Er ist psychisch fertig, hat Kontakt abgebrochen...wie verhalte ich mich

1 Antwort

Hallo Mary ,

es ist ganz schön anstrengend so einen Text zu lesen, der der so eng.... .

Es gibt bei solchen Bekanntschaften neben einer Ehe immer die Frage was wird wirklich daraus.Solche Bekanntschaften sind auch interessant man muss nicht seine Wäsche waschen usw.. Nun weis man nicht genau warum es wirklich zur Scheidung kam, ob die Frau dahinter gekommen ist weil er so ein paar Bekanntschaften nebenher hatte...?

Du solltest nichts erzwingen warte jetzt noch einmal zwei , drei Wochen ab und versuche es dann noch einmal mit einer SMS bzw. Anruf,

Wenn er darauf wieder nicht antwortet, musst Du wohl in den sauren Apfel beißen und Dir Jemand Anderen suchen mit dem Du Dein Glück findest.

Wie das Ganze ausgesehen hätte wenn ihr zusammen gezogen wärt ist immer die Frage. In Mails/ SMS kann man schön schreiben aber wie es real aussieht im alltäglichen Leben wenn man fast jede Stunde teilt .

Ich würde sagen suche Dir ein neues Glück mit 25 J. oder so findet man ganz schnell einen neuen Partner! Ob im Schwimmbad oder....

VG Stephan

manisch depressive Freundin macht einfach Schluß

Meine neue Freundin (27) (welche mir (33) direkt gesagt hat, das sie Depressionen hat, das aber im Griff hätte) hat mich anfangs total verwöhnt und war so lieb zu mir wie sonst kein anderes Mädel je zuvor. Sie war sehr hyperaktiv und aufgedreht, redete sehr viel, hatte diverse Pläne wie Trödelmärkte, Kino, Kochen etc... und schrieb mir jeden Tag zig SMS. Wir telefonierten jeden Tag zwei Stunden und sie wollte mich ständig sehen. Das Wochenende über war ich immer komplett bei ihr.Vor einpaar Tagen sagte sie mir: 'Es ist so schön, das du mich gefunden hast und alles so gekommen ist, wie es ist. Du bist mein perfektes Gegenstück.'

Vor drei Tagen rutschte sie dann wohl in die depressive Phase ab, mußte überstürzt zu ihrer Freundin (Falscher Vorwand) und machte danach einfach per Mail schluß. 'Ich mußte zu meiner Freundin, die ist jetzt die einzige, die mich versteht.Du hast eh diverse Macken, das passt nicht, wir sind zu verschieden.'

Vorher hat sie noch diversen Freunden und Verwandten von uns erzählt. Seitdem kam nix mehr von ihr. Es ist so, als ob ich nie existiert hätte. Bei depressiven Menschen soll man ja, auch wenn sie sich nicht melden, Mitgefühl zeigen. Ich schreib ihr jeden Tag eine SMS mit Dingen wie 'Du schaffst das.Die dunklen Wolken sind bald wieder weg'...

Weitere Dinge sind: Schlecher Schlaf, wenig Freunde, diverse Komplimente an mich, unsaubere Wohnung und Auto, letzte Beziehung hielt von ihr 3 Jahre... wir waren 2 Wochen zusammen, alles war toll, total verliebt auf Wolke 7, dann der totale Absturz.

Jetzt werde ich komplett ignoriert.

Wie lange dauern solche depressive Phasen? Ab wann kann ich sie wieder in normalen Zustand emotional erreichen? Ich will wengistens irgendwann mit ihr reden.

...zur Frage

Ich glaube ich bin Psychisch krank - wie finde ich das raus?

Hallo an alle

Ich glaube mit mir stimmt was nicht. Vor 5 Jahren hat es angefangen, ich wurde immer antriebsloser, hab immer geheult wegen allem, mir wurde alles zu viel, hab auch ohne Grund geweint, jetzt ist es immer noch so bloß schlimmer! Ich habe keine Freunde mehr weil sich mein Wesen so verändert hat, ich traue mich nicht mit anderen zu sprechen, ich habe andauernd angst was falsch zu machen was falsches zu sagen und befinde mich eh nur als schlecht!

