Entzündung nach OP

1 Antwort

Hallo uroflow,

ich würde auf jeden Fall noch mal einen Arzt auf suchen,zumal die Tabletten Therapie ja keinen Erfolg bringt.Es sollte auf jeden Fall noch mal Bildgebend nach geschaut werden ,was die Ursache ist,das keine Besserung eintritt.

Gute Besserung wünscht bobbys:)

1

Danke. ich war heute bei meinem Hausarzt, der aber trotz Ultraschall Gerät keine Bildgebende Untersuchung machen kann. Jetzt habe ich bei meinem Operateur einen Termin, allerdings erst am 8. April. Das ist noch so ewig bis dahin.

0
44
@uroflow

wenn es ganz dicke kommt,dann solltest du in die Klinik fahren in der die OP statt gefunden hat und dich dort als Notfall vorstellen.

LG

0

stechende Nackenschmerzen nach Schulter-OP???

Ich hatte im Januar 2012 eine Schulter-OP wegen chronischer Schmerzen (Sehne gerissen, Knochen wurden verdrahtet - waren nicht zusammengewachsen); die OP ist gut verlaufen und dieser chronische Schmerz ist nun weg. Leider hab ich seit mehreren Wochen (steigend) zwischen Schulter und HWS einen schmerzenden Punkt, der bei Bewegung höllisch brennt; wie ein Messerstich! Diesen Schmerzpunkt hatte ich aber schon vorher (seit Jahren), bei längerem Stehen oder Laufen nehmen diese brennenden Schmerzen immer weiter zu. Kann das irgendwie mit der Schulter zusammenhängen???? andere Haltung durch OP vielleicht???? Wäre toll, wenn jemand damit schon Erfahrung gemacht hat!!!

...zur Frage

Verhärtete Oberschenkelmuskulatur

Hallo Ihr Lieben, ich hatte ja vor 4 Monaten eine Hüft TEP OP. Seit ca 3 Wochen habe ich unter Belastung Schmerzen im vorderen Oberschenkel. Kann das einfach "nur" die OS Muskulatur sein? Was kann ich tun? Dehnen, Wärme? Oder lieber "in Ruhe lassen" ? Seit gestern ist zusätzlich mein Leistenlymphknoten am OP Bein geschwollen. Ob da ein Zusammenhang bestehen könnte ?

...zur Frage

hartnäckige ellenbogenverletzung: Was würdet ihr an meiner Stelle tun? bin über jede Hilfe dankbar..

Hallo Leute, ich habe seit 1,5 jahren schmerzen im ellbogen der auch schon leicht geschwollen ist(siehe foto: die 2 hellen "beulen"). die schmerzen entstanden langsam, höchstwahrscheinlich eine überlastung des vielen krafttrainings das ich betrieben habe(6x die woche). Die Schmerzen spüre ich am meisten bei rücken und bizeps-übungen, das heißt etwa übungen wie rudern, klimmzüge oder bizepscurls. ich habe 1 jahr mit den schmerzen weitertrainiert,wobei ich immer wieder kurze pausen von ein paar tagen bis wochen eingelegt habe wenn die schmerzen zu doll waren). Ich versuche schon lange diese schmerzen loszuwerden jedoch ohne erfolg....bislang habe ich folgende therapiemaßnahmen versucht:

  • Quark(Topfen)auf den Ellenbogen auflegen
  • mit Voltaren eincremen
  • 3 Ozonspritzen in den Ellenbogen injiziert
  • die unterarmmuskulatur dehnen
  • eisbeutel auflegen

Es wurde auch ein MRT und Röntgen(nichts aufälliges) bereits vor einem jahr gemacht, das MRT lieferte folgende Ergebnisse:

  • kleine höckrige deformität am oberrand des ulnaren humerusepikondylus
  • Weichteilverkalkung von 6 mm am ulnaren humerusepikondylus

