Erektionsstörungen - Hilfe zur Selbsthilfe?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo Der Sieger! Das wichtigste ist wohl, dass du mit deiner Frau/Freundin darüber redest! Wenn du ihr Verständnis hast, nimmt das eine ganze Menge Druck! Du könntest auch zu den bekannten Tablette wir Viagra oder Cialis greifen und einmalig anwenden. Wenn wieder alles läuft hast du vielleicht wieder mehr Selbstvertrauen, sodass es in Zukunft dann auch wieder ohne Medikamente klappt. Hast du schonmal überlegt dich vom Arzt durchchecken zu lassen? Vielleicht gibt es eine identifizierbare Ursache für deine Probleme? Schau mal hier sind mögliche Ursachen: http://erektionsstoerungen-wissen.de/ursachen-von-erektionsstorungen/

hallo

geht mir schon über 1 Jahr so wie Dir, jedesmal vor dem GV bin ich so aufgeregt und erwartungsvoll, klappt es , oder nicht.Ich setze mich selber unter Druck.

Guck doch einmal hier, da findest du ja vielleicht noch weitere Tipps und Infos zum Thema: www.aliud.de/gesundheit/erektionsstoerung.aspx

Sind "Veno SL 300" - Kapseln hilfreich?

Hallo!

Leide schon öfter an Krampfadern und nun wurde mir in der Apotheke dieses Medikament empfohlen - habt ihr vielleicht irgendwelche Erfahrungen damit?

...zur Frage

Frauenthema - eine intime Frage

Diese Frage ist mir sehr unangenehm, da ich so etwas eigentlich nur mit meiner Frauenärztin bespreche, aber es ist Wochenende und ich verzweifle hier zu Hause. (Krankheitsängste - Hypochondrie!)

Zuerst mal zu dem aktuellen Problem. Ich habe sozusagen in der rechten Leiste, jedoch schon weiter unten, im Intimbereich, äußerlich der Schamlippe einen Pickel (?). Es ist doch relativ groß, aber nicht übermäßig groß, ähnelt einem Furunkel, ohne typische Eitersptize, rosa und weich und sehr schmerzhaft.

Ich kann mir gut denken woher dieser kommt.

Ich habe meine Mens ziemlich stark und muss leider 2 Binden am Tag über übereinander anziehen, das reibt natürlich unglaublich.

Kann der Pickel (?) dadurch entstanden sein? Ist der Pickel etwas SCHLIMMES?

Ich behandel ihn mit Betaisodonna Salbe und Watte (damit es "gepolstert" ist).

Zum zweiten Problem:

Da es mir doch sehr Nahe liegt, dass der Pickel, oder was auch immer das ist, durch die Reibung entsteht, wollte ich fragen, was man für einen gereizten Intimbereich verwendet? Ich habe zZt meine Mens, muss dementsprechend öfter waschen, und es tut alles weh unten, es ist auch knallrosa, sehr gereizt, fast schon wund, vermutlich auch durch die Reibung der Binden?

Aber was kann ich tun?

Das ist mir jetzt wirklich sehr sehr peinlich, aber das mit dem Tampon, bekomme ich nicht hin....

Ich bin kein junges Mädchen mehr, sondern eine junge Frau, aber ich benutze schon eh und je Binden......

Also es schmerzt unten bei jedem Schritt, auch der Pickel natürlich...

Ich danke Euch ganz herzlich!

...zur Frage

Was ist nur mit mir los - Verschiedenste Symptome - Herz?

Hallo, ich habe ein „Problem“ bei dem ich gerne mal ein paar Meinungen hören würde, da ich nicht mehr weiß ob meine Symptome ernst oder eher Einbildung sind. Folgende Situation:

Angefangen hat es ca. im März. Ich hatte oft das Gefühl ich bekomme schlecht Luft, aber eher so ein beklemmendes Gefühl wie wenn die Nase zu ist obwohl sie es nicht ist. Lungenfunktion war aber einwandfrei.

