Empfindliche Haut...

4 Antworten

Hallo merle, aus welchem Grund auch immer, hast Du anscheinend eine Allergie gegen Deine Hautcreme und gegen Shampoo entwickelt. Ich würde an Deiner Stelle die nächste Zeit nur noch seifenfreie, parfümfreie Waschlotionen oder Waschstücke benutzen (ph-neutral). In jeder Apotheke (auch im DM-Markt) gibt es u.a. eine relativ große Auswahl Shampoos für Neurodermitiker. Auf alle Fälle würde ich keine handelsüblichen Shampoos die nächste Zeit benutzen. Und wenn Du Deine Hautcreme nicht mehr verträgst, solltest Du sie auch nicht mehr nehmen. 'Vielleicht hat der Hersteller die Inhaltsstoffe verändert? Versuche es doch einfach mal mit Abitima clinic (ist frei von Parfümstoffen und speziell für sehr empfindliche trockene Haut - bekommst Du in der Apotheke). Ich selbst vertrage im Gesicht nur ganz wenige Produkte, z.B. alverde pflegereme avocado für sehr trockene, empfindliche Haut (DM-Markt). Vielleicht würdest Du das benutzen können, ist auch nicht so teuer. lg Gerda

Hallo Merle,

wenn sich da im Augenbereich etwas längerfristig lila odgl. verfärbt solltest Du schon einmal zum Arzt gehen. Man kann auf viel verzichten aber wenn es aus welchen Gründen auch immer zu Augenproblemen kommt .....

Nun Creme udgl. haben wunderschöne Namen und riechen zum Teil wirklich sehr gut. Wenn ich einkaufen gehe sehe ich immer Frauen die dann die Sachen aufmachen guter Geruch gekauft.

Nehmen wir die Sache einmal mit dem Shampoo man kauft sich Babyshampoo und denkt prima Sache. Da könnte theoretisch nichts schief gehen. Ja und dann dreht man einmal so ein Shampoo und schaut sich an was an Inhaltstoffen drin ist. Bei manchen Babyshampoos ist auch Sodium Laureth Sulfate drin.

Die Sodium Laureth Sulfate sind eine alkoholisierte Form des Sodium Lauryl Sulfates. Sodium Laureth Sulfate werden ebenfalls gerne als Tenside und waschaktive Substanzen in Waschmitteln, Shampoos, Duschgels und sogar Zahnpasta von vielen Herstellern eingesetzt, weil sie äußerst kostengünstig sind und eine schädliche Wirkung nicht nachgewiesen ist. Sie sind dabei auch tatsächlich weniger reizend als das SLS. Trotzdem ist eine allergene Wirkung nicht auszuschließen.Außerdem haben Sodium Laureth Sulfate eine stark austrocknende Wirkung auf Haut und Schleimhäute. Auch hier sollte die Anwendung mit Vorsicht erfolgen.

Nach Möglichkeit sollte ganz auf Sodium Laureth Sulfate verzichtet werden, da eine karzinogene Wirkung nicht zu hundert Prozent ausgeschlossen werden kann. In Versuchen wurde nachgewiesen, dass SLES Haut- und Augenreizungen bei Tieren und Menschen auslösen kann, wobei der Grad der Reizung mit der Stärke der Konzentration in engem Zusammenhang steht. Generell sollte auf alle Produkte verzichtet werden, bei denen die Unbedenklichkeit der Inhaltstoffe für die Gesundheit nicht nachgewiesen ist.

In Firmen wird das z.T. zum entfetten von Teilen verwendet.! Nur soviel zu einem Stoff!

Also einmal drauf schauen, so ist bei dem Babyshampoo von Bübchen ein anderes Tensid drin. Nun hast Du Dir "Totes Meer Therapie Kopfhaut Fluid" gekauft. Dies ist evtl. für Neurodermiker gut löst die Schuppen aber in Deinem Fall auf deutlich ausgetrocknete Haut und Wunden gar nicht das Wahre oder hast Du ein gutes Gefühl wenn Du z.B. auf eine Schnittwunde Salz bekommst ?

