endoskopie Speiseröhre..

1 Antwort

Hallo,

wenn du meinst, das da immer noch etwas ist, dann solltest du mal bei einem HNO-Arzt vorstellig werden, vlt. steckt ja auch etwas anderes dahinter.

Gute Besserung wünscht Bobbys :)

Danke mal für die Antwort..

Ach, beim HNO war ich ja zuerst... Der hat nur keine Geräte gehabt um weit genug rein zu schauen und mich somit dann zum Internisten für Endo geschickt..

Ausserdem müsste es schon ein gigantischer Zufall sein, dass es genau in dem Moment auftrat, als ich tatsächlich Kürbiskernbrot gegessen hatte, nur wars beim Schlucken dann schon zu Spät für einen "Rückweg"...

Drum gehe ich im Moment jedenfalls immernoch davon aus..

Ich schau mal ob ich ein kleines Endoskop irgendwo bekomme, was einen dafür sinnvollen Makrobereich hat und schau mal selbst nach... Solange das Teil Wasserdicht ist und stabil genug um nicht auseinander zu fallen halte ich das auch für riskoarm wenn man entsprechend aufpasst..

0
@joerg535

Um Gottes Willen! Bitte nicht selbst endoskopieren und untersuchen! Der Vagusnerv könnte gereizt werden und Du könntest mit dem Ding im Hals ersticken! Keine Experimente!

2
@schanny

Weiss jemand, ob man einen Kürbiskern im Hals auf einem Röntgen direkt sehen würde?

Mittlerweile schlägt sich die Geschichte nämlich auch auf die Muskulatur und Stimmbänder..

Und ich gehe nach wie vir davon aus, dass es kein Zufall ist, dass das Problem exakt beim Schlucken auftrat und vor allem nicht "schleichend"..

0

Proteinpulver verschluckt - gefärhlich?

Hey Leute. Es war relativ spät abends und ich war die ganze Zeit damit beschäftigt, etwas Wichtiges für die Uni zu erledigen. Als ich fertig war, wollt ich nur noch so schnell wie möglich ins Bett.

Aber davor wollt ich noch etwas proteinreiches Essen, war aber schon relativ satt und auch voll müde. Also hab ich nen Löffel(30g) Proteinpulver in ein Glas mit Milch getan. Dieses Pulver war aber noch relativ klumpig und klobig, sprich, es war nicht vollständig aufgelöst, dafür hätte ich dann noch mal viel mehr Milch zugeben müssen, aber mich hats nicht weiter gestört und viel Milch bläht mich auch immer irgendwie auf, deswegen hab ichs halt so zu mir genommen. Ich hab dann aber halt erstmal mit nem Esslöffel versucht, die klobigen Proteinpulverteilchen zu essen und anschließend den aufgelösten Teil mit Milch zu mir zu nehmen. Als die groben Klumpen in meinem Mund war, war ich auch dabei leicht mit dem Mund einzuatmen. Dabei ist mir dann sofort das Pulver im Mund von dem Atmen eingesaugt worden und ich musste anfangen paar sekunden kräftig zu husten. Hab dann nachher den Rest auch zu mir genommen und bin pennen gegangen.

Seitdem das passiert war, fühlt es sich rechts an meinem Hals beim Schlucken etwas dicker an. Ich hab jetzt Angst, dass da noch irgendwie Proteinpulver feststecken könnte oder so, geht das? Eventuell noch etwas in der Luftröhre, ist sowas möglich? In die Luftröhre gelangt ja kein Wasser/Essen, das kommt ja alles in die Speiseröhre.Daher hab ich Angst, dass durch das Verschlucken etwas in der Luftröhre kleben könnte, wenn das Husten nicht ausgereicht hat, um es abzuhusten. Könnt aber auch einfach sein, dass es das durch das Husten leicht entzündet ist und deshalb dicker, weil dieses Gefühl hab ich auch bei Erkältungen schon gehabt oder Passivrauchen oder Überbeanspruchen der Stimme.

