Entwickelt sich Asthma?

3 Antworten

Diese Atemgeräusche kommen zustande, wenn zäher Schleim sich in den Bronchien befindet. Mit Asthma hat dies zunächst nichts zu tun.

Es wäre aber schon sinnvoll, durch eine ärztliche Untersuchung den Grund dafür zu finden

Hallo Sunny

Winherby in seiner Antwort hat offensichtlich Recht. Das Wesen des Asthma ist, dass es aus dem Nichts kommt, wenn man nicht gelegentlich kräftig schnieft. Das ist doch Teil der üblichen gesunden Atmung. Mundatmung bei Asthma kann so zu den Anfällen führen.

Ohne die Medikamente gäbe es viel weniger Asthma, Vor zu viel Pillen gegen Schlaflosigkeit oder Schmerzen warnen Mediziner. Das sollte auch der Fall bei Asthmamitteln sein.

Was meinen Winherby und Tigerkater?

Hallo Sunny,

Asthma würde sich beim Joggen bemerkbar machen. Die Krankheit soll aber überdiagnostiziert werden und eine Verschreibung von Asthmaspray ohne Erproben schon in der Arztpraxis wäre blöd.

Vor dem Arztbesuch könntest Du Deine Atemgeräusche vorbestimmen. Siehe "Sounds DocCheck Shop". Stridor usw.

45
Asthma würde sich beim Joggen bemerkbar machen.

Das ist völliger Unsinn, denn es verallgemeinert. Ich kenne viele Sportler die während des Sportes nichts von ihrem Asthma verspüren, und sehr selten, dass einer von ihnen einen Asthmaanfall während des Sports erleiden. Und da sind anstrengendere Sportarten bei, als nur Rumjoggeln.

2
6
@Winherby

Winherby hat offensichtlich Recht. Das Wesen das Asthmas ist es, dass es aus dem Nichts kommt, wenn man nicht gelegentlich kräftig schnieft. Das ist doch Teil der üblichen gesunden Atmung. Mundatmung bei Asthma kann so zu den Anfällen führen.

Ohne die Medikamente gäbe es viel weniger Asthma, Vor zu viel Pillen gegen Schlaflosigkeit oder Schmerzen warnen Mediziner. Das sollte auch der Fall bei Asthmamitteln sein.

Was meinen Winherby und Tigerkater?

1

Mit Bronchitis zum Arzt? (Asthma) und wann darf ich wieder Sport machen?

Hallo ihr Lieben,

ich habe folgendes Problem:
Ich bekam Samstag Abend urplötzlich Halsschmerzen und die darauffolgenden Tage hat es sich zu einer argen Erkältung entwickelt, mit Temperaturschüben und laufender Nase,Heiserkeit usw..
Des weiteren habe ich seit Sonntag einen sehr unruhigen Schlaf, ich wache ständig auf,weil ich keine Luft bekomme oder (seit Dienstag) Husten muss.
Nun habe ich seit Dienstag typische Anzeichen einer Bronchitis.
Ich habe starken Husten mit Auswurf, starke Kopfschmerzen und Schwächeanfälle. Aber auch meine Stimme ist weg...
Richtig gemerkt habe ich es jedoch erst gestern,als ich schmerzen im oberen Rücken bekam und ganz komisch atmete. (hatte Schwierigkeiten tief einzuatmen) Nun habe ich gelesen,dass ich nicht zum Arzt muss, da eine Bronchitis auch von alleine geht.
Nur würde mich interessieren, wann ich Sport machen darf. Also derzeit kommt es nicht in Frage,da ich ja kaum einen Berg hoch komme,aber ich bin wer, der viel zu schnell wieder an die Sache geht... Und deswegen wollte ich fragen, wann man ungefähr wieder Sport machen darf.
Ich weiß nämlich, wie gefährlich so eine Bronchitis sein kann, ich habe wegen einer Bronchitis laut meiner Ärztin mittelschweres Asthma bekommen... und das ist wieder so ein Punkt, sollte ich doch lieber zum Arzt,gerade weil ich ja Asthma habe?

Ich danke euch im voraus.

Mit Lieben Grüßen
kleineschlange

...zur Frage

Irgendwas nimmt mir den Spaß am Sport .. :(

Hey Leute, ich spiele für mein Leben gerne Basketball und ich denke dass ich gar nicht so schlecht wäre wenn ich nicht dieses eine Problem hätte...

erstmal zu mir : ich bin männlich, 18 Jahre, und wiege bei einer Körpergröße von 183cm nur 62kg(ist anscheinend genetisch bedingt, war schon immer ziemlich dünn, wie mein Vater). Zudem habe ich Asthma bronch.

