Entzündung im Mund!

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

also erst mal wuerd ich sagen, dass du im moment keinen sport machen solltest solange du krank bist. der befund vom arzt erscheitn mir ein bisschen komisch und cih wuerde auch vermuten dass du das antibiotikum nicht vertraegst. vielleicht solltest du noch einen anderen arzt aufsuchen um die diagnose bestaetigt zu bekommen und eventuell ein anderes medikament verschrieben zu bekommen. ansonsten kannst du natuerlich noch mal ausfuerhlich mit deinem arzt reden. alles gute

das mit dem sport ist mir klar, das würde ich sowieso erst machen wenn ich wieder gesund bin ;) ich hatte das antibiotikum schon mal und da hab ich das prima vertragen. aber ich werd sowieso wenns bis dienstag nicht besser wird zum HNO gehen!

0

Danke für die Antwort. Ich war dann beim HNO, der sagte ich hätte ne Mandelentzündung gehabt und die hätte anders behandelt werden müssen. Jetzt ist es chronisch. Aber mir gings dann wieder besser! ;)

0

Der Arzt wird dir ja sicher in den Hals geschaut haben. Wenn er dann eine Laryngitis gesehen hat, kannst du dich sicher darauf verlassen. Manchmal fällt es einem selbst schwer Schmerzen genau zu lokalisieren, besonders im Bereich des Kopfes. Da kann es schon mal passieren, dass es einem woanders wehtut als es sollte. Es kann gut sein, dass du auf das Antibiotikum reagiert hast. Ist mir auch schon passiert, obwohl ich das Medikament zu einem früheren Zeitpunkt schon vertragen hatte. Vielleicht sollte dein Arzt zunächst mal einen Abstrich machen, um genau sagen zu können, welches Antibiotikum für dich geeignet ist. Für die Zwischenzeit kannst du vielleicht mit ein paar Hausmittelchen lindern. Du könntst mit Salbeitee gurgeln, Halswickel machen oder Spitzwegerichpastillen lutschen.

Es war aber keine Laryngitis anscheinend. Der HNO meinte ich hätte ne Mandelentzündung gehabt, die anders hätte behandelt werden müssen. Und jetzt hab ich sie chronisch! :/

0

Grippaler Infekt, grüner Auswurf, Antibiotika sofort notwendig?

Hallo, Ich habe vor 3 Tagen abends starke Halsschmerzen bekommen. Jetzt habe ich Schnupfen, leichten Husten mit grünem Auswurf, die Halsschmerzen sind schon fast weg. Ich war dann vorgestern beim Arzt und dieser hat mir ein Antibiotika ( Azithromycin) verschrieben. Gestern morgen habe ich die erste Tablette von insgesamt 3 Stück genommen und bekam nach einer Stunde Bauchschmerzen. Diese hielten ca. 2 Stunden an und dann war wieder alles normal außer Kopfschmerzen im Hinterkopf. Nun habe ich bei vielen Anwendern gelesen das das Antibiotikum sofort geholfen hat und die Beschwerden, wie z.B Husten und Schnupfen schnell verschwunden waren nach der ersten Einnahme. Ich kann von mir sagen das es nicht so ist. Nun zu den Nebenwirkungen, ich hatte vor 9 Monaten eine Mittelohrentzündung und sollte deswegen das AB Cefuroxim einnehmen. Am vorletzten Tag bekam ich starken Durchfall mit Magenkrämpfen und kaltem Schweiß. Das AB hatte mein Darmflora so zerstört das ich 5 Tage lang, nach absetzten des AB Durchfall hatte und täglich Eubiol genommen habe. Seitdem bin ich sehr vorsichtig was es AB angeht. Zumal bei dem Azithromycin die Nebenwirkungen ähnlich beschrieben sind. Ich bin mir nicht sicher ob ich das AB weiter nehmen soll oder nicht. Ich hoffe ihr könnt mir helfen.

Mit freundlichen Grüßen

...zur Frage

L Thyroxin Henning unverträglickeit?

Hallo. Ich habe von Geburt an eine Schilddrüsen Unterfunktion. Ich nahm Jahre lang L Thyroxin Henning 125 und davon ein drei firtel der Tablette (93 Aber von heute auf morgen bekam ich Kopfschmerzen schwindel Pamikzustände. Was kann das sein? meine Werte sind ok sagte mein Arzt. Kann das eine Unverträglichkeit sein?

Danke im Vorraus

...zur Frage

bauchschmerzen und Durchfall=(

hallo leute.. Ich nehme abends um 10-12 die pille.. heute morgen.nachdem ich etwas gegesseb hatte..h´ging es mir gar nicht gut..ich bekam mega bauchschmerzen..und musste dann auch auf die toilette..der stuhlgang war nicht hart sondern weicher..aber nicht so, wie wenn man brechen würde.. circa 2 mal in 30 min oder soo..danach nahm ich eien durchfallktablette.. was soll ich nun machen?* Kann ich morgen wieder bereit für sex sein, oder lieber nicht deswegen..?

lg

...zur Frage

Crp 130, Durchfall und Bauchschmerzen?