Das macht mir schon etwas Sorgen, deshalb bitte ich um ernste Antworten, das ganze ist jetzt 2 Tage her, wobei es schon nicht mehr so dick anfühlt, wie gestern.

...zur Frage

Fremdkörper-. Druckgefühl im Hals, Atemnot wegen den Nebenhöhlen???

Servus, ich war heute mittag bei einem HNO Arzt, da ich schon seit mehreren Jahren ein Fremdkörpergefühl und ein Druckgefühl (so als hätte ich einen Schal zu doll um den Hals geschnürrt) habe. Seit ein paar Monaten kam auch noch Atemnot dazu, das ganze habe ich jetzt immer öfter, deswegen bin ich eben zum Arzt ^^. Nun gut mein Arzt hat mich durchsucht, aber im Hals nichts gefunden, dann hat er die Ohren durchgecheckt, auch nix. Zu guter letzt kam dann die Nase dran, er sah in meine Nebenhöhlen und meinte, es könnte sein das sich irgendwie Schleim von den Nebenhöhlen im Hals absetzt, weswegen ich vielleicht diese Symptome habe. Meiner Meinung nach sah der Arzt dennoch sehr unsicher aus und ich denke auch nicht das es das ist ( Ich habe ein Nasenspray bekommen und soll in 4 Wochen wiederkommen). Meine eigentliche Frage ist nun: Wie kann das sein, dass im Hals Schleim absetzten soll, er aber in meinem Hals nichts sieht? Schonmal vielen Lieben Dank für die Antworten im Vorraus

...zur Frage

Bonbon mit Plastikverpackung verschluckt

Hallo,

habe heute aus Versehen ein Bonbon wo die Plastikverpackung noch drum war aus Versehen verschluckt, weil das Bonbon dummerweise in einer Schale mit anderen Bonbons waren und ich so schnell gegessen habe das ich das eine mit Plastikverpackung noch geschluckt habe und zu spät gemerkt habe. Es blieb mit 5 sekunden in der speiseröhre stecken und ich bin kaum Luft aber dann gings nach unten und ich bekam Luft.

Muss ich mir nun Sorgen machen, dass es irgendwo stecken bleibt oder nimmt es seinen normalen Lauf...?

...zur Frage

Ist ein Fremdkörpergefühl im Hals nach Verschlucken einer Gräte (ca. eine Woche her) normal?

Hallo zusammen! Vor etwas mehr als einer Woche habe ich eine Gräte verschluckt, die im Hals stecken geblieben ist. Im Krankenhaus haben sie sie nicht herausbekommen und gesagt ich soll viel trinken und Brot etc. essen, damit sie durch Muskelkontraktion in den Magen gelangt. Hatte nach ca. 2 Tagen auch keine Beschwerden mehr. Nur jetzt, ungefähr eine Woche später habe ich das ständige Gefühl einen Fremdkörper im Hals zu haben! Einbilden tue ich mir das aber ganz bestimmt nicht. Weiß jemand was das sein kann?

...zur Frage

Seltsamer Fund im Hals/Rachen

Hallo. Vermutlich ist das eine total dumme Frage, aber bei Google habe ich nichts dazu gefunden...und zwar habe ich seit einigen Tagen im rechten Halsbereich ein komisches Kratzen, als sei da ein Stück Plastik und daher wollte ich aus reiner Neugierde mit einer Taschenlampe einfach mal so tief, wie möglich in meinen Hals gucken. Ich habe meine Zunge so weit es geht raus gestreckt und die Muskeln angespannt und dann tauchte plötzlich eine weiße, längliche, durchblutete "Röhre" von unten auf. Kann das tatsächlich meine Speiseröhre sein und ist es normal, dass man diese einfach so sehen kann? Ich habe das Ganze dann fotografiert, weil ich echt fasziniert davon war..es sieht nur ziemlich eklig aus!! Vielen Dank schon mal für die Antworten

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?