Eine meiner Schülerinnen wippt während des Unterrichts dauernd mit den Beinen. Die Füsse stehen dabei auf dem Boden. Kennt jemand die Ursache dieses Phänomens?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Hab das ganze auch, ich halt es für möglich dass es an innere Unruhe liegt. Ich bin einen aktiven Alltag gewohnt und muss mich selbst beim Sitzen bewegen ..

Kann mir Vorstellen dass es bei deiner Schülerin eventuell auch so ist.

Ich finds aber gut dass du dir darüber Gedanken machst und dir den Aufwand machst nachzuforschen, würden viele Lehrer wohl nicht machen. Von daher 1+ mit Sternchen für dich ;-)

Das habe ich in meiner Jugend auch jahrelang gemacht. Nicht jeder kann so lange stillsitzen. Und die Stühle in der Schule sind auch nicht soooo bequem, zumindest früher nicht. Das legt sich irgendwann von selbst.

Wenn ich heutzutage an langatmigen Sitzungen teilnehmen muss, würde ich es manchmal gerne wieder machen, um nicht einzuschlafen.

Also keine Sorge. Gewisse Dinge erledigen sich mit der Zeit von selbst.

Du solltest sie mal in der Pause beiseite nehmen und ihr sagen, dass dir das aufgefallen ist und sie fragen, warum sie das macht. Vielleicht ist es nur unbewusst oder sie langweilt sich. Es kann auch sein sie bekommt leicht Krämpfe.

Der Fachausdruck ist "Sitzunruhe" - Akathisie. Es kann als Symptom ernster neurologischer Erkrankungen oder Medikamentennebenwirkungen auftreten - betrifft aber i.d.R. nicht die Altersgruppe von Schülern. 

Vielleicht ist sie gestresst oder leidet unter dem Restless Syndrom,wie alt ist denn diese Schülerin.

Das könnte auf nervliche Übererregung oder sogar einen Tic hindeuten:

https://de.wikipedia.org/wiki/Tic

Rein interessehalber gefragt: wer leidet denn mehr darunter - Du oder sie? :o)

Habe das auch früher im Unterricht bei Mitschülern beobachtet. Meistens wackelten sie mit Beinen und Füßen rum, wenn es langweilig war. Während den Prüfungen haben sie es weniger gemacht, obwohl es da eigentlich hektischer zuging ;)

VG

Ich kenne das, weil ich diese Angewohnheit auch jahrelang hatte; wenn auch nicht "dauernd". Das sollt Lehrern eigentlich bekannt sein. Das ist kein "Phänomen", sondern bei manchen Menschen (leider) normal. Mach' Dir also bitte keinen Kopf, und sprich die Schülerin um Himmels Willen nicht  drauf an!

Was möchtest Du wissen?