Empfindungsstörungen im Bein und Fuß

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo strubbelmo,

es kann nicht nur ein Deckplattenbruch sein. Die Frage ist was ein MRT aussagt ob da ein Stück der Deckplatte auf Dura mater spinalis drückt. (hier Haut des Rückenmarks - Vergleich Hirnhaut ) Wenn es Sensibilitätsstörungen sind wird man abwägen müssen ob man evtl. etwas verschlimmert oder ... Du hast zu wenig geschrieben um hier eine sinnvolle Antwort zu geben!

Das starke brennen und kribbeln kann auch ein Indiz sein das sich die Sensibilitätsstörungen evtl. verstärken können!

Unter deutlich anderen Voraussetzungen können die Symptome ähnlich sein einer Polyneuropathie ...Die AOK hat da einen riesen Aufsatz zum Thema geschrieben. mehr kann ich auf zwei ein halb Sätze nicht schreiben...! Es gibt noch andere Möglichkeiten außerhalb von Hammermedikamenten ....

VG Stephan

danke VG Stephan.Habe inzwischen erfahren das,daß Rückenmark durch den Bruch,verletzt war. Du hattest recht.Nun weiß ich gar nichts mehr.Trotzdem danke?

0
@strubbelmo

Ich schätze ein Neurologe kann Dir das besser erklären. Aber wenn wenn Du Beschwerden hast gibt es zwei Möglichkeiten. Einmal Du versuchst mit Physiotherapie überhaupt Bewegung einen Reiz zu setzen!

Da besteht die Möglichkeit das sich sogar Nerven regenerieren können! Eine andere Geschichte ist ein Schmerzschrittmacher. Aber über das alles solltest Du mit deinem behandelnden Arzt sprechen (ich weis nicht ob Du in eine Schmerzambulanz oder Neurologen... gehst?)

Alles Gute Stephan

0
@StephanZehnt

hallo Stephan, ja ich gehe zu einem Neurologen,aber außer Medikamenten,fällt ihm auch nichts ein.Aussage.:das kommt nicht wieder.Von Nerven regenieren kein Wort.Vielen Dank für den Tipp da hake ich nach. Nach der OP habe ich 6Mon. ein Stützgestell tragen müssen und durfte mich kaum bewegen,auch keine Reha. Nun mache ich intensiv Physoitherapie.Habe mich auch wieder aufs Fahrrad gekämpft,geht besser als laufen.Ich bleib am Ball Vielen,vielen Dank Stephan,alles Liebe Strubbelmo

0

Ich weiß nicht mehr weiter - Schmerzen, Missempfindungen und Taubheit aber keine Ursache??

Hallo! Ich habe seit längerer Zeit die Problematik mit meinem re. Bein (s. andere Fragen), Schmerzen im Bein ausstrahlend vom Po z.T. bis in den Fuß, Kribbeln in Bein u. Fuß, Taubheit an der Außenkante des rechten Fußes. Dazu auch (leichte) Schmerzen im Rücken.

Zunächst wurde eine BS-Vorwölbung diagnostiziert und auf verschiedene Arten behandelt (Medis, Aku, Spritze, KG, MT, Osteopathie etc.), u.a. auch 10 Tage im Krankenhaus. Leider wurden die Beschwerden nicht besser, obwohl inzwischen festgestellt wurde, dass die Vorwölbung sich schon zurückgebildet hatte.

Ich bin sowohl noch im Krankenhaus als auch hinterher von verschiedenen Ärzten untersucht worden.

Radiologe: MRT LWS u. HWS - ohne Befund; Neurologen: Nervenmessung - ohne Befund, Psychologe: ohne Befund

Alle Ärzte sind ratlos.

Mein Orthopäde weiß auch nicht mehr weiter und meinte, ich solle jetzt einfach mal mit der KG weitermachen und weiter Schmerzmittel nehmen.

Das ist für mich aber ein absolut unbefriedigender Zustand. Denn ich habe ja weiterhin diese Beschwerden. Dabei sind die Schmerzen noch nicht mal das Schlimmste, sondern viel mehr das Kribbeln und die Taubheit im Fuß. Gestern habe ich noch nicht mal gemerkt, wie mein Fuß eiskalt wurde, als ich zu lange draußen war, nur der linke fühlte sich kalt an...

Hat hier vielleicht jemand noch eine Idee, einen Denkanstoß? Bin für jeden Tipp dankbar!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?