Einzelne graue Haare mit unter 30?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Es gibt verschiedene Faktoren welche dazu führen daß man graue Haare bekommt Sorgen Schicksalsschläge Blockaden Energiestaus Krankheiten Mein Vater hatte schon mit 18 jahren d graue Haare Seine mutter war gestorben schon als er klein war

Eine Freundin von meiner Mutter verlor Ihren mann Sie wurde über nacht grau

Wer keine grauen haare möchte der kann sich im nacken jeden tag massieren dann werden die Energiestaus aufgelöst und man behält lange die natürliche farbe der Haare

Eine frau hatte eine schwierige Krankheit fand einen Arzt der Ihr half die Krankheit loszulassen und wieder lebensmut zu haben Sie bekam mit 65 Haare wie eine 18 jährige Löse Deine Probleme mit liebevoller Annahme von allem was auf Dich zukommt dann wirst Du nicht grau Probleme macht man sich selbst ergo braucht man sich deshalb keine grauen haare wachsen lassen Irgendwann endet sowieso alles und wir verlassen diese Welt und diesen Körper Wenn wir immer versuchen unser Bestes zu geben dann ist alles ... und man braucht sich keine Sorgen zu machen und ergo keine grauen Haare bekommen

Ich habe bis vor ein paar Monaten noch keine grauen Haare bei mir gefunden. Letzten Dezember starb meine Mutter. 2 Monate später entdeckte ich einige graue Haare. Ich glaube schon, dass das mit dem Tod meiner Mutter zusammenhängt.

0

Haarausfall im Sommer? Geht das?

Hallo

Also, ich verliere überall am Kopf gleichmäßig viele Haare. Ich weiß nicht ob es einfach nur Stress ist? Vor zwei Monaten hatte ich einen dollen Magen-Infekt, im Februar hatte ich kurz eine starke Erkältung mit Fieber. Sonst allgemein bin ich Student und habe dadurch hin und wieder stark Stress. Gerade nachdem Haare waschen verliere ich relativ viele Haare. Ich wasche meine Haare aller 3-4 Tage. Heut hab ich sie mal geglättet, was ich sonst nicht mehr mache, da es sich im Sommer eh nicht lohnt. Dabei gingen mir schonmal tolle 60 Haare verloren + die 30 die ich vorher durchs waschen und durchs durchfahren verloren habe. Seid ein paar Wochen verliere ich täglich maximal 60 Haare.

Es ist schon etwas erschreckend, da ich sonst nie so viele Haare in der Anzahl verloren habe. Dick sind sie nach wie vor. Die Kopfhaut lichtet sich auch nicht! toitoitoi Ich nehme eine antiandrogene Pille. Und so an sich mache ich keine Diät. Bin kerngesund nochmal toitoitoi, bis auf die Tatsache, dass mein Arzt im Blut eine kleine Unterfunktion der Schilddrüse entdeckt hat. Er meinte aber das es nicht behandlungsnotwendig wäre, da die Werte zwar (dezent) zur Unterfunktion neigen, aber noch im Normalbereich sind. Und ansonsten... ich verwende ein Silikonfreies Shampoo, esse regelmäßig und viel, hab kein brüchiges Haar.

Vielleicht fehlt mir auch nur ein Stoff. Könnt ihr denn Priorin empfehlen? ich würde ungern mein Shampoo (shampoo repair von Hairwell) wechseln und zu plantur 21 wechseln, da ich mein Shampoo ganz ok finde. Im übrigen, ich bin 22 Jahre alt.

Kann der ganze Spuk auch daher kommen, dass man im Sommer vielleicht allgemein etwas mehr Haare verliert? Durch die Sonneneinwirkung? In den Wintermonaten hatte ich nie solche Probleme, und jetzt wo es seit gut drei Wochen so warm ist, fängt der ganze Ärger an! Ich hatte das auch Anfang März/April wo die Sonne im Frühling von jetzt so extrem schien und es mega warm war! Zwischendurch wo sich das Wetter beruhigt hatte, beruhigt sich auch der Haarverlust ein bisschen!!

Ich weiß halt nicht ob der jetzige Haarverlust von rund 100-120 Haaren nach den Haare stylen schlimm ist. Wie gesagt es ist nicht so das ich jeden Tag soviele Haare verliere. Einmal sind es mehr und einmal weniger. Einmal sind es bloß 30 Haare und dann wieder 80

Im Winter hab ich kaum Haare verloren. Da waren es im Monatsdurchschnitt maximal 30-40 Haare! das ist das der Durchschnitt den ich all die Jahre verloren habe!! (ich hab über die Monate meine herausfallenden Haare fast täglich gezählt deswegen kann ich das so genau sagen!)

Ich habe auch kleine feine Haare am Ansatz bekommen, als wären sie mir irgendwann mal abgebrochen, woran ich mich aber nicht erinnern kann. Ich hatte das auch noch nie, dass ich solche Art 'Stietzen' oder 'Babyhärchen' am Ansatz verteilt habe.

Vielen Dank für kommende Hilfen im Voraus

...zur Frage

Graue-Star-OP bei starker Kurzsichtigkeit und Netzhautdegeneration.

Hallo, bei mir steht evtl. eine Graue-Star-OP demnächst an, meine Augenärztin rät mir allmählich dazu. Folgendes Krankheitsbild besteht: Ich bin 44, ein grauer Star im noch erträglichen Ausmaß ist seit mehreren Jahren vorhanden, bin stark kurzsichti -13 +Zylinder - also etwa -15, leide an einer Netzhautdegeneration (Schärfe nimmt dadurch zusätzlich ab, allmählich zunehmender Tunnelblick, Blendempfindlichkeit, in der Dämmerung bereits fast hilflos,...) und zudem noch ein stark erhöhter Augendruck der mit Tropfen behandelt werden muss. In der Ferne sehe ich trotz Brille nicht viel weiter als 6 - 10 Meter halbwegs scharf. Nun wird auch das Lesen immer mehr zum Problem. So richtig gut geht das eigentlich nur, wenn ich die Brille absetze und das Schriftstück ca. 10cm vor dem Auge habe. Am PC ist es nicht viel besser.. Hauptproblem beim Lesen ist, dass die Buchstaben verblassen und ich auch diese leicht verzerrt sehe. Das wäre es so im Groben... ;-) Nun weiß ich nicht, ob ich mich auf das Risiko einer OP einlassen sollte. Nachdem, was man alles so an Komplikationen im Netz liest, ist es mir eigentlich fast vergangen. Eine meiner größten Bedenken dabei ist auch, wie wird es mit dem Lesen hinterher sein. Eine Nahbrille wird es sicher ausgleichen. Aber dann muss ich vermutlich aus 30 oder 40cm Entfernung lesen und dann werden natürlich Buchstaben oder was auch immer kleiner - für mich dann wieder zu klein... Eine elektr. Leselupe hab ich bereits von der Krankenkasse, aber die nützt dann auch nicht immer. Und wie hoch ist ein Risiko meine angeschlagene Netzhaut betreffend? Ich schiebe das immer weiter vor mir her und bin diesbezüglich wie gelähmt...

Hat jemand irgend einen guten Rat für mich?

Danke, Harry

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?