Einnahme von Selen für die Schilddrüse

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Selen fördert die Umwandlung des Schilddrüsenhormons von T4 in T3.

Deshalb kann eine Einnahme sinnvoll sein, wenn man schon eine hohe T4-Dosis nimmt und diese sich im Körper aber nicht bemerkbar macht.

Befindet man sich aber erst in der Einstellungsphase der Medikamentendosierung kann eine Selen-Einnahme unangenehme Folgen haben.

Man senkt seinen ohnehin niedrigen T4-Spiegel und bugsiert sich trotz bestehend messbarer Unterfunktion in körperlich bemerkbare Überfunktionssymptome und das tut nicht gut.

Lena hat die Frage ja schon sehr ausführlich beantwortet. Mit Selen sollte man vorsichtig sein, weil ein zuviel zu schweren Vergiftungen führen kann. Außerdem braucht der Körper dringend auch andere Substanzen. Deshalb empfehle ich ein gutes Kombi-Präparat, das neben Vitaminen und Mineralstoffen auch Selen enthält. Alles Gute! M.

Was möchtest Du wissen?