Entzündung - Welche Blutwerte sind das?

0 Antworten

Werden bei einem normalen Blutbild auch die Werte der Schilddrüse gecheckt?

Wie sieht es eigentlich aus, wenn der Arzt die Blutwerte überprüft? Kann er dann automatisch feststellen, ob etwas mit der Schilddrüse nicht stimmt? Meine Eltern haben nämlich beide Probleme mit der Schilddrüse, da würde ich gerne abklären lassen, ob ich auch betroffen bin.

...zur Frage

Verwirrende Aussagen bzgl. Lactoferrin und Calprotectin als Maßgabe für Entzündungen im Magen-Darm-Trakt - was stimmt?

Hallo,

dass Lactoferrin und Calprotectin für Entzündungen im Magen-Darm-Trakt stehen ist mir bekannt. Ich lese jedoch überall, dass wenn Calprotectin erhöht ist eine Entzündung vorhanden ist. Bei Lactoferrin steht aber wiederum, dass wenn Lactoferrin normal ist, eine Entzündung im Darm nicht vorliegt. Habe Bauchschmerzen und Rückenschmerzen!

Jetzt bin ich verwirrt.

Meine Werte:

Calprotectin der letzten Monate: 64,181,212,101,512,202 IGA Gesamt im Stuhl: über 7000 (also erhöht - normal bis 2040) Lactoferrin: normal Elastase: normal M2-PK: normal CRP: normal

Was könnte hier wohl vorliegen?

...zur Frage

Entdeckung einer Essstörung bei Blutabnahme

Hallo, ich werde das Gefühl nicht los, dass sich bei mir in den letzten Jahren eine Binge- Eating Störung/ Esssucht entwickelt hat. Um dieser ein Ende zu setzen, mache ich seit einem halben Jahr regelmäßig Sport und bin auf Wasser und grünen Tee umgestiegen. Insgesamt versuche ich, viele gesunde Sachen zu essen, aber ich esse immer noch viel und dazu auch immer wieder Ungesundes. Das Verhindern von Fressanfällen gelingt mir aber erst seit ca. einer Woche. Nun mein Problem: Das letzte Mal, dass ich mich von einem Arzt untersucht haben lasse, war ca. mit 8 oder 10 Jahren. Ich war immer nur beim Arzt, wenn ich ernsthaft krank war. Jetzt, mit 18 Jahren habe ich mir einen Termin für nächste Woche machen lassen und ich habe sehr viel Angst, dass meine Blutwerte dermaßen schlecht sind oder Krankheiten oder Tumore oder Krebs in mir lungern könnten, verstärkt durch die schlechte Ernährung. Ich weiß, ihr könnt mir virtuell nicht meine Blutwerte voraussagen und ich weiß auch, dass ich mir das alles selbst eingebrockt habe, aber meine Frage ist: Kann der Arzt anhand meiner Blutwerte erkennen, ob ich eine Essstörung habe? Und wenn meine Blutwerte wirklich so schlecht sein werden, was ich tun kann, diese noch zu "retten"?

...zur Frage

Was sagen diese Blutwerte über mein Herz aus?

Ich bin 20 Jahre alt, männlich und habe heute folgende Ergebnisse eines Großen Blutbildes erhalten und frage mich, ob die erhöhten Werte schlimm sind, da mein Kardiologe sich nicht bei mir gemeldet hat.

Monozyten: 13 % (Normbereich: 2 - 12) Monozyten abs. 0,93 /nl (Normbereich: 0,1 - 0,7)

CK Kreatininkase: 322 U/I (Normbereich < 309)

Im Rahmen der Blutabnahme wurde bei mir ein EKG gemacht, Abgehört und Herzecho gemacht (Alles ohne Befund). Des Weiteren habe ich seit Monaten Schmerzen (Stechen und Druck) in der linken Brust die im Liegen schlimmer sind. Nach Besuch von Kardiologe und Hausarzt wurde mir jedoch gesagt, das man am Herz nichts feststellen konnte. Muss ich mir über die "erhöhten" Blutwerte sorgen machen? Da erhöhte Monozyten ja auf eine Entzündung hinweisen können und ich Angst vor einer Herzmuskel- / Herzbeutelentzündung habe.

Vielen Dank und Grüße

...zur Frage

Ergebnisse Blutabnahme

Guten Morgen,

ich habe die Ergebnisse der letzten Blutabnahme bekommen und sehe nicht ganz durch bei einigen Werten. Während dieser Zeit habe ich gerade heilgefastet. Ich habe rheumatische Arthritis.

Hier die Werte:

BSG: 38, sonst 20 CRP: 10,5 sonst um die 22 HB: unverändert bei rund 7,30 Leukozyten: bei 7,26 sonst bei rund 10,73 Thrombozyten: 293, davor bei 367 AP: 0,84 sonst bei rund 1 GOT (ALAT): 0,14, sonst um die 0,18 GPT (ASAT): 0,28 sonst 0,26 y-GT: 0,19 sonst 0,30 Kreatinin: 74 sonst 77

Meine Rheumatologin sagte ist ok aber ging nicht näher darauf ein. Nun interessiert mich aber ob es durch das Fasten zu einer Verschlimmerung der Blutwerte gekommen ist. Vielleicht kann mir das jemand übersetzen?

Vielen Dank

...zur Frage

INR und Leukozyten zu Hoch?

Hallo, ich habe ein Frage bezüglich meines Gestrigen Blutbild.(Vorweg) Ich war vor einem Monat bei einer Gerinnungsambluanz um eine Gerinnungstörung auzuschließen dort kam folgendes heraus : " Diskreter Faktor VII Mangel - Keine Klinische Relevanz ".So gestern war ich 5 Stunden Arbeiten (Neuer Job, Viel Stress) als Kellner.Habe während der Arbeit mich angestrengt und noch Gegessen. So anschließend bin ich dann wegen sogennanten Blinddarm schmerzen ins Krankenhaus gegangen um eine Entzündung festzustellen.Jetzt ist folgendes Passiert :Blutwerte und Sono,Sono unauffällig (also einfaches Abtasten hat aber dann im Zettel Sono geschrieben),Blutwerte diese Werte Erhöht :Leukozyten (Ref4,4-11,3) 12,3!INR (Ref 0,8 - 1,2) 1,24!Thrombozyten USW alles in Ordnung!Können die Werte alleine durch Stress erhöht werden & Körperlich Arbeit.Oder kann es eine Schwerwiegende Ursache zurück zu führt werden und ich müsse wieder zum Hämatologen? Die Leukozyten sind ja ansich nur 0,9 erhöht, die Ärztin meinte das sei überhaupt kein Grund zu Beunruhigung

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?