Erfahrungen mit Stoma?

1 Antwort

Ich habe erst ein paar Monate das gleiche hinter mir und hatte die gleiche angst. Zuerst einmal zur OP, bei mir hat die 4,5 Stunden gedauert, anschließend für drei Tage Intensivstation. Ich hatte die meiste angst vor Schmerzen, ich bin Raucherin und huste ab und zu. Ich war erstaunt, ich habe keine Minute Schmerzen gehabt, so gut wird man Medikamentös eingestellt. Danach wurde ich dann auf die normale Station verlegt, auch da bekam ich regelmäßig Schmerzmedikation. Etwas unangenehm war das schlafen auf den Rücken, auf der Seite konnte ich mich nicht drehen, das zwickte. Dann kam der Therapeut täglich zu mir und hat ganz langsam und mit Hilfsmittel das Laufen geübt. Anfangs ging es sehr langsam, mein Kreislauf war nicht sehr stabil, aber nach ein paar Tage ging es schon besser. Vom Sanitätshaus kam jemand, der mich eingewiesen hat, wie man die Platte wechselt und sich richtig pfegt. Ich habe etwa 6 Wochen gebraucht um Routine bei der Versorgung zu bekommen, jetzt geht das schnell. Noch eins, die ersten Wochen esse lieber Schonkost und vor allem kein frisches Obst. Alles was Schalen hat, schäle lieber. Du wirst sehen, du gewöhnst dich sehr schnell daran. So schlimm ist das alles nicht. Ich halte Dir ganz fest die Daumen, daß das bei Dir auch so gut abläuft wie bei mir. Schreibe mir doch noch mal, ob Dir das ein bischen Mut gemacht hat. Liebe Grüße Ingrid,

Was möchtest Du wissen?