Eine Verletzung im Fuß aber der Schmerz wandert!

1 Antwort

Wenn der Fuß selbst keine sichtbare Verletzung aufweist (z.B. Fraktur oder Bänderriss), die Schmerzen aber weiterhin bestehen, sollten noch weitere Ursachen dafür in Betracht gezogen bzw. untersucht werden, wie etwa eine Blockade der Fußgelenke (gerade die Mittelfußknochen sind hier gerne betroffen) oder eine Weichteilverletzung (Zerrung, Dehnung, etc.).

Im Zweifelsfall würde ich hier mal einen Physiotherapeuten aufsuchen und den Fuß von ihm durchchecken lassen.

Sollte ich mich so einfach operieren lassen?

Ich habe ja schon länger Probleme mit der Schulter. Impingementsndrom. Bislang hatte ich 12 Einheiten Physio, was leider nicht viel gebracht hat. Die Röntgenausnahme bei der Erstdiagnose hatte keine Verkalkungen gezeigt. Ich war Anfang des Jahres wieder beim Orthopäden und der drohte mit gleich mit OP. Ich bekomme jetzt garade noch Iontosphorese und Zeel gegen die Entzündung. Auf meinen Hinweis, dass es mit der BWS zusammenhängen könnte, ging der Orthopäde gar nicht ein. Er meinte nur, wenn die Behandlung jetzt nicht anschlägt, dann würde ich um eine OP nicht herum kommen. Hat er recht? Ich möchte das irgendwie nicht glauben.... was meint ihr dazu?

...zur Frage

Merkwürdiges Gefühl in den Füßen

Hallo liebe Community,

seit ein paar Wochen habe ich morgens, wenn ich aufstehe oder auch nach längerem Sitzen ein merkwürdiges Gefühl in den Füßen. Es ist keine Taubheit und es ähnelt auch nicht den sog. "eingeschlafenen Füßen" - es ist ein kleiner Schmerz im gesamten Fuß und mir ist es nur möglich die ersten Schritte nach dem Aufstehen förmlich watschelnd zu gehen. Es fühlt sich an, als käme es von den Fußknochen.

Nach ein paar Schritten verläuft sich dieses Gefühl völlig und ich laufe dann ganz normal. Nach der Nachtruhe oder längerem Sitzen dann wieder das gleiche Spiel.

Was kann das sein? Möchte nur ungern zum Arzt. Danke für die Antworten!

...zur Frage

Schmerzen kurz über dem linken Hüftknochen, was könnte die Ursachen sein, welche Therapie wäre angebracht?

Hallo, es geht um einen Patienten mittleren Alters, bei dem im Laufe der Jahre folgendes diagnostiziert wurde: Beinverkürzung rechts 0,7 cm, akute Lumboischialogie, LWS-Instabilität, BWS-Syndrom, lumbales Facettensyndrom, Skoliose der BWS + LWS, Ischiosakralgelenk links nicht richtig geschlossen. Vor kurzem wurde (nicht zum ersten Mal) versucht, mit einer einseitigen Schuheinlage die Beinverkürzung auszugleichen. Nach wenigen Tagen traten aber starke Schmerzen linksseitig auf, so dass die Schuheinlagen wieder weggelassen wurden. Nun treten seit einigen Wochen wieder Schmerzen links, knapp ober des Hüftknochens, links im Bereich der LWS und mitunter auch oben links am Bein auf. Es fällt auf, dass Abend auch das Liegen nicht mehr schmerzfrei ist. Allerdings sind die Schmerzen am nächsten Morgen wieder weg und treten dann erst bei längerem Sitzen wieder auf. Der behandelnde Orthopäde weiß keinen anderen Rat, als Kortison- und Aufbauspritzen? Hat jemand einen Tipp? Danke im Voraus!

...zur Frage

Kann das ein eingeklemmter Nerv sein?

Ich habe in meinem linken Schultergelenk schlimme Schmerzen, die bis ins Handgelenk streuen. Unter der Haut fühle ich ständig ein kribbeln, so wie Ameisen. Außerdem habe ich starke Bewegungseinschränkungen und Taubheitsgefühl.

Der Arzt hat mir gesagt, meine Gelenkpfanne an der Schulter wäre geschrumpft, wahrscheinlich durch die 33 Bestrahlungen, die ich auf dieser Seite wegen Brustkrebs bekommen habe. Es ist nun vier Jahre seit der Bestrahlung her. Ich frage nun mal die Fachleute, kann denn das sein? Was kann ich tun, dass mein Arm wieder belastbar wird?

Der Orthopäde hat mich ziemlich im Regen stehen lassen und mir nur Schmerzmittel verschrieben.

Danke für Eure Hilfe.

...zur Frage

Taubheitsgefühl im rechten Fuß?

Hallo, ich war vor einer Woche auf einem Festival und dort fast den ganzen Tag gestanden. Am Abend habe ich schon gemerkt, dass das Stehen langsam unangenehm wurde. Leider musste ich dann noch ca. 1 1/2 Std. nach hause laufen, da ich die letzte Mitfahrgelegenheit verpasst hatte. Da habe ich schon gemerkt, dass das meinen Füßen nicht gefällt. Als ich zuhause war habe ich nach dem Ausziehen der Schuhe gemerkt, dass mein rechter Fuß am außenspann an der Sohle entlan des Würfel- und Sprungbeins bis in die kleine Zehe taub ist. Mittlerweile habe ich das Gefühl, dass es ab und zu leicht besser ist. Bin bisher nicht zum Arzt, weil ich denke, dass es die Nerven sind die einfach durch die lange Belastung unterversorgt waren und sich das wieder gibt, aber vielleicht habt ihr noch andere Vermutungen oder Ideen, was ich zuhause therapeutisch machen kann. Danke

...zur Frage

Verspannungen, Schmerzen und leichtes Umknicken nach Verstauchung am Knöchel

Mein Knöchel hatte leider doch etwas abbekommen, als ich kürzlich hingefallen bin. Ich war beim Arzt, er ist wohl verstaucht und habe wieder nur eine Salbe bekommen mit dem Hinweis einen Salbenverband zu machen. Dass ich gerade in den ersten Tagen Verspannungen und auch Schmerzen im anderen Bein hatte kann ich mir erklären, da ich ja anders und quasi unnatürlich ging um den Knöchel nicht zu belasten und das den Körper wiederum anders belastet als gewohnt. Leider neige ich seither auch dazu immer wieder umzuknicken - kaum ist fast alles wieder gut, knicke ich weg. Kann natürlich sein dass ich derzeit ein ganz besonderer Schussel bin, unangenehm ist es aber dennoch. Was kann ich tun damit mir das nicht andauernd passiert? Sollte ich vielleicht noch einen anderen Orthopäden drauf schauen lassen? Ich wurde nicht geröntgt und ich habe auch nicht das Gefühl dass der Orthopäde sehr gründlich arbeitet.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?