Entzündungen im Körper Rheuma?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Nun, wenn der Rheuma-Spezialist nach entsprechenden Untersuchungen Rheuma bei Dir ausschließt, was sollen wir jetzt sagen? Sollen wir Laien jetzt einem Facharzt widersprechen? Ohne Dich zu kennen, ohne Deine Blutwerte zu kennen?

Wenn Du den Eindruck hast, zeitweilig an multiplen Stellen Entzündungen zu durchleben, dann empfehle ich Dir ein sehr gut wirkendes Naturmittel, es ist Astaxantin. Diclo und sonst. NSAR sind auf Dauer sehr ungeeignet wegen der möglichen Nebenwirkungen. Ich nehme Astax. gegen meine multiplen Arthrosen, und es hilft mir sehr gut, ich bin seitdem nahezu beschwerdefrei und wieder deutlich belastbarer, als Jahre zuvor.

Ich füge einen Link an, der sehr schön beschreibt was Astax. ist, wo es her kommt, wie es wirkt, warum es gegen jede Entzündung im Körper wirkt. Der Link ist ein rel. langer Text, aber nach der Lektüre bist Du wissender, nutze dieses Wissen. Und wenn Du Dich dazu entschließt es zu nehmen, dann melde Dich, dann gebe ich Dir gerne weitere Tipps welches Astaxantin das wirksamste ist, denn es gibt unterschiedl. Darreichungsformen, - gute u. wenig gute.

https://volksbetrugpunktnet.wordpress.com/2013/05/25/astaxanthin/

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Hallo Winherby,

danke für deine Antwort. Ich habe das wohl etwas falsch rübergegeben. Der Facharzt hat das Leiden in den Händen als Rheuma diagnostiziert. Nur bei den anderen Schmerzstellen die ich erwähnt habe, sagt er das es da kein Rheuma ist.

Daher finde ich deinen Hinweis auf Astax sehr interessant. Habe mich heute schon sehr viel dazu belesen, kommt mir für mich sehr geeignet vor. Werde es mit meinem Arzt mal besprechen. Gerne kannst du mir deine Tipps für ein gutes Mittel und die mg Menge die du nimmst nennen.

Danke

0
@Johannes4256

Ja gerne , das Astaxantin gibt es im Net in drei verschiedenen , als Tablette, als Pulver, als Steckkapsel und als Öl-Gel-Kapsel. Nimm bitte immer nur die Öl-Gel-Kapsel. Astax. reagiert oxidativ mit Luftsauerstoff, erkennbar an der nachlassenden Rotfärbung. Dann ist außer der Farbe leider auch die Wirkung weg. Die Öl-Gel-Kapsel verhindert dies zuverlässig, sie ist daher die preiswerteste Darreichungsform, auch wenn sie die teuerste ist. Es gibt die handelsüblichen Dosierungen in 4 mg, 6 mg, und zwölf mg, letzteres nehme ich. Ich bin ca 82 Kg schwer die sich auf 187 cm verteilen, habe leider multiple Gelenkbeschwerden. Daher nehme ich die 12 mg Öl-Gel-Kapsel, wer leichter ist, oder weniger "Brennpunkte" hat kann wohl mit weniger auskommen. Ich habe im Laufe der Jahre ca. sechs Öl-Gel-Kapseln verschiedener Hersteller getestet, die beste Wirkung habe ich immer wieder mit BioAstin von Nutrex Hawaii gemacht. Es wird in riesigen Algenfarmen auf Hawaii gewonnen und weiterverarbeitet.

https://www.amazon.de/gp/product/B00VZ52FO8/ref=ppx_yo_dt_b_asin_title_o01_s00?ie=UTF8&psc=1

Ärzte haben dazu, wie in den meisten anderen Fragen auch, unterschiedliche Ansichten. Ich habe meinen nicht gefragt, einfach genommen, Erfolg gehabt. Ich gebe Dir noch einen Link, in dem wird das Astax. versch. Hersteller bewertet.

https://www.vergleich.org/astaxanthin/?tr_source=google&tr_medium=cpc&tr_term=%2Bastaxanthin&tr_content=a-40870852518&tr_campaign=c-755963436-s&gclid=CKjzjLGZ2tQCFe0Q0wod4hgKBQ

Falls noch Bedarf an weiteren Infos und Studien besteht:

https://www.inutro.com/astaxanthin

1

MTX ist ein Mistzeug, da solltest Du so schnell wie möglich von runterkommen.

Ich selbst bin frei geworden von diesen Schmerzen durch die Einnahme von Lebertran, täglich 1-2 EL morgens (Vit D wird besser aufgenommen) gekühlt (schmeckt nicht so penetrant, aber Du gewöhnst Dich spätestens in 3 Wochen daran) zum Essen dazu (Fett lockert den Muskel zur Speiseröhre hin, da musst Du noch etwas hinterher essen, sonst stößt er dauernd auf).

Was möchtest Du wissen?