Einweisung/ Überweisung?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hi dv,

Handelt es sich dabei um eine stationäre Nachkontrolle oder eine ambulante? Ich hab bisher (das war aber in einer anderen Fachrichtung) immer eine Überweisung für Nachkontrollen mitgebracht.

Alles Gute!

dv946 06.08.2017, 22:05

Nicht stationäre Nachkontrolle,sondern nachstationäre Kontrolle.Das heißt,die stationäre Phase hab ich hinter mir.Bin Ja da operiert worden.Es geht jetzt darum,dass der Operateur seine eigene Arbeit kontrolliert,ob sich zB alles zur Zufriedenheit entwickelt hat.Dafür stellt kein Arzt eine Einweisung aus,weil er es nicht darf.Die Klinik verlangt sie aber.

0
Taigar 06.08.2017, 23:10
@dv946

Dann wäre die korrekte Bezeichnung ambulante Nachkontrolle.

Gehe mit dem Brief welchen du von dem behandelnden Krankenhaus bekommen hast zu deinem Hausarzt und bitte um eine Einweisung.

Wenn dein Arzt sich Tatsächlich weigert, bitte Ihn darum das behandelnde Krankenhaus anzurufen und die Sache zu klären.

Falls dies auch nicht Hilft empfiehlt es sich die Krankenkasse zu Kontaktieren und um Hilfe zu bitten.

Alles Gute!

1

Ich kenne die Rechtslage nicht, frage mich aber, wo Dein Problem ist? Dass die Endoklinik grundsätzlich nur mit Einweisung behandelt, ist logisch, sonst würde deren Arbeitstag 200 Stunden betragen, weil jeder hinginge.

Was möchtest Du wissen?