EnaHEXAL comp 20ml/12,5mg

1 Antwort

Noch ganz vergessen. Trinke unheimlich gerne Grapefruitsaft. Habe jetzt gehört das das mit Medikamente nicht passt weil die Wirkung verstärkt wird. Stimmt das? Bin da jetzt verunsichert.

Fragen zu Bluthochdruck...wer hat Erfahrung und kann ein paar Fragen beantworten?

Hallo Zusammen,

mein Arzt hat mir Blutdrucktabletten verschrieben, die ich jetzt seit gut 3 Wochen nehme. Mein Blutdruck war ziemlich hoch, ganz zu schweigen von meinen Puls...der dauerhaft bei über 100 war. Jetzt liegt mein Blutdruck bei 2,5 mg Nebivolol täglich, oft bei unter 130/80. Zwischendurch habe ich aber auch Werte von 118/69...ist das nicht zu niedrig, dafür das ich eigentlich an Bluthochdruck leiden soll und nur täglich 2,5 mg Nebivolol nehmen!? Und für mich eine ganz wichtige Frage...wird der Blutdruck nach jeder Tablette weiter gesenkt oder ist sie auch dafür gedacht, die Werte dauerhaft gut zu halten. Habe Angst, dass wenn ich eh schon einen Blutdruck von ca. 118/69 habe und die Tablette nehme, dass der Blutdruck dann völlig im Keller geht. Wäre um Antwort dankbar.

Lg

...zur Frage

Hoher Blutdruck zu niedrig???

Seit ca. 11 Jahren habe ich zu hohen Blutdruck (Arterielle Hypertonie, unbehandelt damals ca. 190/125). Seit ca. 10 Jahren bin ich mittels BB und ACE-Hemmer auf einen ca. Wert von 135/85 eingestellt. Einige Abweicher kurzfristig (1 bis drei Stunden) nach oben sind OK, nach unten hatte ich noch keine Ausreisser. Zusätzlich wird der BD seit 8 Jahren alle 14 Tage beim Thrombozyten spenden gemessen, und auch hier war bisher nichts auffällig, bis vor einer Woche, da war er etwas zu niedrig (110/75). Seit dieser einen Woche liegt er aber auch bei eigenen Hausmessungen unter 100/70 (zwei verschiedene Geräte)! Und ich habe mehrmals am Tag Schwindelanfälle. Zwar nur kurz, aber merkbar (Keine Unterzuckerung). Lebensgewohnheiten (Tätigkeiten, Nahrungsaufnahme, familiäre Verhältnisse) haben sich nicht geändert. Medikation habe ich bisher noch nicht gesenkt, habe aber ein ungutes Gefühl, wenn ich trotz zu niedrigen Blutdrucks meine BD senkenden Tabletten (Metoprolol, Enalapril) nehme. Der nächste Artztermin ist erst am Donnerstag, 15.072010. Daher wollte ich mich vorher einmal schlau machen was das eventuell noch sein kann. Wetter??? Alter??? (Bin 55) Gewöhnung an die Medikamente??? Kennt jemand diese Problematik? Hat jemand solche Symptome schon mal bei sich beobachtet? Für Eure Mühe vielen Dank im Voraus.

...zur Frage

Demenzartige Symptome bei Depressionen- durch zuviel Medikamente noch schlimmer... ?

Guten Tag,

wie ist das können die Angehörigen verlangen das man genau hinsieht bevor man eine Diagnose (Demenz) hier bei einem Nachbarn stellt. Er nimmt nicht gerade wenig Medikamente. Es gibt eine so genannte Priscus-Liste von Medikamenten die für Senioren weniger geegnet sind! http://priscus.net/download/PRISCUS-Liste_PRISCUS-TP3_2011.pdf

Kann es sein das es Demenzartige Symptome bei einer Depression gibt (falls z.B. eine Dissoziativen Störung) dazu gehört und die durch Medikamentennebenwirkungen noch verstärkt werden könnte?

(Ja und so u.U. eine falsche Diagnose gestellt wird? Sprich man bei den Medikamenten genauer hinsieht )

Danke VG Stephan

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?