Kurze Zeit später (ca. April) kam dann dazu, dass mir oft etwas schwindelig war. So ein Gefühl als hätte ich Kreislaufprobleme bzw. ein leichter Schwindel, Hungerattacken, gelegentliche Übelkeit, starkes Schwitzen. Nachdem EKG und Blutzucker unauffällig waren Überweisung zum Neurologen. Keine Auffälligkeiten, alles normal. Also hieß es erstmal abwarten ob es sich nicht von alleine wieder legt. Da das nicht der Fall war und nun noch regelmäßig Herzstolpern und das Gefühl unregelmäßigen Herzschlages dazu kam Überweisung zum Kardiologen. EKG, Belastungs-EKG und Ultraschall ohne Auffälligkeiten, Laut Kardiologe ein völlig gesundes Herz.

Nun quäle ich mich seit einigen Wochen damit rum, dass ich ständig verschiedenste Symptome habe. Das Gefühl Kreislaufprobleme zu haben, häufig das Gefühl Herzstolpern zu haben und dann immer ein Beklemmendes, beängstigendes Gefühl. Nun war ich 2 Wochen krank im Bett (gripaler Infekt). In dieser Zeit häufiger Herzstolpern, seit dem wieder öfter totale Panik. Außerdem kam nun dazu, dass ich ständig Schmerzen in der Brust habe. Nicht schlimm, immer nur ein leichtes Stechen, auf einen Punkt begrenzt bzw. auf wechselnde Stellen in der linken Brust. Aber nicht ausstrahlend und nicht stark. Teilweise auch Schmerzen im linken Arm, aber auch nur kurz und stechend. Außerdem in den letzten Tagen ein total beklemmendes Gefühl in der linken Brust, dazu wie ein Kloß im Hals und häufiger die stechenden Schmerzen. Je mehr ich dran denke desto schlimmer, wenn ich abgelenkt bin habe ich das Gefühl geht es bzw. ist weg. Können das Schmerzen und Symptome vom Herz sein?

Und was kann das insgesamt sein? Wenn im Mai der Kardiologe mein Herz für gesund befindet, jetzt aber diese Symptome auftreten, ist da die Psyche wohl naheliegend oder? Hausarzt hat heute morgen ein großes Blutbild gemacht und ein Ruhe-EKG (welches natürlich wieder unaufällig war). Das Blutbild erhalte ich morgen.

Ich bin mittlerweile echt fertig und am Ende. Diese ständigen Krankheitsgefühle und vor allem Angst davor was es ist und davor, dass was schlimmes passiert wie z.B. ein Herzinfarkt oder Rythmusstörungen beschäftigen mich mittlerweile den ganzen Tag.

Was soll ich nur machen? Noch weitere Untersuchungen? Oder einsehen, dass es die Psyche ist (was ich mir ständig einreden will aber es klappt nicht, bzw. es wird nicht besser davon).

Danke für jede Antwort und Hilfe !!!

...zur Frage

Blut im Urin, wieso kann ich es sehen?

Hallo,

ich leide häufig an Blasenentzündungen. 2009 hatte ich regelmäßig, alle 2 bis 3 Monate eine. 2010 war zum Glück einigermaßen Ruhe, bis kurz vor Weihnachten. Nun ist es so, je öfter ich eine Blasenentzündung hatte, desto schlimmer wird die nächste. Mittlerweile ist es so schlimm, dass ich am zweiten Tag der Blasenentzündung das Blut in meinem Urin selbst sehen kann. Mein Arzt ist schier vom Stuhl gefallen, als ich ihm diese Neuigkeit das letzte Mal überbrachte. Nachdem er mein Urin untersucht hatte, meinte er auch schon zum 2. Mal, dass meine Nieren befallen sein müssen (ich war direkt 2 Tage, nachdem ich die ersten Anzeichen einer BE bemerkte, beim Arzt..). Er hat mir auch schonmal geraten, eine Blasenspiegelung machen zu lassen, das werd ich in diesem Jahr auf jeden Fall angehen, so witzig find ich es nicht mehr :( Kommen wir langsam mal zu meiner Frage...

Wieso kann ich das Urin selbst sehen?

Es sieht tatsächlich aus, als würde ich reines Blut pinkeln und mein Arzt meint, es sei gar nicht normal, dass ich es sehen kann.

Könnte meine Blasenentzündung schon chronisch sein?