Ich kann Dir nur raten sehe nach einem (Baby)Shampoo und Duschgel was Deine haut nicht austrocknet. Mach Dir selbst Spülungen die der Kopfhaut auch gut tun. Wenn Du nun solches oder ähnliches Shampoo über Jahre genommen hast, ist das Problem über Nacht nicht weg. (Geduld) Ob Du da Bier verwendest oder Eier (Eigelb usw. ) es gibt da richtige Rezepte. besser wie eine Spülung mit Silikon und Co.

Also sieh einmal drauf was Du an Kosmetik kaufst Deine Haut wird es Dir danken. Das mit dem Seifenfreien Waschemulsion wurde schon genannt.

Nicht zufällig steht auf mancher Kosmetik drauf

  • ohne allergieverdächtige Stoffe
  • ohne Mineralöl (wie z.B. Paraffinium Liqium )
  • ohne Emulgatoren usw.

Also wenn Du immer noch das Problem im Augenbereich hast gehe zum Arzt. Ansonsten sehe Deine Kosmetik etwas genauer an. So enthält z.B. Gesichtswasser ziemlich viel Alkohol es gibt Sensitives mit nicht soviel Alkohol der die Haut austrocknet usw. usw.

So das muss für erste reichen sonst liest es Niemand mehr!

VG Stephan

48

Hallo Stephan, das war sehr ausführlich, aber meine Ansicht nach alles zutreffend!! Sehr gute Antwort. lg Gerda

0

Unsinn!Ab zum Hautarzt!Habe selbst dort gearbeitet-Es gibt genug was er verschreiben kann!Unbedingt Termin holen um auch evt.Allergien auszuschließen!

Beulen/Pocken auf der Kopfhaut nach Rauchstopp

Hallo, ich habe folgendes Problem. Im Sommer 2014 habe ich mit dem rauchen aufgehört. Nach ca 2 Wochen habe ich festellen müssen, dass sich auf meiner Kopfhaut eine Art Pocken bzw beulen gebildet haben. Diese bemerkt man jedoch nur bei Berührung oder beim schlafen, wenn man drauf liegt. Flüssigkeit kommt auch aus den Beulen und die Lymphknoten hinter dem rechten Ohr sind geschwollenen.. Ich bin damit natürlich direkt zum Hautarzt welcher mich weiter zum HNO Arzt geschickt hat. Der HNO Arzt hat ein Blutbild gemacht und nichts gefunden. Also hat er danach auch nichts weiter gemacht. Nun gut wenn niemand was findet wird es nichts schlimmes sein. Nach 4 Monaten habe ich leider wieder mit dem rauchen angefangen und ca 1 Woche später sind die Pocken auch komplett verschwunden.

Jetzt habe ich dieses Jahr wieder aufgehört und das Spiel fängt von vorne an. Nach ca 10 rauchfrei sind diese ominösen Pocken wiedergekommen...

Ich bin mir nun zumindest sicher, dass es irgendetwas mit dem rauchen auf sixh haben muss... Weiß irgendjemand Rat woran das liegen kann und wie man die Pocken wieder wegbekommen kann (ohne wieder mit dem rauchen anzufangen)?

...zur Frage

Was hilft bei Juckreiz?

Ich habe immer wieder Juckreiz an den Unterararmen, am Oberkörper und auf der Kopfhaut.. Beim Hautarzt wurde eine Allergie gegen einen Duftstoff festgestellt, ich benutze seitdem fast nur noch Kosmetik und Wasch- und Reinigungsmittel ohne Parfüm, soweit es das gibt. Seitdem ist es besser geworden, aber nicht weg. Ich habe beobachtet, dass der Juckreiz hauptsächlich bei Stress auftritt. Ich pflege seit 13 Jahren meinen Mann nach einem Schlaganfall, er ist seit Februar bettlägerig und jetzt wird er zunehmend dement. Mein Hausarzt weiß auch keinen Rat, ausser ich soll mir eine 24-Stunden-Pflegerin nehmen, aber das kann ich mir nicht leisten. Hat hier jemand mit dem Problem Erfahrung und kann mir einen Rat geben?

...zur Frage

Allergie. Bitte helft Mir.

