Erfolgreiche Clustoid Behandlung bei Heuschnupfen?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Man bekommt am ersten Tag der Behandlung 2 Spritzen, zwischen denen man eine halbe Stunde warten muss. Das gleiche passiert dann 7 Tage später, auch da bekommt man wieder 2 Spritzen mit einer halben Stunde Wartezeit dazwischen. Nach diesen beiden Terminen hat man die Höchstdosis im Gegensatz zu vielen anderen Präparaten (da dauert das ganze weeeesentlich länger) bereits erreicht und bekommt nach diesen beiden Behandlungen nur noch alle 30 Tage eine Spritze. Clustoid ist im Moment das Präparat, dass immer mehr Ärzte verwenden, weil man wesentlich weniger Spritzen bekommen muss, die Verträglichkeit sehr gut ist und immer mehr Leute sind sehr froh über diese Behandlungsmethode. Hab bis jetzt nur sehr viel positives über Clustoid gehört.

Hi, bin auch mit Clustoid in Behandlung, wegen einer Birkenallergie, die ich schon seit Jahren habe. Meine neue Allergologin hat mit der Therapie kurz vor Beginn des Pollenfluges Anfang März begonnen, weil ich vorher keine Zeit hatte. Klappte alles reibungslos. Ich brauchte deutlich weniger Nasenspray und Salbutamol als die Jahre zuvor. Es war einerseits freudig zu erfahren, wie relativ gut es mir ging während der ersten Birken-Saison unter Clustoid ging, andererseits habe ich mich gefragt, wieso mir diese Form der Behandlung nicht früher schon angeboten wurde. Ich bin jetzt 29. Ich wünsche mir mehr Offenheit und Patientenaufklärung seitens der Ärzte. Also, Clustoid kann ich empfehlen.

Was möchtest Du wissen?