Der Arzt meinte dass diese ergebnisse nicht direkt mit meinen beschwerden zusammenhängen würden..Mittlerweile mache ich schon 3 Monate Pause vom sport und anderen aktivitäten die den heilungsvorgang verlangsamen würden, das heißt ich belaste den linken ellenbogen eigentlich gar nicht mehr. Im moment mache ich bei einem sportarzt eine ACP Therapie bei der zuerst eigenblut entnommen wird, welches dann in den ellenbogen zurückinjiziert wird um so den heillungsprozess , so heißt es, beschleunigen soll. die schmerzen habe sich in den 3 monaten vielleicht ein bisschen gebessert die schwellung jedoch nicht. nach der ACP therapie möchte ich noch eine stoßwellentherapie versuchen. sollte diese aber auch zu keiner besserung führen, weiß ich echt nicht mehr was ich noch machn soll(bin schon ziemlich verzweifelt :(...).nun meine fragen an euch:

  • was würdet ihr an meiner stelle tun?
  • sollte ich den ellenbogen operieren lassen(bringt das was wenn man nicht weiß was man genau hat, was kostet eine OP ca. in österreich?)
  • welche therapiemaßnahmen könntet ihr noch für meinen ellenbogen empfehlen?
  • hat jemand von euch bereits ein ähnliches problem gehabt?
  • sollte ich noch ein aktuelles MRT machen lassen, da das alte schon ein jahr her ist? Die schmerzen haben sich jedoch nicht geändert...

Ich hoffe so mancher hat sich das die zeit genommen das alles durchzulesen und kann nur betonen wie dankbar ich über antworten und tips wäre... liebe Grüße Stefan

...zur Frage

Anhaltende Schmerzen nach Schulter-OP?

Ich hatte Mitte Dezember eine OP in der Schulter wegen Kalkdepo nach anhaltenden Schmerzen musste ich wieder ins MRT dort stellte sich eine Entündung und ein schräger Labrumriss raus. Was tun? Der Doc meint OP nicht nötig? ?

...zur Frage

Wie lange dauert die Heilung der Suptraspinatussehne und OP ja oder nein?

Hallo in die Runde! Ich habe mir meine Suptraspinatussehne zum Teil gerissen und mein linker Arm ist seit Wochen zwar in Bewegung aber ich kann ihn nicht belasten! Bin schon bei mehreren Ärzten gewesen, ein OP Termin war schon vereinbart, wurde aber wieder storniert, weil er erst andere Sachen noch ausschließen wollte! Nun bin ich bei einem Chiropraktiker, der mir von der OP allgemein abrät und mir jetzt (nach 5 Wochen schon krankfeiern) Kortisonspritzen ins Gelenk spritzt um die Entzündung in den Griff zu kriegen. Ich bin 34 und von Beruf Schwimmmeister/Saunameister und arbeite halt viel über Kopf (Saunaaufgüsse) oder aber oftmals mit schweren Geräten! Derzeit kann ich mir das arbeiten im vollen Umfang nicht vorstellen, da der Arm nach kleinen Belastungen sehr wehgetan hat, wenn er zur Ruhe kam! Gibt es hier jemand dem es so ähnlich ging und wie lange hat es gedauert bis zur vollständigen Heilung? Lieber eine OP machen lassen oder doch so probieren? Danke im vorraus für eure Antworten! Lieben Gruß.

...zur Frage

Hat jemand Erfahrung mit Lipom rezidiv 3 mal per OP entfernt - wächst erneut?

Hallo vor 7 Jahren hatte ich im Schulterbereich eine Fettgeschwulst.Nach einem halben Jahr handgross und entfernt.Wächst erneut ,zwischendurch noch 2 mal per OP entfernt es bildet sich wieder eine Beule -ich kann bald nicht mehr - wird wohl wieder in OP enden - solang es gutartig ist macht es ja Sinn . Aber jedes Jahr einen OP

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?