Entgiftungspflaster nach längerem Gebrauch weniger "schutzig"?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Sind die Pflaster nach längerem, regelmäßigen Gebrauch irgendwann in der Konsistenz erkennbar anders, also z.B. nach 30 Tagen weniger "schmutzig" als in der ersten Nacht?

Nein. Erklärung:

"Was passiert nun mit dem Pflaster? "

Nach der ersten Nacht kann das Pflaster tiefschwarz geworden sein." Das soll von den Giftstoffen herrühren.

Haben Sie schon einmal Grüntee über Nacht stehen gelassen und sich gewundert, warum er plötzlich wie Schwarztee aussieht? Es findet eine Oxidation statt, die den Tee nachdunkeln lässt. Der Grüntee ist durch die Herstellung ohne Oxidation getrocknet worden, Teesorten wie Oolong (乌龙茶) oder Tieguanyin (铁观音茶) sind leicht oxidiert und Schwarztee ist oxidierter Tee.

Das heißt, das Pflaster wird immer dunkel bis schwarz gefärbt sein; der Trick ist perfide, denn dadurch werden Sie der Meinung sein, dass Sie immer weiter das Pflaster einsetzen müssen."

http://rheumatologe.blogspot.de/2012/12/super-turmalin-entgiftungspflaster.html

In der Werbung solcher Pflaster wird ja oft so getan, als wäre dieses dunkel werden ein Indiz auf die Wirkung.

Das kann man, wie oben geschehen, perfide nennen oder ganz einfach Volksverdummung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist in meinen Augen ganz einfach Betrug. Detox funktioniert nämlich  anders! Aber es steht ja jeden Tag ein neuer Dummer auf... Darauf bauen die...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?