Außerdem bin ich extrem Aggressiv und zwar so sehr, das ich anfange Vulgäre Wörter aus puren Hass und Wut zu benutzen ich teilweise vor Wut weine und wenn es mir ganz zu viel wird, ich mich selbst verletze ( selber Schlagen ). Ich weiß dann einfach nicht wohin mit der Wut, bevor ich Wertgegenstände von mir zerstöre oder vielleicht andere Schlage, schlage ich mich lieber selber weil ich Gewalt hasse und eig. niemals jemanden was zu leide tun will! ( das mit dem selber schlagen habe ich als Kind schon gemacht, nur viel viel extremer, ich weiß nicht warum ich das damals gemacht habe, aber mein Vater war immer gewalttätig gegenüber mir und ich habe dann irgendwie immer wenn er mich angespuckt/geschlagen/beleidigt/angebrüllt hat angefangen zu heulen und ganz krasse Wutanfälle zu schieben und habe mich selber geschlagen irgendwann ging das von alleine weg jetzt ist es wieder da )

Außerdem hasse ich mich selber und mein Leben, was dazuführt, dass ich extrem neidisch und eifersüchtig bin auf andere, das macht mich traurig und wütend zu gleich. Ich kriege nichts auf die Reihe alles ist mir zu viel, alles macht mich fertig und ich bin ein sehr sehr unerträglicher und schlechter, unselbständiger und dummer Mensch! Und ich kann kein normales Gespräch mit anderen führen ich trau mich nichts mehr und ich habe sogar angst mit anderen zu sprechen, weil ich angst habe dass sie merken könnten, dass ich irgendwelche Probleme habe, dumm bin oder nichts in meinem Leben erreicht habe, oder dass sie einfach schlecht von mir denken! Ich werde dieses Jahr 20 Jahre alt und habe nichts in meinem Leben erreicht wirklich rein gar nichts! Mein Aussehen hat sich auch verändert, habe Kohlrabenschwarze Augenringe, ein eingefallenes Gesicht, und wirklich grauweißblasse Haut Kaputte Haare, und Mega viele Pickel die ich zuvor noch nie hatte und sehe echt sehr schlecht aus.

Außerdem kommt jetzt der schlimmste Part :

Vor 3 Jahren wollte ich beim Psychologen einen Termin vereinbaren, habe mich aber bis heute nicht getraut und ich traue mich einfach wirklich nicht ich habe riesige angst davor. Was wahrscheinlich niemand verstehen kann, weil es bestimmt nicht normal ist! Außerdem will ich auch keine Psychopharmaka nehmen, die meisten haben echt total schlimme Nebenwirkungen und ich will auch eig. nicht in eine Psychatrie davor habe ich am meisten Angst! Ich weiß einfach nicht wie ich mich trauen kann, dort mal anzurufen.

...zur Frage

Neuer Partner mit Anpassungsstörung, was kann ich tun?

Ich hoffe mir (31) kann jemand helfen. Ich bin seit 7 Wochen mit meinem Partner (35) zusammen. Und bisher waren wir sehr glücklich, einfach frisch verliebt. Er sagte mir kurz nachdem wir zusammen gekommen sind, dass er an einer Anpassungsstörung leidet, die er aber sehr gut unter Kontrolle hat. Über Weihnachten haben wir meine Familie besucht. Dies ist jetzt 5 Tage her. Zuletzt haben wir uns am 26. morgens gesehen. Er hat mir erzählt, dass er in den letzten Tagen sehr schlecht schläft und war Mittwoch so kaputt, dass er unsere Verabredung auf den nächsten Tag verschoben hat und sagte mir, er würde direkt nach dem aufstehen zu mir kommen. Ich habe nichts von ihm gehört am nächsten Tag. Er sagt mir dann, sein Akku war leer und er war mit seiner Mutter unterwegs und würde später noch zu seinem Kollegen fahren. Ich war sehr traurig und enttäuscht. Nun schrieb er mir heute, dass er mehr Luft brauch und es ihm zu eng wird. Ich weiß einfach nicht wie ich mich verhalten soll. Er fehlt mir einfach. Ich bin nicht in einer Partnerschaft um alleine zu sein. Ich würde ihm einfach gern helfen. Vielleicht hat jemand Erfahrungen mit einer ähnlichen Situation. Ich kann nicht einfach nichts tun.

