Eisenmangel und Müdigkeit?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Zunächst solltest du ein Blutbild machen lassen. Es gibt auch einen speziellen Test, bei dem man das Speichereisen ermitteln kann.

Bei vorliegendem Eisenmangel - und nur dann - kann man entweder Tabletten, Saft , Spritzen oder Infusionen (im Ausnahmenfall) bekommen. Eisen ist schwer verdaulich und erzeugt oft Magen-Darmkrämpfe. Zudem nimmt es der Körper nur sehr schlecht auf, wenn man es nicht in Verbindung mit Vitamin C (z. B. als Saft) und Folsäure nimmt.

Zu empfehlen sind Kräuterblutsaft-Dragees, die auch Folsäure enthalten. Sie führen nicht zu Verstopfung und verursachen auch in der Regel keine Krämpfe. Da sie geringer dosiert sind als Tabletten, dauert es aber länger, bis der Mangel ausgeglichen ist.

Ein echter Eisenmangel sollte durch mindestens 3-monatige Einnahme behandelt . werden.

Danch aber muss man den Wert im Auge behalten. Sackt er nochmals ab, muss man unbedingt den Grund für den Mangel finden, z. B. versteckte Blutungen.

Du solltest ohne nachgewiesenen Eisenmangel keine Eisentabletten einnehmen! Denn zu viel Eisen ist nicht gesund und die Tabletten werden oft sehr schlecht vertragen. Man bekommt leicht Verstopfung und Bauchkrämpfe. Ich kann die eher empfehlen, in Zukunft mehr eisenhaltige Nahrungsmittel zu dir zu nehmen. Zum Beispiel Brokkoli, Nüsse....

Und man kann das Speichereisen im Körper ziemlich gut im Blut testen. (Das ist der Ferritin-wert.)

Die Eisenwerte kannst du bei deinem Arzt zuverlässig testen lassen. Ursachen deiner Müdigkeit kann es aber viele verschiedene geben. Die banalste ist unregelmäßiger Schlaf.

Solltest du tatsächlich einen Eisenmangel haben, wird der Arzt dir wahrscheinlich Ferrosanol duodenal empfehlen. Diese Kapseln lösen sich erst im Dünndarm auf und werden deshalb besser vertragen als andere.

Kann Müdigkeit auch an der Leber liegen??

Eine Freundin die Krankenschwester ist hat mir wegen meiner ständigen Müdigkeit geraten, dass ich mal meine Leber anschauen lassen soll, weil das wohl auch daher kommen könnte, wenn man bei Eisenmangel und der Schilddrüse nichts findet. Könnte das sein? Wenn ja, woher kommt das?

...zur Frage

Auf bestimmte Lebensmittel besser verzichten?

Hallo! Meine Blutwerte sind zur Zeit nicht sonderlich prickelnd, mein Hausarzt meint aber, dass die nicht behandlungsbedürftig sind (auch wenn ein anderer Arzt vor 2 Monaten was anderes behauptet hat). Es besteht eine Anämie, der Verdacht geht zum Eisenmangel. Mein Arzt verordnet aber kein Eisenpräparat.

Ich möchte nun selber was dagegen tun. Eisenpräparate möchte ich auf eigene Faust ohne Verordnung vom Arzt nicht so gerne einnehmen, da ich zum einen so ein Präparat letztes Jahr schonmal hatte (da hatte ich übrigens ähnliche Blutwerte) und das überhaupt nicht vertragen habe. Mir war nur schlecht und ich hatte heftige Magen-Darm-Probleme.

Zum anderen muss ich auch andere Medikamente einnehmen und da bin ich dann unsicher, was sich mit welchem vielleicht nicht so gut verträgt. Deshalb halt ungerne ohne Absprache mit dem Arzt.

Bleiben ja noch die Lebensmittel. Ich habe mir schon Listen aus dem Netz ausgedruckt, welche Lebensmittel viel Eisen enthalten und was man da so am besten Essen sollte. Aber gibt es auch Lebensmittel, die man meiden sollte? Die sozusagen das Eisen dem Körper entziehen (ich habe das z.B. von Kaffee gelesen)? Habt ihr da vielleicht Tipps, was ich in der nächsten Zeit eher meiden sollte? Danke und viele Grüße!

...zur Frage

Eisenpräparate gegen Frühjahrsmüdigkeit?

Da es jetzt schon recht warm ist und das Frühjahr nicht weit entfernt ist, frage ich mich, was ich gegen meine alljährliche Frühjahrsmüdigkeit tun kann. Ein Freund hat mir empfohlen Eisenpräparate zu nehmen, da die Müdigkeit auch mit einem Eisenmangel oder -verlust zusammenhängen kann. Hat jemand Erfahrungen mit solchen Präparten gemacht? Helfen sie wirklich und wenn ja, wie heißen sie? Kann meine Müdigkeit auch an etwas anderem liegen?

...zur Frage

Blutwerte im Keller Anämie Panzytopenie Eisenwert aber ok

Hallo, meine Blutwerte sind nicht ok sagt mein HA und will mich jetzt zum Hämatologen schicken.

Vielleicht hat aber hier jemand ne Idee weshalb die Werte so schlecht sind.

Symptome: Müdigkeit , Schlaff , Nach Streit oder Anstrengung sofort so müde dass ich auf der Stelle einschlafe. Manchmal ein kribbeln im Arm und Bein als wenn die eingeschlafen wären. Ein beengendes Gefühl aud den Lungen (Bronchien) als wenn da nen Elefant drauf sitzt. Lunge ist aber frei sagt der HA.

Hier die Blutwerte

ERY 3,8 HB 11,8 HK 34,9 LEUK 3,9 MCH 30,9 MCHC 33,8 MCV 91,4 THR 146

Ferr 117

Also liegt kein Eisenmagel vor. Meine letzte Regel war auch nicht doll, nur nen paar Tropfen.

Hat jemand ne Ahnung was diese Blutwerte aussagen. ich bin erschrocken und verwirrt da in allen 3 Zellreihen der Wert zu niedrig ist.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?