Erbeerallergie, darf man Erdbeermarmelade essen?

3 Antworten

In der Marmelade sind die Erdbeeren nicht mehr frisch, sondern lange geköchelt. Wenn du es bei Nüssen probiert hast, dann mache es doch bei der Marmelade auch so.

Die meisten Nahrungsmittelallergene sind hitzelabil, so dass man sie gekocht fast alle essen kann. Leider ist das bei Nüssen oft nicht der Fall, da sollte man extrem vorsichtig sein, denn Nussallergien können lebensgefährlich sein. Es ist sehr selten, dass sie gekocht vertragen werden.

Bei Reaktionen auf Erdbeeren handelt es sich meistens nicht um eine echte Allergie, sondern um eine Histaminliberation, das heißt dass durch den Genuss von Erdbeeren, eine Histaminausschüttung erfolgt, das ist der Stoff der die Rötung, Schwellung und den Juckreiz (wie bei Brennesseln) macht.

Frische Erdbeeren, oder Fruechte und Obst, leben, haben Vitalstoffe und sind organisch. Wird aber Obst, in diesem Fall die Erdbeeren, gekocht, sind sie tot, anorganisch und nutzlos fuer den Koerper.

17

also das mit dem organisch / anorganisch hast du irgendwie verkehrt verstanden... kannste ja mal nachschlagen :P das englische "organic" hat nicht wirklich was mit dem von dir benutzten "organisch" zu tun... und rohe erdbeeren in der marmelade... naja, weiß nicht :P

1
17
@kitzekatze

@pferdezahn, das ist so nicht richtig. Gerade Nüsse z.B. können auch im "toten" Zustand, wie du es nennst, also im eine Stunde lang gebackenen Kuchen, oder in der Pfanne tot und lebendig geröstet, noch allergische Reaktionen hervorrufen. Ich habe ein Kind in meiner Kindergruppe, die beißt nur einmal von einem Nusskuchen ab, dann "blüht" eine halbe Stunde später ihr ganzer Körper. - Ich habe jetzt momentan keinen Nachweis, wie das bei Erdbeeren ist, aber wenn es bei Nüssen geht, wieso nicht bei Erdbeeren auch? Bei manchen Früchten ist es definitiv so, dass sie auch aus der Dose allergische Reaktionen hervorrufen können (Ananas z.B.). Also hat es jetzt nicht unbedingt mit dem toten oder lebendigen Zustand des Lebensmittels zu tun ;o) . Genaue biologische Vorgänge kenne ich jetzt leider auch nicht, vielleicht weiß das ja jemand anders. - Aber gekochte Lebensmittel sind definitiv auch nicht tot, und enthalten nach wie vor Vitamine, Eiweisse, etc...., wogegen man allergisch Reagieren könnte .

0
37
@kitzekatze

Nein, im Gegenteil, ich weiss recht gut, was organisch und anorganisch ist. Jedes Lebensmittel, das verarbeitet wird, ob gekochte Nahrung, eingedostes, oder Saefte in Flaschen, sind anorganisch und fuer den Koerper meist wertlos. Auch z.B. unser taeglich Brot ist tot, und ist nur ein Schleimerzeuger. Was kann denn bei einer Backtemperatur von mindestens 160 Grad noch am leben sein? Saemtliche Vitamine sind tot, und die vorher organischen Mineralien sind anschliessend anorganische Mineralien, welche unseren Koerper nur verstopfen. Jedes Element, das erhitzt wird, aendert seine Materie. Deshalb kann auch jeder, der oder die auf Obst allergisch sind, gekochte Fruechte (Obst) verzehren. Aber bei Nuessen ist dies nicht der Fall.

0
37
@pferdezahn

Moechte noch erwaehnen, dass meine Frau gegen Erdbeeren, Aprikosen und Aepfel allergisch ist, aber die darausgemachten Marmeladen, oder den Apfelmus, reibungslos vertraegt. Inzwischen hat sie die Apfelallergie verloren.

0
37
@kitzekatze

Gebe Mal einem wilden Tier nur erhitzte Nahrung, dann kannst Du sehen, wie schnell es stirbt. Oder versuche nur Mal, einen Saeugling mit erhitzter Muttermilch zu ernaehren. Dann siehst Du den Unterschied zwischen organisch und anorganisch.

0

Kennt jemand gute Kalorienshakes zum selber machen?

Hallo, ich leide schon seit meiner Babyzeit an Untergewicht. Damals stellte der Kinderarzt, sowie zur heutigen Zeit mein Hausarzt Eisenmangel bei mir fest. Als ich 10 Jahre alt war, kam ich wegen meinem Untergewicht zur Kur und nahm in den 6 Wochen rund 5 Kg zu. Derzeit wiege ich 39 Kg, bin 153 cm, 24 Jahre und weiblich. Das müsste einen BMI von 17 sein. Finde ich viel zu wenig, vorallem weil mir überall die Knochen rausgucken, habe hässliche Augenringe, bin oft zu Müde und Kraftlos. Dazu muss ich sagen, das ich keine große Esserin bin und ständig in Bewegung bin, erst spät in der Nacht (zwischen 2-3 Uhr morgens) komme ich zur Ruhe und stehe wegen meiner Tochter um 9 Uhr auf. Das ist schon mal völlig ungesund und seit 3 Tagen arbeite ich daran. Um zuzunehmen, esse ich nun fast den ganzen Tag, Gesund und leider Kalorienarm, aber ich möchte ja auch gesund zunehmen und nicht durch Chips, Schokolade, Kuchen, Kekse etc. zumahl ich sowas überhaupt gar nicht mag. Nun ist meine Frage, ob jemand irgendwelche Kalorienshakes zum selber machen gibt, die Gesund sind und richtige Kalorienbomben. Die möchte ich dann zwischendurch einfach mal trinken, damit ich mein (wenig Essen) damit ausgleichen kann und etwas über meinen Gesammtumsatz komme um wirklich die Chance zu haben, auch zuzunehmen. Da ich nicht so auf rohe Eier wegen salmonellengefahr und süßes wie oben erwähnt stehe, bitrte ich euch um rezeptvorschläge ohne all dieses zeug. ich freue mich auf eure antworten und bin schon ganz gespannt auf eure Rezepte.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?