Einzelner Zahn locker

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Wenn du nicht riskieren willst dass der Zahn sich immer mehr lockert und schließlich herausfällt solltest du zum Zahnarzt gehen. Noch dazu, wo es sich nicht um einen Milchzahn handelt. Dann könnte man es ja noch verstehen. So aber solltest du dich um einen Termin bemühen und dem Zahnarzt den "Wackelzahn" zeigen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du solltest zum Zahnarzt gehen und kontrollieren lassen, was die Ursache deines wackeligen Zahns ist. Ich würde nicht selber dran rumdoktern, sonst kann es sein, das der Zahn ausfällt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo teebaumoel hilft nur bei Zahnfleischentzündungen. Bei lockeren Zähnen , wenn das Zahnfleisch weich und schwammig ist, hilft das homöopathische mittel acidum nitricum C6. Du nimmst täglich 3 globuli und lässt diese unter der Zunge zergehen. Bei Besserung nicht mehr einnehmen. Solltest du dieses mittel in der Apotheke holen wollen, solltest du dir dort auch homoeopathievertraegliche Zahnpasta kaufen. Alle aetherischen Öle die kommenden 10 Tage meiden und nicht mit der Zunge an dem lockeren Zahn herspielen. Mir hat dieses mittel damals sehr gut geholfen. Lg Gerda

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
gerdavh 17.12.2014, 07:35

Noch eine Ergänzung - geh vorher zum Zahnarzt und lass ausschließen, dass Du entzündete Zahnfleischtaschen hast. Wenn eine akute Entzündung die Ursache ist, helfen leider auch diese Globuli nicht. Und lass vor allen Dingen feststellen, ob das wirklich ein bleibender Zahn ist. Mein Sohn ist bald 16 - bis vor kurzem hatte er noch Milchzähne. Sollte es sich um einen solchen handeln, ist es ganz natürlich, dass der sich langsam lockert. Alles Gute. lg Gerda

0

Das kann dir nur dein Zahnarzt beantworten. Das könnte auch Parodontitis sein, das kann zu wackelnden Zähnen führen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?