So nun zu meinem Problem... wie gesagt mag ich Basketball, jedoch nimmt mir irgendwas in/an mir den Spaß am Sport. Und zwar kriege ich egal ob es Ausdauerlauf, Fußball oder Basketball ist immer einen komischen Druck in den Ohren, Schwächegefühle (sodass ich mich am liebsten sofort ins Bett liegen würde), Atembeschwerden)wahrscheinlich Asthma bedingt) und Schwindel... diese Symptome treten meist schon nach wenigen Minuten, spätestens nach einer halben Stunde auf... und ich würde wirklich gerne wissen woran das liegen mag... hat jemand evtl. eine Vermutung ? Wäre euch sehr verbunden wenn ihr mir helfen könntet :)

LG

...zur Frage

Husten, Hustenreiz und Heiserkeit - woher kommt das?

Hallo Ihr lieben,

wie soll ich anfangen? also meine Nachbarn unter mir Husten wie verrück. am meisten auf den Balkon. so weit ich weiß sind das Raucher. von 22h bis ca. 1h sind sie immer wieder mal auf dem Balkon und Husten wie bekloppt. nun seit längere Zeit Huste ich auch. mein Hals Kratzt, ab und an kommt Auswurf raus. schlimm ist es, wenn ich auf dem Rücken liege oder mich zurück lehne. dann bekomme ich am schlimmsten Husten Anfall. ich frage mich, kann es sein das sie mich angesteckt haben. also Bakterien oder so ne Art jojo feckt. wie beim Gähnen. ich merke nur das es nervt. ich bin schon drauf und dann ein Zettel im Briefkasten zu tun.

ich frage mich was ich für mich machen kann, um wieder Ruhe rein kommt. wie auch was ich tun kann, wegen mein Husten. ich denke nach EMS EMSER PASTILLEN zu nehmen oder so was ähnliches.

da ich Asthma Bronchiales habe, habe ich nicht so große auswall was ich nehmen kann. zum Arzt komme ich in Moment nicht. was ich bemerke, das meine Bronchien/Lunge verhängt sind. den von den Rippen und Lunge ist ein druck drauf. gestern wo ich ins Bett ging und mich Richtig hin gelegt hatte, tat kurz auf der linken Seite ne Rippe weh. wie ein stich oder oder als ob jemand da zwickte. heute nach dem Duschen kam so Aufwurf hoch. mein Gefühl sagte: tue es mal ins Taschentuch. da war so ein leichter Faden Blut zu sehen.

vor ca. 10 Jahre hatte ich eine Lungenentzündung und ich hab davon Naben in der Lunge. wie auch auf der Seite die Rippe schmerzte. die tut heute auch weh. aber ist für mich okay. ich nehme es eher als Signal wahr. so weiß ich wie es die Lunge geht.

ich muss sagen, da es in Moment meine Lunge wohl nicht so gut geht und ich leichten Blut im Auswurf hatte, das ich mir sorgen mache. wenn wirklich was da ist, ist es nicht zu spaßen. mir ist auch bewusst, das da auch nichts ist. wie gesagt, in Moment weiß ich nicht wie ich zum Pneumologen komme. da der Kumpel in Urlaub ist. da man an meine Fragen sehen könnt das ich Psychisch erkrankt bin, dann auch das mit der Lunge auch psychischer Ursache sein. wie Anspannung oder einer meiner Infekte im Atemwege. wie auch das ich ab und an Bronchitis habe. die meist von selbst zurück geht. ich weiß das Ihr keine Ärzte seit und wenn einer unter Euch ist, der verschweigt es.

ich würde mich Riesig freuen wenn einer mir Helfen kann und wenn nur eine Überbrückunszeit ist bis ich zum Arzt komme. jetzt merke ich das ich Seitenstiche bekomme. das es von Falscher Atmung kommt, das weiß ich. wie auch Hyperventilieren. da bin ich auch gut drinnen. also kenne ich meine Bronchien und Lunge ganz gut. Ach ja, wenn beim Husten Auswurf kommt, läuft die Nase. gehört aber zu meinem Asthma Erkrankung.

ich hoffe trotzdem das einer mir weiter Helfen kann.

Lieben Gruß und vielen dank für Eure Antworten. Eure Strenwanderer

...zur Frage

Ist bei Asthma die Anschaffung eines Peak Flow Meter sinnvoll?

Hallo ihr lieben!

Wie ihr an der Frage schon seht geht es um mein Asthma. Mein Arzt hat mich bei den plus Programm angemeldet bei dem ich mindestens alle 3 Monate zur Kontrolle kommen muss.

Die Kasse hat mir jetzt Unterlagen zukommen lassen, unter anderem ein Asthma Tagebuch. Um das aber richtig auszufüllen würde ich ein Peak Flow Meter brauchen und müsste morgens und abends messen.

Wäre die Anschaffung sinnvoll damit mein Arzt die täglichen Werte hat? Man bekommt wohl schon ein nicht- digitales für 20 Euro was wohl auch zuverlässig sein soll.

Dazu sei noch gesagt: ich muss zwei mal täglich budesonid (Kortison) inhalieren und habe auch noch einen Notfall Inhalator mit salbutamol. Den brauche ich aber zur Zeit Gott sei dank nicht so oft.

Bin für jeden Rat dankbar!

Lilly

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?