Entzündetes Ohrloch: Woher und was tun?

2 Antworten

Hmmm... warst Du vielleicht zu heftig mit Ohrreinigungsstäbchen zugange? Sonst wüßte ich eigentlich nicht, wie sich da was entzünden könnte. Aber was ich wüßte: ich würde zum Arzt gehen! Einmal schon wegen der Schmerzen und zweitens, weil Du eine Entzündung wohl nicht mehr mit frei verkäuflichen Mitteln in den Griff bekommst. Alles Gute für Dich!

entweder Du hast eine Allergie gegen das Material, Deiner Ohrringe, oder der Stecker Deiner Ohrringe hat Keime in das Ohrloch transportiert. Das passiert meistens, wenn man Ohrringe anzieht, die man schon etwas länger nicht getragen hat. Du solltest im Momentkeine Ohrringe anziehen, bis die Entzündung abgeklungen ist. Und in Zukunft die Ohrringe bevor Du sie anziehst mit Alkohol reinigen. Entweder Du besorgst Dir reinen Alkohol in der Apotheke oder Du benutzt irgendetwas hochprozentiges, wie z.B. Schnaps. Dann solltest Du eigentlich vor den Entzündungen Ruhe haben.

1

kauf in der apotheke OCTENISEPT, das ist desinfizierend und hilft der haut sich zu regenerieren.

0

Wie kann ich ein entzündetes Ohrloch behandeln?

Trage schon lange keine Ohhringe mehr aber habe trotzdem noch das Loch am Ohr , das geht nicht mehr zu, habe es aber auch schon viele viele Jahre. Heute morgen als ich aufgestanden bin hat es aber gebrannt und es war Kruste dran, weis gar nicht wo die Entzünduing plötzlich herkommt. Wie kann ich das denn am besten behandeln?? Desinfiziert mit Octenisept habe ich schon.

...zur Frage

Ohrlöcher nach einem Jahr nicht abgeheilt?

Hallo! Ich habe mir vor ca. einem Jahr das dritte Mal Ohrlöcher schießen lassen. Die letzten Male sind ca. 6 und 10 Jahre her, es ist leider nie abgeheilt. Auch dieses Mal ist das Ohrloch noch gerötet, ich habe Schmerzen bei Berührung der Ohrrings, vorne und hinten sind Ablagerungen zu finden und nach kurzer Entfernung des Ohrrings (2Min.), ist es schmerzhaft, ihn wieder durch das Ohrloch zu schieben. Erfolglose Versuche hatte ich bisher mit: In Ruhe lassen, Salzwasser, Octenisept, Titanohrringen, Goldohrringen, Silberohrringen

Hat noch jemand eine Idee? Ich würde so ungern darauf verzichten!

Ergänzung: Das Ohrloch selbst ist gerötet, sieht jedoch nicht geschwollen aus. Das Ohrläppchen ist nicht heiß.

...zur Frage

Ohrloch zugewachsen und Ohrring durchgestochen: schlimm?

Ich habe seit ca. 4 Monaten Ohrlöcher, die jedoch fast dauerhaft entzündet waren. Nun habe ich sie vor gut 3 Wochen auf Rat des Arztes herausgenommen und die Entzündung ist jetzt zum Glück auch weg. Vorhin wollte ich sie dann mal wieder einsetzen, jedoch sind die beiden linken Löcher zugewachsen, wobei ich eigentlich dachte, dass das nur eine Haut wäre. Ich hab den Ohrring also desinfiziert und er ging auch rein nach ein bisschen prockeln, jedoch nicht bis hinten hin. Trotzdem hat man halt dieses Geräusch gehört, wenn Haut durchtrennt wird, deshalb gehe ich jetzt mal davon aus, dass das mitten drin war, denn hinten ist es ja noch zu. Es hat auch geblutet und tat erst weh, kann da jetzt irgendwas passieren?

...zur Frage

Wachsen Ohrringlöcher wieder zu?

Wenn man keine Ohrringe mehr will, kann man dann die Löcher einfach wieder zu wachsen lassen, oder geht das nicht mehr? Sind Ohrlöcher gesundheitsschädlich?

...zur Frage

Ohrringe stechen lassen, ab welchem Alter?

Ab welchem Alter würdet Ihr einem Kind Ohrringe stechen lassen? Erst, wenn sie selber entscheiden können oder schon als Kleinkind?

...zur Frage

Ohrloch zugewachsen - was kann ich tun?

Ich habe mir vor ca. 5 Jahren Ohrlöcher stechen lassen. Nun hatte ich seit einiger Zeit keine Ohrringe mehr drin. Heute wollte ich mal wieder welche reinmachen und habe festgestellt, das ein Ohrloch zugewachsen ist. Ich habe etwas dran rumgefummelt und jetzt ist es geschwollen und rot. Muss ich mir das Ohrloch jetzt neu stechen lassen oder kann ich es auch auf einem anderen Weg wieder öffnen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?