Hallo zusammen.

Nun zu meinem Problem:

(Bin 30J, weichlich und sonst immer gesund)

Dienstag Abend fing der Durchfall an. Mittwoch und Donnerstag hielt dies an, mit Appetitlosigkeit, Bauchschmerzen, und in einer Nacht hatte ich sehr fest Sodbrennen, das mich aus dem Schlaf riss. Mit Imodium bekam ich zumindest den Durchfall in den Griff (nach 2 Tagen). Ich muss sagen dass ich diese 2 Tage im Bett mit Tee und mit Champagnerbiscuits verbracht habe. Freitag morgens: Wollte aufstehen um wieder arbeiten zu gehen. Bekam wieder grosse Bauchschmerzen, ging notfallmässig zum HA. Er machte mir einen CRP Test und er sagte mit, dass er sehr hoch wäre, bei 130. (ich nehme an mg/L) Hat mir Ciprofloxacin 500 verschrieben, da er selber nicht genauweiss, was ich habe. Dazu Pantoprazol 40mg und novalgin. Sagte mir noch: "130 ist sehr hoch... ich habe ein paar Ideen im Hinterkopf, möchte aber noch nichts dazu sagen. Falls es Ihnen schlechter geht, gehen Sie ins Krankenhaus").

Gestern abend (Freitag) ging es mir schon ein bisschen besser. Musste nur fast brechen, wem Essensgruch, das aus der Küche kam.

Heute rief er mich an, und ich sagte ihm, es ginge mir schon besser, und dass ich glaubte dass es vom Antibiotikum wäre, und er fand es komisch, da das AB noch keine Zeit hatte, mein Zustand zu verbessern, und ich sollte ihn am Montag wieder sehen.

Nun habe ich recherchiert, und hab Panik bekommen. Kann es auch was simples sein? Helft mir bitte.

LG

...zur Frage

Lorano Antiallergikum - wie lange einnehmen?

Hallo zusammen,

Eine Freundin von mir bekam vor drei Tagen plötzlich einen juckenden Ausschlag auf dem ganzen Körper, der Arzt verschrieb ihr eine Salbe und das Antiallergikum "Lorano". Er sagte ihr allerdings nicht, wielange sie die Tabletten einnehmen soll. In der Packung sind 10 Tabletten. Nun hat sie drei Tage lang täglich eine Tablette davon genommen, gleich am ersten Tag ging der Ausschlag sehr rasch zurück. Darum hat sie die Tabletten nach dem dritten Tag nicht mehr weitergenommen. Allerdings hat sie mir gerade erzählt, dass der Ausschlag heute auf einmal Abends wieder anfing (genau an dem Tag, an dem sie keine Tablette mehr genommen hat!). Hat sie die Tabletten zu früh abgesetzt, ist es auch bei solchen Allergietabletten so, dass sie die Tabletten nehmen soll, bis sie aufgebraucht sind?

Liebe Grüße und danke für Antworten!!

...zur Frage

Bauchschmerzen: Was war das und was kann ich noch tun?

Gestern morgen bekam ich plötzlich bauchschmerzen als verstopfte etwas meinen magen oder so und mir wurde sehr übel. Der arzt meinte ich hätte einen noro virus, weil es seine tochter auch hatte und genauso aussah... Als ich wieder zuhause war nahm ich medizin gegen übelkeit und bauchschmerzen und musste mich übergeben, wobei nichts rauskam, es war wie festgesteckt. Ich legte mich kurz schlafen und wurde durch meine beschwerden wieder wach. Ich nahm erneut die medizin und musste mich ebenfalls sofort wieder übergeben.

Nun war es so, dass ein handgelenksbreiter weiß bis leicht gelblicher schaum im strahl herraus kam der ziemlich lang dauerte und beim nächsten erbrechen erst noch das essen hinterher. Den tag verteilt hin ging es mir wieder relativ gut außer das ich keinen schluck wasser oder ähnliches herrunter bekam, aber ich aß etwas zwieback.

Heute morgen begann dann der schwindel. Ich trank eine tasse kamillentee und etwas zwieback hatte aber immerwieder so ein stechen auf der linken seite. Zu mittag aß ich etwas reis mit möhren ohne alles nur mit wasser gekocht! Dann nahm ich die medikamente die ich vom arzt verschrieben bekommen hatte und schlief kurz ein.

Am abend aß ich wieder etwas zwieback, wobei ich sagen muss das da etwas zartbitterschokolade drauf war, aber ich hatte sehr starken hunger und mir ging es ja besser, wenn man hunger hat ist das ja immer ein gutes zeichen. Ich trank noch 0,5 l wasser.

Mir war und ist jetzt immer noch schwindelig und vorhin hatte ich wieder sehr unangenehme bauchschmerzen. Kann das damit zusammenhängen, das icj vorhin genossen habe und dann plötzlich krampfartige schmerzen in den seiten bekommen habe? Ich hab immer so ein stechen an der linken seite. Was ich komiscv finde, warum war mein erbrechen so komisch? Soll ich nocheinmal zum arzt gehen oder kann das normal sein?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?