Erfahrungen mit Schmerzpumpe?

1 Antwort

Hallo Gerrit,

ich bin seit 1992 Schmerzpatientin und habe, vor allem in den letzten 15 Jahren, auch ziemlich hohe Dosen an Opiaten in Kombination mit Lyrica und Amitriptylin gebraucht, damit meine Schmerzen so einigermaßen erträglich waren. Da ich ebenfalls zunehmend unter den Nebenwirkungen litt, habe ich mir vor über 4 jahren eine Schmerzpumpe einsetzen lassen.

(Allerdings ist das meine zweite. Von 2002 bis 2004 hatte ich schon mal eine Schmerzpumpe, die mir damals aber wegen einer Sepsis durch MRSA entfernt werden musste. Leider - ich kam sehr gut damit hin und das mit wesentlich geringeren Dosen als jetzt.)

Bei der jetzigen Pumpe hat es zwar auch wieder eine Weile gedauert, bis durch langsame Steigerung die Dosis erreicht worden ist, mit der es mir so geht, dass ich im Großen und Ganzen zufrieden bin. Du wirst es ja auch kennen, dass man in dieser Hinsicht im Laufe der Jahre ziemlich bescheiden wird. Schmerzspitzen oder auch hin und wieder mal einen Tag, an dem es mr schlechter als gewöhnlich geht, das habe ich weiterhin. Doch damit kann ich leben.

Übrigens kann man die Pumpe, die ich jetzt trage, mit 40 ml Morphin befüllen, während in meine erste nur 18 ml hineingingen. Ich habe zwar dadurch eine größere Beule am Bauch, aber das macht mir nichts aus. So brauche ich nicht so oft zur Befüllung und da das Klinikum 40 km entfernt ist, spielt das für mich eine schon große Rolle.

Ich wünsche Dir alles Gute und wenn Du noch Fragen an mich hast: Ich beantworte sie Dir gern. Nebenbei: ich bin gelernte Krankenschwester, musste aber leider schon früh in Rente gehen.

1

Liebe schnuffi 12, Deine Antwort macht mir etwas Mut. Ich bin auch ein Schmerzpatient und weiss nicht mehr weiter. Meine Energie ist fast verbraucht. Und unter mir leidet die ganze Familie. Ich komme gerade von einem Arzt um über die Schmerzpumpe zu sprechen. Er sagte mir nur offen, saß in dieser Klinik nur 2 im Jahr implantiert werden. Ist ja wenigstens offen. Er sagte mir nur auch das die Pumpe mir wohl nicht groß helfen würde. Die Probleme mit meinem Magen und Darm würden auch nicht besser. Und ob ich eine bekommen würde wäre ein großes Fragezeichen. Dies ist ein weiter Weg. Es entscheiden darüber eine Menge Menschen. Er hat mir den Mut und die Hoffnung genommen. Kannst du mir erzählen wie du eine bekommen hast? Und wie es dir vorher ging und jetzt. Dies ist mein erster Beitrag bei gesungheitsfrage. Ich hoffe es klappt. Danke schön im voraus. Udo

0

Wassereinlagerung+Fußgelenk schmerzt,rot,heiß,-Mirtazapin Drogen- Alkohol- Antidepressiva Mischkons

Fuß voll Wasser wg.ALkohol& Speed- Drogen& Antidepressiva.. schmerzhafte Folgen oder warum kommts wieder???(Mirtazapin)

Alkohol,Drogen & Mirtazapin und Fußgelenk angeschwollen (links) und sehr schmerzhaft und sehr schnell rot und heiß und DICK & unbeweglich geworden ohne Grund!!! Das ist kurz gesagt passiert. Ich nahm Antidepressiva und hab unwissentlich wie des Öfteren paar Bier getrunken und kleine Nase Speed gezogen.. war länger wach und nur rumgesessen..auch Nikotin geraucht.. Leichte Wassreinlagerungen in Gesicht & Fuß hab ich seit Einnahmebeginn von MIRTAZAPIN 30g. gemerkt. Aber plötzlich innerhalb 20-30 Min. alles voll schmerzhaft kribbelig am wehtun dick anschwellen und so voll Wasser linke Fuß(gelenk)unten konnte kaum atmen und sitzen.bewegen 2Std. gar nicht.Hölle war das...

Sofort die AD abgesetzt und kein Alkohol Nikotin etc. mehr ..nachfast 2Tagen war es fast weg!Bis dahin tat auftreten und bewegen so weh.ging nichtmal zum Klo und musste robben oder rollen auf Stuhl durch Raum in 3meter/15Min.mit extrem Schmerzen!

