Einseitige Halsschmerzen/Schluckschmerzen, Lymphknoten, Kopfweh

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Zunächst hätte ich ja auf Seitenstrangangina getippt. Da aber die Mandel wohl nicht entzündet sind, ist das wohl eher nicht der Fall.

Du könntest evtl. Aphten haben. Die hat man nicht nur auf der Zunge oder in der Mundhöhle. Die können fieserweise auch ganz hinten sitzen und enorme Schluckbeschwerden machen. Auch die Lymphknoten können dabei anschwellen.

Bis sie verheilen kann es bis zu einer Woche dauern. Das neue Spray bzw. die Mundspülung Bloxaphte verkürzte das Ganze.

hm hatte letztens auch was auf der Zunge was bissl nach Aphten aussah... aber obs das war...

Der Schmerz selbst ist beim Schlucken aber schon wie bei einer Mandelentzündung, nur halt net an der selben Stelle

0

Oder gibt es einen Weisheitszahn, der alles auslösen könnte? LG

Interessanter Ansatz. Vor sehr kurzer Zeit wurden bei mir Weisheitszähne festgestellt. Der Zahnarzt meinte aber, die lösen bisher keine Probleme aus.

Wären damit auch die Atembeschwerden erklärbar?

0

Was möchtest Du wissen?