Eitrige Anina - Immer noch Schleim im Hals

1 Antwort

Gehe einfach nochmal zum Arzt, wenn der Schleim noch eitrig aussieht, hast du vielleicht ein falsches Antibiotikum bekommen. Lasse dich nochmal untersuchen und zur Not weiter krankschreiben.

Hab ich schon wieder eine Mandelenzündung?

Hallo,

Ich habe seit heute Nacht einen extrem kratzender Hals und ich muss ständig räuspern weil ich das Gefühl ein dicker schleim Kloß im Hals zu haben. Jetzt habe ich mir vorhin in den Hals geschaut und eine Mantel hat schon wieder so Flecken. Kann das wieder eine Mandelentzündung sein? Ich hatte erst dieses Jahr im Mai eine sehr hartnäckige :/

...zur Frage

Warum muss sich mein Chef ständig räuspern?

Mein Chef sitzt im Nachbarbüro und räuspert sich ständig. Eigentlich ist er nicht krank oder erkältet, sagt er selbst von sich. Aber warum muss er sich ständig räuspern? Er meinte, er habe das Gefühl immer etwas im Hals zu haben, was ihm die Stimme belegt. Aber dann muss es doch mit einem Mal räuspern in Ordnung sein oder nicht?

...zur Frage

eitrige Angina keine Verbesserung trotz Antibiotika

hallo, Ich habe seit Freitag eine Angina (eitrig),mit Fieber um die 39 grad,hat sich auch durch Wadenwickel und Schmerz und Fiebertabletten kaum geändert,gestern morgen habe ich begonnen Antibiotika zu nehmen aber ohne zum Arzt zu gehen,diese Packung hatte ich von meiner letzten Angina übrig,da mir die Apotheke damals 2 Packungen aushändigte, war wohl auf dem Rezept falsch geschrieben.Dazu zum Doxicyclin habe ich folgende Maßnahmen ergriffen: Grugeln mit Lemocin und Tantum Verde und das alle 1-2 Stunden Lutschen von Neoangin halstabletten Trinken von kalten Getränken, denn warme haben es bei den letzten Anginen nicht verbessert,eher im Gegenteil ich habe darauf geachtet keine säurehaltigen scharfen harten Speisen und Getränke zu mir zu nehmen...kann ja eh kaum meine Spucke schlucken kalte Salzwasser- Halswickel und Wadenwickel gegen Fieber Habe viel Eis und Eiswürfel gelutscht,was gestern auch den Schmerz zeitweise gelindert hat,heute nicht mehr Zusätzlich habe ich Schmerz und Fiebermittel Thomapyrin intensiv und vorher Aspirin komplex genommen...geholfen hat es gleich Null und inhaliert habe ich mit Sanopin da ich eine etwas verstopfte Nase habe.

Ach ja das ganze hat schon am Montag mit einer leichten Erkältung angefangen die sich rasch besserte und schon fast abgeklungen war. Das Problem ist dass ich am Montag zu einer 2 wöchigen Arbeitserprobung muss und das 8 Stunden am Tag...ich warte schon lange darauf dass sich etwas zwecks Umschulung tut, und jetzt wo ich die Chance habe bin ich krank,ich habe gehofft bis Montag wieder einigermaßen fit zu sein. Aber seit heute Nacht hilft absolut nix gegen die Schluckbeschwerden,hab nur noch eine Temp. von 37,6 Grad,ich kannkaum meine spucke schlucken nur indem ich mir an die Ohren drücke mit den Händen und den Schmerz ertrage,es ist so als ob mir die Mandeln bei jedem kleinen Schluck aus den Ohren springen wollen. Nun überlege ich zum kassenärztlichen Notdienst zu gehen und mir ein anderes Antibiotikum verschreiben zu lassen. Aber die Chance morgen zur Arbeitserprobung zu gehen rückt immer weiter in die Ferne :(

...zur Frage

Schmerzen links im Hals/Ohr/Kopf?

Es fing vor 5 Monaten an, Ich habe mich im Bett irgendwie bewegt und plötzlich trat ein klopfender/stechender schmerz ein, der sich nach ein paar Tagen wieder legte, Ich hatte zu dem einen Ohrenpropf von dem ich nichts wusste und immer als ich schnellere Bewegungen machte, hat es mir im Ohr gedrückt! Am Anfang ging ich nicht zum Arzt, da es schien immer wieder zu heilen, aber es kam zurück und wurde immer schlimmer, nach 4 Monaten bin ich zum Arzt und er hat den Ohrenpropf entfernt aber der stechende Schmerz der irgendwo her kommt und Schmerzen vom Hals bis zum Ohr und Hinterkopf verursacht geht nicht weg! Zudem sammelt sich jetzt immer schleim im Rachen Halsraum, es drückt und fühlt sich nicht gut an! Besonders bei Bewegung des Halses fängt es an zu stechen und zu klopfen.. Ich mache mir die ganze Zeit Sorgen! :( Der Arzt hat bei meinem zweiten Besuch Antibiotika verschrieben aber trotzdem spüre ich bei schlechter Haltung des Halses und oder freier Bewegung schmerzen! Besonders wenn ich den Schleim rausspucke fängt es im Rachen an zu brennen und bis zum Ohr werde ich irgendwie steif oder verspannt! Hatte jemand schon Mal diese Erfahrung? Ist es normal langsam abzuheilen?

...zur Frage

Räuspern bei Nervosität - kann ein Logopäde helfen?

Wenn ich nervös oder gestresst bin, fange ich immer an mich zu räuspern, obwohl ich nicht heiser bin und auch nichts im Hals habe. Kann mir ein Logopädie helfen das loszuwerden?

...zur Frage

Schleim im Hals!Was tun?

Ich habe seit zwei Tagen ständig Schleim im Hals! Ich bin 13 und habe auch noch nie geraucht. Ich habe auch kein Halsschmerzen oder Husten und kann mir nicht erklären wo das herkommt. Ich mach mir grosse sorgen und steigere mich glaub ich auch ein wenig in was rein, weil ih gelesen habe das man bei Lungenkrebs auch Schleim im Hals hat. Kann mir jemand sagen woher das kommt Und wie ich es wegkriege? Was soll ich tun? Muss ich mir grosse sorgen machen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?