ein tag fieber was ist das

3 Antworten

Hallo bela433,

das selbe Problem hatte ich ende März. Draussen war es nicht mehr so kalt, trotzdem habe ich mich warm angezogen usw. Von eine Stunde auf die andere bekam ich sehr hohes Fieber, Gliederschmerzen, Kopfschmerzen, Übelkeit und Schüttelfrost. Am nächsten tag war das Fieber verschwunden, dann bekam ich aber starke Bauchschmerzen, konnte nicht mehr gehen, essen oder was trinken. Mit Verdacht auf Darmverschluss kam ich ins Krankenhaus, wo eine Bauchspiegelung durchgeführt wurde. Die Ärzte haben nicht gefunden. Kein Darmverschluss, keine weißen Blutkörpchen (weißen auf Entzündungen hin), nichts. Bis heute kann ich mir nicht erklären warum mein Körper so reagierte.

Frag am besten deinen Arzt, auch wenn es dir schon besser geht. Schließlich willst du aufgeklärt werden.

Du solltest die Ursache für das Fieber und die anderen Beschwerden unbedingt abklären lassen. Vielleicht sind sie ja auch durch die Hitze verursacht worden? (Stichwort: Hitzeschlag, Sonnenstich, etc ...). Auch wenn das Fieber jetzt weg ist, eine Untersuchung schadet bestimmt nicht. Gute Besserung!

Das problem ist ja dass ich an dem tag nur im gebaude war und nicht mal für 10 min unter der sonne

0

Kann es sein, dass du eine Entzündung im Kiefer, Kieferhöhlen, Nebenhölen... hast. Da kann man tatsächlich ganz unbemerkt eine Entzündung mit sich herumtragen, und darauf mit unerklärlichem Fieber reagieren.

Ich würde mal die Zähne checken lassen, und wenn da nichts ist, zum HNO gehen. Daran denken Ärzte stets am aller wenigsten und vielleicht ist das sogar die Lösung all deiner Probleme in diesem Jahr.

fieberhafter infekt - Arzt?

Hallo, ich habe zur Zeit einen Infekt. Bin mir eigentlich sicher, dass es ein Virus ist, denn ich huste weder eitrigen Schleim ab, noch sind die Mandeln belegt. Hab etwas diffuse Erkältungssymptome, mal etwas Husten, mal Schnupfen, Kopfschmerzen... Angefangen hat es am Freitag, am Samstag hatte ich den ganzen Tag erhöhte Temperatur bzw. leichtes Fieber. Normalerweise bekomme ich das bei Erkältungen nicht. Und es macht mich schon etwas stutzig, dass ich noch immer jeden Nachmittag/Abend erhöhte Temperatur bekomme, so zwischen 37,7 und 38,3 Bin jetzt auch schon wieder bei 37,7. Und es ist immerhin schon der 4. Tag. Wie lang ist erhöhte Temperatur "normal", bzw. muss man damit zum Arzt? Der kann ja eigentlich gegen ein Virus auch nicht viel machen, oder?

...zur Frage

Nicht krank aber grundlos über 38°C Körpertemperatur?

Anfang Oktober hatte ich einen Schnupfen mit 38.1°C. Zwei Wochen danach hatte immer Temperatur zw. 37.5-37.9°C. Ich hatte bereits Anfang November erneut etwas Temperatur von glatten 38°C am Abend, ich bemerkte das meine Temperatur anstieg aus diesem Grund hab ich nachgemessen.. Ich war nicht krank. Ebenso am 7. Dezember, kam ich von der Ausbildung und hatte auch hier grundlos einfach leichtes Fieber von knapp über 38°C. Ich fühlte mich leicht fiebrig aus diesem Grund hab ich Fieber gemessen und zack eine Temperatur von 38.2°C!!! Warum? Heute nach dem aufstehen war meine Temperatur schon bei 37.3°C, etwas später 37.5°C. Hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht wie ich. Was kann das sein? Zu mir: 18 Jahre und höchstens zweimal im Jahr krank. Die erhöhte Temperatur hält seitdem quasi an... Trinken tu ich genug....

...zur Frage

Arzt Weiß nicht was ich habe?

Ich bin 17 jahre alt, männlich und habe jz schon seit 8 Wochen Schüttelfrost ,aber kein fieber (hab normale Körpertemperatur), und bauschschmerzen. Die Symptome schwanken von der Intensität, sodass es mir mal schlechter und mall besser geht. Weiß vlt jmd was ich haben könnte? Danke im voraus ;)

...zur Frage

Ist Malaria heutzutage noch tödlich?

Durch die vielen Flugreisen kann man mittlerweile ja auch bei uns die exostischsten Krankheiten bekommen. Wie verhält es sich denn mit Malaria. Ist die denn bei uns tödlich? Ich kenne einen alten Mann (der lebt aber noch) der hatte wohl in seiner Jugend Malaria bekommen und quält sich seitdem immer wieder mit so Fieberschüben.

...zur Frage

Tipps gegen pfeiffersches Drüsenfieber/ Mandelentzündung?

Hallo, ich war Sonntag beim KH wegen schmerzhaften Schluckbeschwerden & Fieber. Auch meine Lymphknoten waren leicht angeschwollen. Die Ärztin hat nur kurz geschaut und dann folgenden Arztbrief geschrieben: guter AZ & EZ, Haut und SH unauffällig, RR und Tonsilien rotz, lacunäre schmierige gräuliche Beläge auf beiden Tonsillen, TF re. unauff., TF li. Cerumen, Cor und pulmo ausk. frei, Abdomen weich, unauffällig, keine HSM, grob neurologisch unauffällig. Empfehlung: 3x1 Ibuprofen 400 mg - 2 x 500 mg Cefuroxim* Montag war ich dann nochmal beim Arzt, der nicht groß weiter draufgeschaut hatte und meinte zu mir "ja dann schreibe ich sie mal für diese Woche krank" Das ist jetzt 4 Tage her, und ich habe icht das Gefühl das es besser geworden ist. Ich nehme viel Schmerztabletten weil es sonst niht auszuhalten ist. Ich schone mich viel und schlaf auch genug, kühle meinen Hals mt Quarkwickel u. Eiscreme.Trinke Saft & Wasser. Essen kann ich kaum, denn das Schlucken ist unerträglich... Hat jemand von euch Erfahrung damit? P.s. Die Ärztin meinte es ist scher zu sagen ob es das Eppstein-Barr-Virus (Drüsenfieber) oder eine Mandelentzündung ist..bin schon total am verzweifeln - werde auch dienstag wieder zum arzt gehen, aber vielleicht kann mir jemand so schon ein bisschen helfen. Danke schön!!!!!! Zu mir: Bin 17

...zur Frage

Grippe? Scharlach?

Hallo. Freitag fingen die Symptome schon an: 38,6 Fieber, Kopfschmerzen und Schwindel. Am nächsten Tag dann schon 39,6, Starke Kopfschmerzen, Schüttelfrost, Schwindel und schlimme Übelkeit. Am nächsten Tag habe ich dann gebrochen. Ich war im Krankenhaus, der Arzt meinte es wäre eine Magen Darm Grippe (Virus), beim Hausarzt meinte sie eine richtige Grippe. Heute fing dann mein Rücken an zu jucken. Nun habe ich im Gesicht Stippen. Was zum Teufel ist das nun genau für eine Krankheit? Hat jemand anhand der Symptome ein paar zutreffende Ideen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?