Nach gut einer Woche hab ich wieder in ner Kneipe paar bier getrunken und geraucht da fängt es wieder so an nur minimal!!!

Kribbelt und schwillt leicht und nur links??!

WAs kann das sein außer der "FRAG DEN ARZT TIPP" -erhöhtes Thromboserisiko hab ich deswegen darf ich die Pille nicht nehmen übrigens -und bei Exzessen neige ich dazu zu krampfen -ich bin 30, 1,85m groß & 89 kilo..

LG

...zur Frage

antidepressiva gewichtszunahme

hallo , ich nehme seit 3 mon doxipin gegen schmerzen und depressionen . helfen schon etwas aber ich möchte auf keinen fall weiter zunehmen .gibt es andere gut wirkende antidepressiva ? habe schon valdoxan -trevilor -citralopram genommen helfen aber leider überhaupt nicht . sport geht leider nicht wegen ws op. lieben dank im vorraus

...zur Frage

Ist Immodium wirklich so etwas ähnliches wie Morphium?

Ich hatte in letzer Zeit wegen Durchfall öfter mal ein Immodium genommen. Meine Freundin die Krankenschwester ist meinte, das sei soetwas ähnliches wie Morphium. Ist das wirklich so? Hat es dann auch ähnliche Wirkungen auf das Gehirn wie Morphium??

...zur Frage

Nochmal Fragen zur Darmspiegelung

Hallo! Morgen ist es soweit, dann habe ich meine Darmspiegelung (werde gleich mit der Vorbereitung beginnen (müssen)). Jetzt ist mir aber noch eine Frage gekommen, die ich gerne hier jetzt mal stellen möchte.

Bei der Vorbesprechung sagte man mir, dass ich nach der Untersuchung nicht Auto fahren darf, da ich eine Spritze bekomme, damit ich von der Untersuchung nichts mitkriege. Das war klar für mich und das finde ich auch sehr gut. Jetzt habe ich im Internet (auf einer Medizin-Seite) gelesen, dass man für die Spiegelung nur eine LmaA Spritze bekommt, wo man wach bleibt, aber sich hinterher an nichts erinnert, aber kein Mittel zum Schlafen. Das müsse so gemacht werden, da man sich während der Untersuchung drehen müsse (zuerst Seitlage, hinterher müsse man auf dem Rücken liegen).

Dazu meine Fragen: Ist das grundsätzlich so, dass man nicht komplett betäubt wird (wie z.B. bei einer Magenspiegelung) oder liegt das vielleicht eher an der Praxis oder dem KH wo das gemacht wird? Mir wäre nämlich lieber, wenn die mich schlafen schicken und ich dann wieder wach werde, wenn alles vorbei ist. So hatte ich das bei der Vorbesprechung auch verstanden.

Und wenn man auf dem Rücken liegt, wie soll das dann mit dem Endoskop gehen, dann liegt man da doch quasi drauf, oder ? Kann mir das nicht so recht vorstellen.

...zur Frage

Magenspiegelung mit 16, Krankenhaus Aufenthalt. ?

Hallo zusammen, Ich heiße Saskia bin 16 Jahre. Vor kurzem haben sie bei mir eine Chronische Darmerkrankung festgestellt. Habe schon mehrere Krankenhaus Aufenthalte hinter mir.. Allerdings sollte in nächsterer Zeit eine magenspiegelung gemacht werden. Vor der magenspiegelung selbst habe ich so keine angst, allerdings möchte ich wissen was man besonders davor und danach beachten muss. ?

Bei einer letzteren Darmspiegelung wurde ich mit Provofol betäubt und habe rein garnicht's mitbekommen musste aber dennoch drei tage nachher dableiben.

Alsoo... Was muss man beachten und was wird danach noch mit mir gemacht. ? Da ich ambulant im Krankenhaus in Behandlung bin, wird es im Krankenhaus gemacht.. heißt auch Kinderstation :)

Liebe grüße, Saskia

...zur Frage

Eingewachsener zeh Nagel ohne Betäubung operieren lasseb?

Ich habe seit 4 Jahren einen eingewachsenen Nagel am großen zeh rechts. Ich würde ihn wenn ich es schaffe mich durchzuringen diesen ohne Betäubung operieren lassen. Ist das wohl nach Absprache des Arztes mach bar? Wenn ich das auf eigene Gefahr machen lasse?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?