, da Knochenbruch mit Schrauben und Metallplatte. Ich habe eine Unfallversichung. Meine Versicherung wird nun 15 Monate nach dem Unfall ein Gutachten erstellen. Wenn dabei nun festgestellt wird das ich Anspruch auf Geld von meiner Versichrérungs habe und dieses dann bekomme, wird dann das von dem Vericherungsgegener gezahlte Schmerzengeld mit dem von meiner Versicherung (Unfallvericherung) bezahltem Geld verrechnet? Oder bekomme ich unabhängig vom gezahlten Schmerzensgeld das Geld meiner Unfallversicherung dazu ausgezahlt? Es handelt sich bei meiner und der Unfallveruracher Versicherung um die gleiche Versicherungsgesellschaft. Vielen Dank

...zur Frage

Lumbago und Hohlrücken - woher kommen die Schmerzen oberhalb der Brust?

Hallo bin echt am verzweifeln. Angefangen haben die Schmerzen mit einem Druck auf der Lendenwirbel. Später wurde das immer mehr die Schmerzen so dass ich nicht mehr aus dem liegen Zustand aufstehen konnte.

Ich muss dazu sagen dass ich noch eine pustulosis .Pustulosis ich an Händen sowie an den Füßen.

Ich wurde am 22.02.2016 ins Krankenhaus eingeliefert weil ich solche starken Schmerzen hatte dass ich nicht mal aufstehen konnte. Als ich entlassen worden bin fingen dann oberhalb des Rücken also an der Brustwirbelsäule Schmerzen an die sich anfühlen als würde die komplette Wirbelsäule beziehungsweise Brustwirbelsäule eingeengt werden.

Wenn ich liege dann zuckt auf einmal mein Rücken zusammen das ist wirklich sehr mysteriös. Die Ärzte im Krankenhaus haben auch alles geröntgt gefunden haben sie aber gar nichts. Diagnose war Lumbago. ich frage mich jetzt aber wieso ich diese komischen Schmerzen oberhalb der Brust Wirbelsäule habe am 8.3.16 ein Termin beim Orthopäden der mir Krankengymnastik verschreiben soll.

Aber ich frage mich wie ich das mit den Schmerzen durch halten soll kann mir jemand ein paar Tipps geben vielen Dank

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?