Einschlafen des linken Arms?

2 Antworten

Da hast Du ganz offensichtlich ein Muskelproblem.

Ist die Muskulatur in der Region Schulter/Nacken stark verkrampft, dann verändert sich die Position der Knochen an denen die Muskeln angewachsen sind.

Die Schilderung Deiner Symptome lässt den Schluss zu, dass die Nerven des Plexus Brachialis gedrückt werden, das ist ein Nervenverband der zwischen der ersten Rippe und dem Schlüsselbein (Clavicula) hindurch zum Arm verläuft. Sind die Muskeln sehr stark verkrampft, dann werden die erste Rippe und das Schlüsselbein zueinander gezogen, bei Dir so weit, dass dieser Nervenverband gedrückt wird.

Vermutlich hast Du auch etwas weniger Kraft in dem Arm/der Hand und vielleicht auch öfters mal kalt, zumindest kälter als am anderen Arm. Dies geschieht, weil auch ein Teil der Blutversorgung des Armes den gleichen Verlauf wie die Nerven hat und das Blutgefäß ebenfalls wie die Nerven eingeengt/gedrückt wird.

Du solltest zu einem Orthopäden marschieren und Dir Wärme und Massage verordnen lassen. Wenn dies dann gewirkt hat sollte der Doc. anschließend Physiotherapie verordnen. Dabei wird Dir gezeigt wie die Muskeln einerseits gedehnt werden, andererseits gekräftigt werden. Die Behandlung der betroffenen Muskeln macht mMn nur in dieser Reihenfolge wirklich Sinn, denn die Muskeln müssen erst wieder in die Lage versetzt werden, gedehnt und gekräftigt zu werden. Manche Orthopäden wollen Dir entweder relaxierende Spritzen setzen oder wollen Relaxanzen zum Schlucken verordnen. Davon halte ich berufsbedingt sehr wenig, denn erfahrungsgemäß treten die Beschwerden sofort wieder auf, sobald der Wirkstoff der Medis verbraucht ist, von den eintrübend wirkenden Nebenwirkungen ganz zu schweigen. Andere Orthopäden verordnen direkt Krankengymnastik ohne die vorher erforderliche Massage, auch davon halte ich wenig, weil der Erfolg deutl. zögerlicher eintritt. Zudem solltest Du versuchen den Grund für die Verkrampfungen herauszufinden und die Ursache möglichst abstellen.

Hier noch ein Bild der betroffenen Region, die Engstelle habe ich eingezeichnet, ich hoffe es ist gut zu erkennen was ich meine, lG

Woher ich das weiß: Berufserfahrung
 - (Rücken, Muskeln, kribbeln)

Vielen dank, dass hört sich sehr logisch an. Dieser seitliche Muskel ist sehr schmerzempfindlich. Wie gesagt, sobald ich diese Region selber leicht massiere, fängt sofort das Kribbeln im Arm an. Ich renn von Arzt zu Arzt aber keiner hört mir wirklich zu, sie sagen das kommt von meinen 2 Bandscheibenvorfälle in der Hws und soll mich operieren lassen. Ich glaube und fühle es nicht so das es von der Hws kommt. Danke, jetzt muss ich den richtigen Arzt finden!

1
@QueenRipley

Das ist leider ein recht weit verbreitetes Problem bei vielen Ärzten. Ist einmal eine mögliche Ursache für ein gesundheitl. Problem gefunden, dann wachsen automatisch Scheuklappen und weitere Möglichkeiten werden ausgeblendet.

Ich habe viele Patienten gehabt, die wurden wegen Kribbeln in der Hand vom Neurologen am Karpaltunnel operiert, übrigens eine sehr beliebte Diagnose bei Neurologen, und siehe da, nach der OP kribbelte es lustig weiter.

Kamen diese Leute dann mit einem Rezept für Manuelle Therapie zu uns, wurde fast immer dieser Plexus als Ursache befundet und behandelt, und dann kam auch der ersehnte Erfolg.

Ich kann Dir nur viel Glück wünschen bei der Suche eines geeigneten Arztes.

Vielleicht nützt Dir die Seite " jameda.de " etwas, dort kann jeder Patient einen Arzt suchen und seinen Arzt bewerten. Anhand dieser Bewertungen anderer Patienten kannst Du evtl. einen für Dich geeigneten Doc. finden. Die Bewertungen sind recht gut nach Einzelkriterien differenziert.LG

PS: Statt selber massieren ist es wohl besser viel Wärme drauf zu geben und die Nerven sind auch für einen Vitamin B Komplex sehr dankbar. Ich selber nehme diese und bin sehr zufrieden.:

https://www.feelgood-shop.com/vitamin-b-50-complex-time-released-alle-b-vitamine-hochdosiert.html

1
@Winherby

Ich danke dir vielmals für die Infos. Sie helfen mir schon mal weiter.

Danke 😊

0

Dieses Problem beschäftigt mich nun auch schon seit über zwei Wochen (habe mich skurrilerweise im Rückenpräventionssport 'verletzt', d. h. mir durch eine blöde Bewegung wieder einmal eine Blockierung zugezogen im Bereich der Halswirbelsäule): ich habe die oben beschriebenen Symptome, was allerdings am lästigsten ist, sind neben dem Einschlafen des gesamten linken Arms die Muskelkrämpfe im Unterarm, die mich so sehr quälten, dass ich Muskelrelaxans sowie Schmerzmittel genommen habe, um so wenigstens nachts mal schlafen zu können... Dies ist aber in der Tat nur Symptombekämpfung und ganz und gar nicht nebenwirkungsfrei; andererseits: wenn man erst 8 Tage später mit diesem akuten Problem zum Orthopäden gehen darf, wie soll man sich denn anders helfen?!? Falls mir das noch einmal passieren sollte, werde ich zukünftig nicht mehr 10 Tage 'ausharren' bzw. das tatenlos aushalten, sondern dann eben auch eine Notfallaufnahme 'verstopfen, um so schneller an eine Verordnung für Manuelle Therapie zu kommen und damit auch schneller die notwendige Therapie zu erhalten. Gottseidank bin ich nun in guten physiotherapeutischen Händen seit einigen Tagen und es ist nach dem 2. Termin auch schon ein klein wenig besser! Vielen Dank für Deine ausführliche und so logische Erklärung und deine Einschätzung bzgl. der Therapie!!!

Kopfhaut bzw Muskel spannt,kann das von den Hormonen kommen?

Hallo ,ich habe seit Freitag meine Regel,seit diesem Tag habe ich ein Gefühl am Kopf.Es ist kein Kopfschmerz.Es fängt an der linken Augenbraue an und dann stirnhoch und dann seitlich über den Kopf hinweg.Ich spüre es nur wenn ich den Muskel über der augenbraue anhebe.Es spannt und nach hinten hin ziept es leicht.Ich habe mal gegooglet und bin auf eine Sache gestoßen.Spannender Haarausfall.Hat wohl was mit Hormonen zu tun oder Stress.Dort ist es so beschrieben das die feinen Gefäße unter dem Muskel nicht gut durchblutet werden und die Haarwurzeln nicht so gut mit Nährstoffen versorgt werden.Meine Frage ist,wie das mit den Hormonen ist, denn ich hab keine Ahnung,hat man während der Regel mehr männliche Hormone?Ich hab nähmlich Angst das mir nächstes Jahr die Haare da ausgehen.Würde gerne wissen ob das jemand schonmal hatte oder Ahnung davon hat.Ich weiss ich könnte auch zum Arzt gehen,aber das kann ich auch erst im Neuen Jahr weil ich vorher kein frei habe und ich fall da ja jetzt auch nicht von um.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?