Frage von Timelady, 35

Elektrorollstuhl ständig Kaputt gerademal 11 Monate alt?

Hallo mein Elektrorllstuhl ist Wöchentlich kaputt ich kann ihn im prinzip mal 2 tage nutzen dann ist er wieder kaputt. Er ist aber erst 11 Monate alt. Ich kann auch nicht richtig sitzen eine sitzschale wurde verweigert. Die federung fängt auch keine stöße ab ich bekomme alles ab in meinen rücken mein po ist nur noch wund.

Nach weniger als 3 monaten haben die reifen kein profil mehr die lenkgabeln verzerren und verbiegen sich ständig. Die Kugellager gehen am Laufenden band kaputt sowie auch die Motoren. Der Rollstuhl hat jetzt 1700 km runter in der zeit hatte ich bereits 3 neue motoren nun ist der motor wieder kaputt. Aktuell hat das rechte rad keinen mden kontakt mehr und eiert nur noch herum. der linke motor macht böse geräusche und fährt nicht mehr richtig.

Die Reperaturen nehmen kein ende somit bin ich alle 2 wochen manchmal auch öfters ohne Rollstuhl.

Ich habe das recht auf einen funktionierenden stuhl kann ich unter diesen umständen einen anderen e rollstuhl bekommen?

Ich war jetzt auf der reha care und da sagte man schon zu mir das der stuhl 10 jahre alt wäre ich verneinte das. Woraufhin auch alle meinten bei so einem teuren neuen stuhl darf das nicht sein!

Mal abgesehn daon das ich nicht mehr darin sitzen kann weil er mich seit ich den habe total kaputt macht körperlich! mein arzt sagt der stuhl ist eine katastrophe!

Antwort
von Winherby, 25

Ich gehe mal davon aus, das Teil wurde von Deiner KK geliefert, bzw. bezahlt. Was sagen die denn dazu? Der KK wirst Du das wohl gemeldet haben, oder?.

Generell hat man in D 2 Jahre gesetzlich geregelten Anspruch auf Garantie. Wenn die Garantieleistung bei Deinem Montagsrolli nur aus permanenten Reparaturversuchen besteht, dann wird das Ding über die Rep.-Kosten teurer, als das Teil neu wert ist. Es sollte somit auch im Interesse der KK sein, dieses Teil beim Händler/Hersteller zu reklamieren und auf Wandlung zu bestehen. Darauf würde ich die KK mal freundlich ansprechen, vielleicht ist da was zu machen. LG

Kommentar von Timelady ,

Danke ja es hat eine garantie weiss aber nicht wie lange. jedenfalls weiss die kk von den ganzen rep kosten und das er ständig kaputt ist. Bis jetzt belaufen sich die reinen rep kosten auf 22 000 euro ca. und daer rolli hatte vor 11 monaten knappe 18 000 euro gekostet.

So kanns jedenfalls nicht bleiben bzw. weiter gehen bin auf dieses dumme ding ja permanent angewiesen sonst könnte ich ja nur im bett liegen.

Ich werde die kk mal darauf ansprechen ob man den nicht im rahmen der garantie reklamieren kann.

Kommentar von Winherby ,

Ja, genauso würd ich´s machen und denen auch mal vor Augen halten, dass dieses Teil ein wirtschaftlicher Totalschaden ist. Dies ist weder der KK noch Dir zuzumuten. Die KK soll dem Lieferanten/Hersteller mal kräftig zwischen die E.... treten und auf Wandlung bestehen. LG

Kommentar von Timelady ,

Ja ich hoffe auch das man da schnell weiter kommt und eine Lösung findet. 

Kommentar von Timelady ,

Das wird ein langer Weg die Krankenkasse will den rollstuhl nicht reklamieren und der Hersteller will erstmal alle Teile tauschen dazu muß der Stuhl nach Dänemark und ich bin jetzt schon 7 Tage ohne Ersatz. 

Bis der wieder da ist dauert es 4 Wochen. In 4 Tagen fahre ich weg und weiß nicht wie ohne rollstuhl. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community