...zur Frage

Müssen die Eltern vom Besuch beim Psychologen erfahren?

Eine Freundin ist 15 Jahre alt und hat sehr strenge Eltern. Nach ihren Eltern darf sie keine Jungs treffen unhd auch keinen Freund haben. Wie das Leben so spielt, hatte sie natürlich einen Freund. Leider wurde sie von ihm sehr verletzt und hat seit der Trennung immer mal wieder starke Kopfschmerzen. Ihr Hausarzt vermutet, dass es mit der Beziehung zusammenhängt und riet ihr auch zu einem Psychologen. Ihre Eltern dürfen natürlich nicht wissen, dass es ihr deshalb schlecht geht und auch nicht, dass sie sich zum Beispiel von einem Psychologen therapieren lässt. Müssen die Eltern erfahren, dass eine Minderjährige in Therapie ist?

...zur Frage

Tagesmüdigkeit, keine Motivation, sich alleine fühlen

Liebe community-Mitglieder,

ich bin 17 Jahre alt und besuche ein Gymnasium, mache dort mein Abitur.

Seit Wochen oder eigentlich auch Monaten verspüre ich den ganzen Tag über eine Müdigkeit, fühle mich erschöpft und "leer". Mir fehlt die Motivation zu sämtlichen Dingen. Ich erledige kaum noch Dinge für die Schule und ich brauche immer sehr viel Zeit, um überhaupt damit anzufangen. Das ist nicht nur so mit Hausaufgaben, Hausarbeiten, Lernen etc., sondern auch mit anderen Dingen. Mich zum Beispiel mit anderen zu verabreden, auf SMS oder Mails zu antworten, Freunde anzurufen und zu fragen, wie es ihnen geht. Ich fühle mich einfach überfordert, mit allem und jedem. Alles ist mir zu viel. Meistens liege ich im Bett, lese und schaue fern.

Ich hab sehr oft schlechte Laune, sitz nur rum und weiß nicht, was ich sagen soll. Ich fühle mich einfach einsam und allein. Ich hab, muss ich dazu sagen, 2 sehr sehr gute Freunde, denen ich vertraue und mit denen ich über alles sprechen kann. Auch habe ich eine sehr gute Beziehung zu meinem Vater, meine Eltern sind geschieden, ich wohne bei meiner Mutter, sehe meinen Vater aber regelmäßig und kann auch mit ihm über alles reden.

Ich wurde von meinen Ex-Freunden nur enttäuscht und auch von Jungs/Männern mit denen ich näher zu tun hatte, also in einem Bereich der Partnerschaft und nich der Freundschaft. Immer, wenn ich Gefühle zugelassen habe, wurde ich zurückgewiesen.

Eigentlich bin ich eine sehr offene, tolerante Person, habe viele Freunde und Bekannte und kann auf meine Familie zählen.

Trotzdem fühl ich mich so schlecht. Nun meine Frage: Was kann ich dagegen tun? Woran könnte das liegen? Wieso bin ich so unglücklich und vorallem unzufrieden und unmotiviert?

Tut mir Leid, dass ich so viel geschrieben habe :( Ich hoffe, ihr könnt mir helfen. DANKE.

...zur Frage

Verhalten Depression

Ich hatte bzgl Depression schoneinmal eine Frage gestellt, welche sehr hilfreich von Einigen beantwortet wurde.Vielen Dank an dieser Stelle! Mein Problem: Mein Freund leidet an Burnout und sehr schlimm an Depression. Seit 7 Monaten habe ich nichts mehr von ihm gehört. Er geht nicht ans Telefon, beantwortet keine Mails und SMS. Er ruft sie jedoch ab. Ich habe mich bzgl dieser Krankheiten intensivst beschäftigt und weiß um das Verhalten Depressiver. Nun habe ich bemerkt, daß mein Freund meine Mails blockiert. Gehört DAS auch zu typischem Verhalten, daß sich somit derjenige eventuell zu schuldbewußt wird oder sich bedrängt fühlt o.ä. , wenn er Briefe bekommt? Danke für Eure Hilfe!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?