Eitriger Pickel an der Lippe … kann das auch Herpes sein?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Ich denke mal das es Herpes sein könnte, da heute Sonntag ist, kannst du dir ja die heute geöffnete Apotheke suchen, die haben Ahnung davon und können dir die richtige Creme geben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das hört sich an, als wäre es Herpes. Am besten fährst du morgen in die Apotheke und lässt dir ein Medikament, möglichst in Salbenform, empfehlen. Herpes, einmal ausgebrochen, kommt leider immer wieder. Manchmal hat man monatelang seine Ruhe bevor es urplötzlich wieder losgeht. Am besten schnell reagieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kennzeichen für Herpes sind kleine weiße Bläschen und ein "Jucken". Ich weiß zwar nicht, wie alt du bist, aber es ist auf jeden Fall so, dass der Herpes Virus nur bei einigen Menschen ausbricht. Immer dann, wenn das Immunsystem geschwächt ist und der Körper mit Stress oder klimatischen Veränderungen konfrontiert ist. Menschen, die ihrer Jugend noch nie Herpes hatten, werden diesen auch nie bekommen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
bethmannchen 11.11.2013, 19:47

Das ist falsch.

Zwischen 84 und 92% aller Menschen sind mit Herpes Simplex infiziert. Die Erstinfektion erfolgt in der Regel symptomlos. Der Erreger bleibt danach latent im Körper. Erst wenn die Immunabwehr geschwächt ist, ergreift der Erreger seine Chance und breitet sich vom Rückenmark aus entlang des Nervensystems wieder aus. Ist die Immunabwehr wieder stabil, ziehen sich die Viren wieder zurück, bis zur nächsten Gelegenheit.

Weil die Viren sich entlang der Nervenbahnen ausbreiten und dann durch die Haut brechen, ist an den Stellen das Empfinden dann stark irritiert. Die Flüssigkeit in den sich bildenden Bläschen ist hoch ansteckend.

0

Das muss nicht Herpes sein, sonder wohl eher ein ganz normaler Pickel. Entweder du lässt ihn von alleine abheilen, oder gibst etwas Teebaumöl darauf. Das desinfiziert und trocknet den Pickel auch etwas aus.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zwischen 84 und 92% aller Menschen sind mit Herpes Simplex infiziert. Die Erstinfektion erfolgt in der Regel symptomlos. Der Erreger bleibt danach latent im Körper. Erst wenn die Immunabwehr geschwächt ist, ergreift der Erreger seine Chance und breitet sich vom Rückenmark aus entlang des Nervensystems wieder aus. Ist die Immunabwehr wieder stabil, ziehen sich die Viren wieder zurück, bis zur nächsten Gelegenheit.

Weil die Viren sich entlang der Nervenbahnen ausbreiten und dann durch die Haut brechen, ist an den Stellen das Empfinden so stark irritiert. Herpes-Simplex-Viren sind hoch ansteckend. Also vorsichtig sein mit der Flüssigkeit aus den Bläschen. Da ist Hygiene äußerst wichtig, sonst steckt man sich selbst an anderen Stellen und auch andere damit an.

Bei einem Herpes-Simplex-Ausbruch (Lippenherpes, Fieberbläschen, Rosine) mache ich eine Einmal-Behandlung mit Alkohol. Gut geeignet sich die "Einmal-Desinfektions-Tücher", wie sie vor dem Setzen einer Spritze verwendet werden (spottbillig in der Apotheke zu haben und sehr vielseitig einsetzbar). Ein kleines feuchtes Tuch auf die Stelle drücken und evtl. weitere verwenden, sobald es trocken wird. Die Prozedur ist zwar schmerzhaft, kann auch bis zu 5 Minuten brauchen, aber sobald das Brennen aufhört, sind die Erreger abgetötet. Danach kann die Stelle dann in aller Ruhe narbenlos verheilen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ein Pickel an der Lippe muss nicht immer gleich auf Herpes hindeuten. Ueber die Entfernung oder Behandlung eines Pickels gibt es unterschiedliche Meinungen, bzw. Methoden. Die schnellste Art der Entfernung ist das vorsichtige oeffnen (aufstechen) des Pickels und die Entfernung des Eiters. An der Lippe sollte man allerdings sehr vorsichtig sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?