Einseitiger Rückenschmerz?

4 Antworten

Hallo Lexi77

Also nein diese Schmerzen hatte ich noch vor der Schwangerschaft und war auch deswegen oft beim Arzt und nach einer weile hatte ich keine lust mehr hinzugehen weil mir eh keiner helfen konnte. Und nein ich versuche so gut wie möglich mein Baby nicht zuviel zu tragen. Das mit Krankheitsangst kann ich dir sagen dass es mal so war aber mittlerweile nicht mehr so extrem wie davor nur weil die schmerzen ja aber schon etwas länger da sind und immer wieder welche dazu kommen kommt es so rüber. Warum ich die Lunge vermute ist weil wie auch im Text steht Kindheitsjahre. Und Atemprobleme habe ich auch ab und an aber nicht immer. Es ist nicht einfach wenn man jeden Tag mit schmerzen klagt und als Mutter ist das nicht leicht die Kinder brauchen die Mama und wenn auch dann der Orthopäde sagt hier nehmen sie schmerztabletten aber die Ursache nicht weiss, ist das schon komisch ich kann ja nicht immer Schmerzmittel zu mir nehmen.

Du hast doch vor kurzem ein Baby bekommen, oder (bei deiner Frage vor 82 Tagen hast du geschrieben, du wärst in der 35 Ssw)?

Trägst du dein Baby viel und vor allem immer auf derselben Seite? Das kann zu starken Muskelverspannungen und Schmerzen in diesem Bereich führen.

Hast du bei der Physiotherapie auch Übungen gezeigt bekommen, die du jetzt regelmäßig zuhause machst? Denn nur mal hingehen, aber sonst nichts machen kann auch nicht wirklich helfen. Da muss man schon regelmäßig auch selber was tun.

Natürlich könntest du auch die Lunge kontrollieren lassen, aber solange du sonst keine Atemprobleme hast, glaube ich eher nicht, dass da was ist.

Mir kam noch ein anderer Gedanke (bitte nimm es mir nicht übel): kann das sein, dass du leicht Hypochondrisch veranlagt bist und viel zu viel in dich hineinhörst und bei jedem kleinen Zwicken oder bei jeder kleinen Veränderung gleich Panik bekommst? Denn wenn man sich so deine Fragen ansieht, dann hast du immer wieder was anderes, mal Kopfschmerzen, mal tun die Beine weh oder die Brust, dann hast du ein "Problem" mit deinem Ohr, ein anderes mal Bauchschmerzen, Schwindel o.ä. Und jedes mal schiebst du gleich Panik, dass es was Schlimmes sein könnte.

Falls das tatsächlich so sein sollte, dass du eine übertriebene Krankheitsangst hast, dann solltest du dir professionelle Hilfe suchen und mit psychotherapeutischer Hilfe was dagegen tun. Du bist jung und offenbar zweifache Mama, da hat das Leben doch so viel schönes zu bieten. Vermiese dir die Zeit nicht mit grübeln über irgendwelche Krankheiten. Dass man mal Schmerzen hat oder es einem nicht gut geht, mal ein paar Tage, kennt jeder und das ist auch nichts weswegen man gleich in Panik verfallen muss.

Laß Dich mal auf Mangel an Vitamin D3 untersuchen. Der macht sehr Schmerzen im Skelett und in den Weichteilen.

Den Test hatte ich in der Schwangerschaft machen lassen wegen Gliederschmerzen der wert war 28 Frauenärztin meinte das ist noch ok allerdings ist es schon ca 5 Monate her

0
@Yasi88

28 ??? Das ist viel zu niedrig! Man soll 60-100 haben! In der SS würde ich zu mehr tendieren, da das Kind mitisst.

Nimm unbedingt mehr!

0
@Hooks

Ja das dachte ich auch weil hatte gegoggelt die ärztin ratete davon ab weil sie meinte es ist im normbereich nicht dass dann dem baby was passiert... Ich nehme welche dazu

0
@Yasi88

60 oder 80 sind immer noch im Normbereich. Da sollte nichts passieren. 28 ist zu niedrig!

Sie geben dem Baby ja sofort nach der Geburt auch künstliches Vit D.Früher gab man sogar 200.000 I.E.

1

geh mal zum Langenarzt und klär das mal da ab. wenn du Rauchen tust, versuche es dir wieder ab zu gewöhnen.

Ansonsten ist das ein Fall für dein Arzt deines Vertrauen.

Also ich hab erst mal einen Termin beim Hausarzt bekommen und rauchen tuhe ich gott sei dank nicht. Kann man in Mrt wegen Bws beschwerde auch die Lunge sehen? Wenn da nicht was stimmen würde? Wurde vor einem Jahr ohne kontrastmittel drin

0

Was möchtest Du wissen?