Endoskopische Refluxtherapie- Wer hat es hinter sich?

2 Antworten

Mein opa hat das machen lassen und er hatte nie mehr sodbrennen

aber das kannst du doch selbst entscheiden war doch nur eine empfehlung vom artzt

Hallo, ich bin dass 2.mal am an der speiseröhre operiert worden. Immer mit zwerchfellbruch.nach der ersten op konnte ich den ersten tag gut essen,danach 2 wochen weder essen noch trinken, blieb in der speiseröhre hängen....ich bin "tausend tode "gestorben, alles sehr schmerzhaft.dann wurde alles wieder entfernt.mit der säure war es nun noch schlimmer, nexium half gar nichts mehr.am 3.5.10 wiederholungs OP in münster.4 tage klinikaufenthalt.4 tage später............das gleiche spiel, essen und getränke rutschen nicht weiter,bleiben vor der manschette hängen,es verursacht große schmerzen.zuerst habe ich mir immer den finger in den mund gesteckt zum erbrechen.jetzt hänge ich mich übers waschbecken und würge es so raus.ds geht nun schon seit 5 tagen so.im med1 forum habe ich über ähnliche probleme gelesen oder noch schlimmere.ich werde weiter versuchen die ruhe zu bewahren, versuche es mit reiki, atemübungen und sage mir , alles wid gut. geduld sollte man haben!!!!!!aber ich habe auch von anderen gehört, das es reibungslos abläuft.gruß und alles gute Belladina

Natürliche Mittel bei Sodbrennen?

Ich bin mal wieder hier aktiv.

Wer von euch kennt den gute Mittel, die bei Sodbrennen helfen können?

...zur Frage

Schluckbeschwerden werden als Schlimmer/Sodbrennen?

Hallo,...ich habe schon seid ungefähr 1-3 Jahren Beschwerden du jetzt seid einem halben Jahr schlimmer geworden sind. Ich denke die ganze zeit mir steckt was im Hals und ich habe so ein komisches Kloßgefühl im Hals :( Es macht mich ganz wahnsinnig! Ich dachte als erstes es ist die Schilddrüse aber war es dann doch nicht und jetzt soll ich eine "Reflux" Erkrankung haben die zurzeit behandelt wird :( Ich habe mich gerade "getraut" etwas zu essen und jetzt hab ich wieder dieses komische Gefühl! Ich bin doch erst 14! Ich habe vor 2-3 Wochen noch 54-55kg gewogen (auf 1,68) (Weiblich),...jetzt habe ich mal ein bisschen auf das Essen verzichtet und jetzt wiege ich 50kg fast 49kg wie soll das weiter gehen? Weiß jemand was mann da machen kann oder sollte ich erst die Termine abwarten (Also bis meine Untersuchungen fertig sind) ich weiß aber nicht ob ich das noch aushalten kann :(

...zur Frage

Was kann ich noch gegen Sodbrennen machen?

Ich versuche regelmäßig und in kleinen Portionen zu essen und habe mir das Rauchen abgewöhnt (vor 5 Wochen war es die letzte Zigarette). Allerdings habe ich immer noch Sodbrennen. Bin ich jetzt zu ungeduldig? Was kann ich noch machen, damit das Sodbrennen nachlässt?

...zur Frage

Wie lange dauert es bei der Refluxkrankheit, bis man eine Krebsvorstuef bekommt?

Ich habe einen Reflux und weiss auch, dass man davon irgendwann Speiseröhrenkrebs bekommen kann. Wie lange dauert denn das? Und in welchem Abstand muss man die Speiseröhre kontrollieren lassen? Wenn man eine Vorstufe entdeckt, was passiert dann? Wird das operiert?

...zur Frage

Habe eit ca. 6 Monaten Sodbrennen und erst in 2 Monaten Magenspiegelung. Mache mir Sorgen was können Ursachen sein?

Hi, ich habe seit ca 6 Monaten Sodbrennen bzw ein Brennen im Bereich des Magens. Nach ca 3 Monaten war ich damit mal beim Arzt und der hat gesagt ich soll zum Gastroenterologen zur Magenspiegelung um zu gucken ob ich z.B. eine Magenschleimhautentzündung habe. Desweiteren nehme ich seit dem ich beim Arzt war Pantoprozol seit ich das nehme habe ich eigentlich keine bzw nur sehr selten leichtes Sodbrennen. Ich nehme eine 20mg Tablette morgens. Mittlerweile habe ich mich im Internet mal ein bisschen umgesehen und mache mir ein wenig Sorgen über die Ursache, da ich gelesen habe das es auf Magenkrebs oder Speiseröhrenkrebs hindeuten kann. Ist es normal das man erst nach 5 Monaten einen Termin zur Magenspiegelung bekommt und hat jemand änhliche Erfahrungen mit Sodbrennen , was waren bei euch die Ursachen? Ich bin übrigens 24 Jahre alt und habe innerhalb des letzten halben Jahren etwas zugenommen und mache ca 2 mal die Woche Sport. Vielen Dank für eure Antworten im Vorraus

...zur Frage

Nochmal Frage zum Reflux

Ich muss jetzt doch nochmal eine Frage zum Reflux stellen:

Ist es immer so, dass man nach einer Magenspiegelung ohne Befund sagen kann, dass definitiv kein Reflux vorliegt?

Ich habe ja dieses massive Aufstoßen und Sodbrennen und hatte deshalb nochmal mit meinem Arzt Rücksprache wegen dieser Kompetenzzentren (s. meine letzte Frage). Jetzt meinte mein Arzt aber, ich hätte doch gar keinen Reflux, das hätte die Magenspiegelung zweifelsfrei ergeben. Deswegen würde mir das gar nicht weiterhelfen.

Ist es denn tatsächlich so, dass man da nur die Spiegelung zur Diagnostik heranzieht?

Anfang letzten Jahres wurde bei mir bereits ein Reflux diagnostizert, damals wurde aber z.B. auch eine 24h-pH-Metrie gemacht ("Kein Hinweis auf erosive Refluxösophagitis... Eine nicht erosive Refluxösophagitis muss mittels ph-Metrie ausgeschlossen werden.") Und da ergab sich dann ja auch eine "grenzwertig pathologische pH-Metrie" und ein Reflux wurde diagnostiziert.

Und jetzt heißt es, das erkennt man allein an der Magenspiegelung...

Kann mir das jemand erklären?

Und kann ein Reflux einfach so auch wieder verschwinden?

Und wenn ich -angeblich- keinen Reflux habe, warum kommt mir dann immer das Essen wieder hoch, habe ich ständig Aufstoßen und Sodbrennen und neuerdings jeden Morgen starke Halsschmerzen??? Warum kann ich kaum essen und nehme immer mehr ab?

Danke!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?