Entzündete wunde - was tun?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo Vivi,

es wird Dir trotz aller Peinlichkeit nichts anderes übrig bleiben als zum Arzt zu gehen. Durch das ständige aufmachen hat sich das durch Bakterien entzündet. Wenn man nun nichts tut kann die Entzündung auf den Kiefer übergehen mit entsprechenden Folgen.

Also wir wissen nicht wie das real bei Dir aussieht wie groß das Problem ist - wie auhc immer ich würde am Montag schon einmal zum Hausarzt gehen.

VG Stephan

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo, wenn Du äußerlich eine Wunde hattest und inzwischen sogar die Mundschleimhaut geschwollen ist, würde ich aber schleunigst zum Arzt gehen und zwar morgen früh. Heute kannst Du folgendes machen: Äußerliche Anwendung mit Jodsalbe (wirkt antibakteriell und wundheilend) und innerlich kannst Du mit Salbeiblättertee gurgeln. Wenn Du Kamilloson im Haus hast, das entsprechend verdünnen und damit Mundspülungen machen. Das enthebt Dich aber nicht vom morgigen Besuch beim Hausarzt. lg Gerda

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Warum sollte eine ärztliche Behandlung peinlich sein? Die Wunde muss (evtl. antibiotisch) behandelt und verbunden werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von walesca
16.11.2014, 10:14

So sehe ich das auch! Da ist es wirklich nicht angebracht, sich zu schämen. Die Ärzte sehen noch ganz andere Dinge. Lass die Wunde gut reinigen und verbinden - und dann lass die Finger davon!! Eine andere Alternative hast Du nicht wenn es heilen soll! LG

1

Was möchtest Du wissen?