^Heaii Leute. Ich habe mir am Sonnatg meine Haare getönt habe es davor schon einmal gemacht nun aber eine andere marke genommen. Nun habe ich allerdings eine allergie dagegen bekomm. In meinem gesicht sind vereinzelt rote stellen die irgentwie sagen wir mal bisschen picklich sind. Sie jucken hin und wieder auch. Ich habe Wund und heil salbe draufgetan. es hat auch schon ein bisschen geholfen. Was solle ich noch tun? Meine Kopfhaut juckt auch ein wenig. Was kann ich noch dagegen tun.? Und meint ihr ich könnte nach einem oder mehreren monaten, versuchen die tönung die ich am anfang hatte und vertragen habe zu nehmen? oder könnte es sein das ich dagegen auch allergisch reagiere?? Danke schon mal. Kuss

...zur Frage

Seltsamer Ausschlag am Hals + Schulter

Hallo vor ca 1 1/2 Wochen ging das Elend los. Die Haut am Hals spannte fühlte sich in etwa an wie Sonnenbrand, da ich viel im Freigelände geabeitet habe dachtet ich zunächst auch daran.

Diesen Donnerstag fing es dann mit 4 kleinen Pusteln woraus jetzt mehr als ich zählen kann geworden sind über die ganze rechte Seite des Halses, Schulter, Ohrläppchen und etwas da wo die Haare anfangen. Juckt nicht, sondern brennt und fühlt sich an wie wenn mich einer mit Nadeln massakriert die ganze Zeit.

Meine Frage ist jetzt nur da ich auf Montage arbeite geh ich am Montag sowieso zum Hautarzt (mache quasi krank). Ist Pyolisin Salbe erstmal das richtige? Was könnte das sein?

...zur Frage

Panthenol Lichtenstein ständiger Gebrauch

Hallo, durch mein berufliches ständiges hohe Schuhe tragen habe ich oft Blasen un offene Stellen an meinen Füßen ,die ich seit Jahren schon mit Panthenol von Lichtenstein einreibe, da leider andere Sachen etweder zu aggressiv sind oder nur wässern. Habe die Salbe in meiner Jugend oft für Pickel verwendet weil ich bis heute auch noch starke Akne hab, und sämtliche Salben , Ernährungsumstellung, Schilddrüsentests und und und leider nichts gebracht haben...bin wohl ein seltener Fall von Akne bis ins hohe Alter. Mein Hautarzt meinte jetzt ich kann die Panthenolsalbe auch ständig benutzen , dass macht dem körper nichts. Da ich mich aber in letzter Zeit mit meiner Ernährung und somit auch mit kosmetischen Sachen beschäftige habe ich einen Artikel gelesen ,der sagt, dass in diesen Salben Stoffe drin sind, de bei dauerhafter Benutzung einen Leber-oder Nierenschaden hervorrufen können. Stimmt das ? Oder kann ich die Salbe bedenkenlos weiter benutzen? Hab jetzt auch richtig Angst ,dass ich durch die jahrelange Benutzung ( in etwa 5 Jahre) meinen Körper schon geschädigt haben könnte :(((

...zur Frage

Allergische Reaktion - Quaddeln - Juckreiz

Hallo, ich habe seit ca. 3 Wochen ein juckenden Ausschlag am ganzen Körper erst fing es im Hals an (Schluckbeschwerden) dann in den Kniekehlen bis zur Kopfhaut und dazu auch angeschwollene Lippe und weitere Stellen am Körper, dazu kamen noch Gliederschmerzen in den Beinen und Armen hinzu. Mein Hausarzt stellte eine Entzündung im Blut fest und verschrieb mir Cetirizin und Prednisolon und schickte mich zusätzlich zum Hautarzt dieser meinte ich solle erst mal die Tabletten ca. 9 Tage nehmen bis Donnerstag. Freitag versuchte ich die Tabletten abzusetzen doch leider kam der Ausschlag vereinzelt wieder und starke Gliederschmerzen kamen hinzu somit griff ich wieder zu den Tabletten, danach auch sofortige Besserung. Was könnte das für eine Allergie sein?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?