Einseitiges Halsweh und dicke Mandel - sollte ich schon zum Arzt?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ja, auf jeden Fall! Sobald wie möglich. Deine Mandeln sind vermutlich entzündet und das sollte mit Antibiotika und ggf. operativ behandelt werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gegen das Weh im Hals kannst Du Eis lutschen. Mir tut das immer sehr gut, wenn ich mal (zum Glück sehr selten) was an den Mandeln habe. Auch die Entzündung wird wohl etwas eingedämmt. Aber nimm möglichst nur Wasser-Frucht-Eis, Milcheis verschleimt eher, - tut´s aber auch zur Not.

Gegen die Entzündung im Hals gurgele ich mit eisgekühltem Wasser mit Betaisodona Lösung drin. Zwanzig Tropfen Betais. auf ein Glas, dann Wasser drauf und langsam Gurgeln.

Dieses Betaisodona nimmt man normal zum Desinfizieren offener Wunden vorm Verbinden. Die desinfizierende Wirkung funktioniert aber auch im Hals hervorragend. Viel Erfolg, Winherby

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo!

Ich würde an deiner Stelle nicht nur abwarten, sondern man kann aktiv vieles tun, um Erkältungssymptome zu lindern und es erst gar nicht schlimmer werden zu lassen.

 Du sollest:

-viel trinken(Tee wäre ideal, Salbei, Erkältungstee u.s.w.)

-dich immunstärkend ernähren, keinen Zucker oder zuckerhaltige Getränke, viel Obst und Gemüse(enthält wichtige Mikronährstoffe, die dein Immunsystem ankurbeln)

-dich schonen, keine anstrengenden Arbeiten

-regelmäßig gurgeln (z.B. mit Salviathymol)

Wenn es dann nicht besser wird, kannst du dir z.B. das pflanzlich wirkende Antibiotikum Angocin besorgen(Apotheke)


Gute Besserung



Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wann sollte ich zum Arzt?

Wenn Du sicher sein willst, dass Du nichts verschleppst - umgehend. Denn nur der Arzt kann beurteilen, wie schwer die Infektion ist, ob sie bakteriell oder viruell bedingt ist und ob Du eventuell Medikamente benötigst.

Es ist natürlich verlockend, sich den Weg zum Arzt zu sparen und erst mal mit irgendwelchen Hausmittelchen herumzumachen oder sich gar ein "pflanzliches Antibiotikum" aus der Apotheke zu besorgen. Nichts gegen Hausmittel, sofern vom Arzt dafür Grünes Licht gegeben wurde! Aber eben nicht auf eigene Faust, weil dies die Infektion auch verstärken kann.

Geradezu rausgeworfenes Geld ist es, sich mit "Pflanzlichen Antibiotika" wie z. B. dem viel beworbenen Angocin selbst therapieren zu wollen, so lange nicht einmal feststeht, ob Du eine bakterielle Infektion hast.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von elliellen
08.02.2016, 20:29

Ich nehme an, du meinst "viral". Bakterieller oder viraler Infekt.

0

Was möchtest Du wissen?