Häufig, aber nicht immer, treten sie nach dem Sex auf, obwohl ich direkt danach auf die Toilette und unter die Dusche gehe.

Kann es sein, dass sich dauerhaft Bakterien in meiner Blase befinden, die durch die Bewegungen beim Sex wieder angeregt werden?

...zur Frage

Ist Magen und Darm Grippe trotzdem ansteckend?

Hallo, seit langer Zeit leide ich an Emetophobie (Angst vorm Erbrechen), was mir mein Leben leider nicht sehr einfach macht. Nun ist meine Situation folgende: Mein Opa und ich machen öfter zusammen Fahrrad-Touren. Gestern als ich bei ihm angerufen habe, ging es ihm nicht gut, meine Oma meinte, er hätte keinen Appetit, Bauchschmerzen und ihm wäre schlecht. Als ich heute angerufen habe, um zu fragen wie es ihm geht, sagte er "Einigermaßen". Gebrochen oder Durchfall hatte er beides nicht gehabt. Dann hat er mich gefragt ob ich heute mit ihm Fahrrad fahren wollte und ich hab einfach mal zugesagt. Aber je mehr ich mir darüber Gedanken mache, desto mehr Angst habe ich, dass er nicht doch eine Magen und Darm Grippe hatte und immer noch ansteckend ist. Allerdings habe ich auch gelesen, dass die Krankheit vor allem über Kontakt mit Erbochenem usw. übertragen wird. Wisst ihr da vielleicht mehr? Wie hoch denkt ihr, ist das Risiko für mich, mich anzustecken oder das er das überhaupt gehabt hat. Meiner Oma und meiner Mama (die war auch gestern noch da) denen geht's beiden bis jetzt noch gut. Meine Oma hat sich sogar ein bisschen geärgert, weil mein Opa gestern trotzdem noch im Garten die Blumen gegossen hat, obwohl ihm schlecht war... Und dass er dann heute auch direkt wieder eine Fahrradtour mit mir machen will... Ich hoffe ihr könnt mir helfen.

...zur Frage

Penis wird beim Sex nicht richtig hart?

Hallo zusammen,

ich hatte vor etwas über einem Monat das erste mal in meinem Leben Sex. Beim ersten mal war es so, dass es nicht zum Geschlechtsverkehr kam da mein Penis nicht hart geblieben ist. Mir war das sehr unangenehm vor meiner Freundin und peinlich. Für sie war das gar kein Problem und sie meinte wir versuchen es einfach wann anders wieder, aber mich hat es sehr belastet. Als wir es einen Tag später nochmal versucht haben, hat es dann funktioniert auch wenn er nicht zu 100% hart war, aber er war richtig hart.

Mittlerweile hatten wir 5 mal Sex und es ist sehr schön mit ihr. Allerdings hatte ich gestern wieder das Problem dass er nicht richtig hart wurde bzw. sogar wieder weich wurde als wir anfangen wollten nach dem Vorspiel.

Ich weiß nicht woran es liegt, ich finde meine Freundin extrem attraktiv... Druck mache ich mir eigentlich auch keinen, zumindest nicht bewusst. Gestern hatte ich relativ viel Durst was mich etwas genervt hat, evtl. hing es damit zusammen.

Sonst habe ich auch oft eine Morgenlatte und er wird hart beim Schmusen und Kuscheln mit meiner Freundin, also an sich funktioniert alles normal. Ich denke daher schon dass das Problem in meinem Kopf liegt. Was meint ihr, mache ich mir zu viel Druck? Ich versuche mich immer zu entspannen aber ganz zu 100% gelingt es mir manchmal nicht, sobald ich dran denke dass es vllt. nicht klappen könnte klappt es meistens nicht.

Außerdem ist es auch so dass er sofort wieder weich wird wenn ich zum Beispiel das Kondom überziehe oder nur ganz kurz das Vorspiel unterbreche.

Habt ihr vielleicht Tipps für mich? Auch wenn meiner Freundin das nichts ausmacht, mich belastet das sehr und es ist mir wirklich unangenehm. Gibt es vielleicht was, an das ich denken kann um die Erektion zu steigern und sie zu halten?

Danke euch schon im Voraus

Grüße

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?