Was tun gegen mein Erektionsproblem?

4 Antworten

Gehe zum Urologen und lass dich untersuchen, wenn der nichts findet ist es ein nervliches Problem. Wie ist es denn bei der Selbstbefriedigung?


1

Bei der Selbstbefriedigung klappt es so wie erwartet. Also da habe ich keinerlei Probleme. Ich werde dann mal demnächst zum Urologen gehen, Danke für die Antwort.

1

Urologische Ambulanz  Test  mit alprostadil  oder Caverject  10ug  zahl wird vom dr festgelegt  und dann dir ins beste stück gesetzt  und die gucken dann wie lange es anhält und dann  kannst du dir es vom dr Verordnen lassen   selbstzahler    sildenafil oder spritze  wie ich .

Adrenalin ist der Gegenspieler vom cgmp das für Deine Erektion notwendig ist.
Ich würde mir in Deinem Alter und bei den ersten zwei malen noch überhaupt keine Gedanken machen. Noch weniger da es bei der SB zu funktionieren scheint.
Auch wenn es Dir blöd erscheinen mag jetzt aber jeder Mensch ist anders gestrickt und Du brauchst anscheinend mehr Gelassenheit.
Diese kommt mit der Zeit und.... naja vielleicht mit einer festen Freundin bei der DU Dich auch fallen lassen kannst.

Klar kannst Du es auch abklären lassen jedoch tippe ich da eher auf keinen Befund.

LG Karin

Schmerzen in der Eichel, was dagegen tun ? Erektionsstörungen ?

Hallo liebe Community,

ich wende mich an dieses Forum, da ich rat suche und nicht so recht weiter weiß. Ich bin 22 Jahre jung und habe ein Problem mit meinem "besten Stück". Ich hab andauernde Schmerzen in der Eichel, meistens auf der Oberseite. Es ist mal mehr und mal weniger.

Weiterhin habe ich beim Oralverkehr kurz vor dem Höhepunkt auf der Unterseite einen brennenden Schmerz. Darüberhinaus ist meine Erektion sehr unterschiedlich, allerdings noch selten so wie vorher, auch wenn es reicht für Geschlechtsverkehr. Beim Sex selbst oder der Selbstbefriedigung tritt das Brennen nicht auf. Beim Wasser lassen spüre ich vereinzelt einen Druck auf der Harnröhre.

Ich war bereits beim Urologen, der sowohl einen Abstrich als auch eine Urinprobe genommen hat. Mein Hausarzt hat dann nochmals meinen Morgenurin untersucht. Alle Tests waren negativ und es konnte nichts gefunden werden. Auch äußerlich ist nichts zu sehen, keine Rötung oder Schwellung oder ähnliches.

Besonders macht mir dieser drückende Schmerz und die Erektionsprobleme zu schaffen. Mein Hausarzt hat mir Solidagoren verschrieben, ein rein pflanzliches Mittel, welches die Harnröhre entspannen soll. Eine spürbare Besserung ist bisher nicht eingetreten.

Wie soll ich mich weiterhin verhalten ? Kann es einfach eine Überreizung sein ? Info: Bin bereits seit meiner Kindheit beschnitten.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?