Erfahrungen mit Reprogenesis

1 Antwort

Ic hatte letztens einen Bericht von der Klinik im TV gesehen, da berichteten ein Ehepaar von der Klinik und sie waren natürlich begeistert, da sie Eltern wurden.

tumor im unterleib

hallo liebe leute, ich habe am donnerstag erfahren,das ich im unterleib beim linken eierstock einen honigmelonen großen "gutartigen" tumor habe.das ist die aussage der ärztin,die ultraschall gemacht hat......(von innen und von aussen) eine gebährmutter hab ich seid 2005 nicht mehr.auf meine anfrage,das der tumor auch wirklich gutartig ist,sagte sie mir,das wüsste man erst dann genau,wenn man den bauch aufgeschnitten hat....mit einer einweisung schickte sie mich nachhause....stcockstarre stellte sich ein,ich war wie von sinnen....am freitag rief ich zwei kliniken an,bei der einen müßte ich bis weit in den august warten,zur voruntersuchung,und bei der zweiten klinik, bekam ich am 28.7einen termin.......ich bin psychisch krank,und weiß nicht wie ich die zeit überstehen soll,bis zum termin.....wer kann mir da einen rat geben,....ich drehe bald vor angst am rad...bitte helft mir!!!

...zur Frage

Anwendung eines Tens-Geräts während der Schwangerschaft

also schonmal vorab: ich frage nicht für mich;)

eine bekannte von mir ist anfang des zweiten monats schwanger. leider hat sie ziemliche lws-beschwerden und benutzt ein tens-gerät. jetzt würde mich mal interessieren, ob das überhaupt unbedenklich ist wg. der schwangerschaft. hat da jemand erfahrung mit?

...zur Frage

Folgeschäden bei rausgenommenen Mandeln?

Hat jemand Erfahrung mit rausgenommenen Mandeln? Kann es da Folgeschäden geben? Wann kann man danach wieder essen? Gibt es sonst noch irgenwelche Dinge, die man wissen sollte oder machen sollte vor oder nach dem Eingriff?

...zur Frage

Hellrote, sehr sehr leichte Blutung. Was kann das sein?

Stichtag meiner Periode diesen Monat war der 18.11., stattdessen hatte ich seit dem 14.11. eine komische, meiner Meinung nach unerklärbare Blutung, die nur 2 - 3 Tage anhielt und tröpfchenweise war. Komisch, da meine Periode sonst recht stark, dunkel und sehr pünktlich ist. Diese Blutung ist sehr sehr leicht und hellrot gewesen. Am Ersten Tag mit sehr starken Unterleibsschmerzen begleitet. Seither leide ich auch unter Schwindelattacken und Übelkeit. Seitdem es aufgehört hat sind diese verstärkt worden. Morgens habe ich keinen Appetit. Am zweiten Tag war keine Blutung mehr, am dritten Tag sehr leicht und hell. Ich nehme übrigens keine Pille und verhüte nicht. (Dazu: Vor 12 Tagen und vor 4 Wochen hatte ich ungeschützten GV. Er ist nicht gekommen!)

Was könnte das sein? Wer hat Erfahrung mit sowas? (Ich bin 22 Jahre alt)

...zur Frage

Was könnte das für ein Hautausschlag sein?

Seit 4 Wochen ist er da und sämtliche Salben mit und ohne Cortison helfen nicht.Der erste Hautarzt meinte Krätze.Der zweite sagte Krätze nein, da es nicht juckt und auch nicht an den dafür typischen Stellen ist. Der dritte in der Uniklinik hat mir jetzt ein Stück entnommen und im 2 Wochen bekomme ich ein Ergebniss (hoffe ich sehr). Blut wurde beim zweiten und dritten Arzt entnommen auch ohne Ergebnisse.Fotos als Anlage.Es wäre toll wenn jemand mir helfen könnte und eine Ahnung hätte was das ist.Pusteln/Pickel/Ausschlag(?)überwiegend an Brust,Rücken,Bauch.

...zur Frage

Zu wenig oder zuviel Magensäure - wie unterscheiden?

Hallo,

Ich musste gestern zum Hausarzt, um ein paar Angelegenheiten meiner Mutter zu klären. Ich nutze den Termin, um ihn auf meine Magenprobleme in Form von Sodbrennen und infolgedessen bei sehr starken Beschwerden das Erbrechen, wie vorletzten Sonntag, aufmerksam zu machen. Er meinte, das es eine Ursache geben muss.....Da ich bisher gute Erfahrungen mit Esomeprazol 20mg gemacht habe, verordnete er mir die höhere Dosis von 40mg in Kapselform morgens.Diese nehme ich jetzt erst einmal 3-4 Tage, dann jeden zweiten, jeden dritten und danach nur bei Bedarf. Ich hoffe, das ich es jetzt damit in den Griff bekomme. Was ist aber wenn nicht zuviel sondern zuwenig Magensäure die Ursache ist? Dann wäre dieses Medikament völlig kontraproduktiv. Wie kann man das feststellen, ausser einer ev. Endoskopie? Was wäre die Folge? Soweit ich gelesen habe tritt Sodbrennen auch bei einem Mangel auf.

Liebe Grüße

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?