Entzugserscheinung von Tillidin mit Extremen Kreislaufproblemen und Schwächeanfälle?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Danke für deine Antwort ☺️Ja wie wirkte sich der Entzug bei deiner Freundin aus?hatte sie mit Kreislauf und Schwächeanfälle auch zu kämpfen?hab mir das Tillidin gestern wieder geholt von meinem Hausarzt mal schauen ob es wieder besser wird 😓Aber schon heftig das Zeug 😓Denke im Januar wird es dann richtig krass wenn alles abgesetzt wird 😓Nimm soviele medikamente das is krass und alles kam von meinem schmerzarzt😩Mein Hausarzt war sprachlos als ihm alle Medikamente auf den Tisch gehauen habe und er hat einiges runter reduziert und anders verordnet.er sagt das is viel zu viel das muss weg und neu einstellen lassen und das schnellst möglich...nimm früh 7 Medis Mittag eben nur noch novaminsulfon und abends 6 Medis 😒Unter anderem auch schlafmedikamente 🙄Dankeschön ☺️Ich hoffe ab Januar wird es endlich besser 😓Geht natürlich auch Mega ins Geld da ständig diese ganzen Medis zu holen 😒

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Grillmaxboy 07.12.2016, 10:09

Tut mir Leid für dich dass du auf so viele Medis angewiesen bist!

Aber Schmerzmittel nie auf eigene Faust absetzen. Ich weiß das ist nicht schön für die Leber aber nimm doch bis Januar einfach durch. 

Es macht dir sicher Angst eine Abhängigkeit festzustellen aber ein kalter Entzug ist nicht schön. Bis Januar, bis du dann in der Klinik bist ist sicher recht

1
JuleJule27 07.12.2016, 10:16
@Grillmaxboy

Nein mein Geld kam erst gestern deshalb musste ich drei Tage aussetzen 😓Find das langsam nicht mehr witzig 😩 

0

Hallo JuleJule27,

jeder Patient reagiert anders bei Absetzen oder Ausschleichen von Medikamenten.

Ich kann nur von einer Freundin berichten, die den Tilidinentzug in einer Schmerzklinik durchgeführt hat, ihr ging es am Anfang auch sehr schlecht.

Also ich würde dir empfehlen, dass du das direkt mit dem Arzt besprichst, der dir das Medikament verordnet hat.

Ich kann dir jetzt nur alles Liebe wünschen, viel Kraft und gute Besserung.

Liebe Grüße

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist sogar sehr wahrscheinlich! berichte dem Arzt von deinen Entzugserscheinungen. Nimm es lieber mal weiterhin und setze dann betreut ab. Oder lass dir ein Substitut verschreiben.

Der Entzug von Benzos ist nicht ohne

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
JuleJule27 07.12.2016, 09:59

Ja sollte ich dann wohl tun 😓Mir geht es echt absolut nicht gut 😓Werd dann später mal zum Arzt gehen u ihm das sagen aber er will eben bis Januar nix anderes mehr verschreiben eben weil ich ja dann in die Schnerzklinik gehe u eh alles weg kommt und neu eingestellt wird in Betreuung 

0

Was möchtest Du wissen?