Ein Hoden rutscht oft in den Bauch zurück. - ist das schlecht?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Das solltest Du bald mal beim Urologen vortragen. Auf Dauer ist das nicht wirklich gut. Mein Neffe hatte dieses Problem auch, allerdings als Kind und es wurde empfohlen, nachdem es sich nicht, wie häufig, von allein wieder regelte, eine kleine OP durchführen zu lassen, bei der alles wieder so "befestigt" wird wie es sein soll und vor allem auch da bleibt wo es hingehört. Es war eine grosse Sache und ist jetzt 5 Jahre her. Ich denke, dass sich da nicht viel geändert hat.

Du meinst doch hoffentlich, es war keine große Sache?

0

Ich hab das mit beiden Hoden - schon immer. Passiert auch nur in besonderen Situationen. Ich hab eine Tochter gezeugt mit 33. Bin jetzt 61 und hab keine Probleme damit.

Das nennt man Schlupfhoden. Wird das nicht operativ gerichtet, wirst du zeugungsunfähig, weil die höhere Temperatur im Körper sich negativ auf die Lebensfähigkeit der Spermien auswirkt. Unbedingt richten lassen, wenn du Kinder haben willst.

Hi, ich habe das auch mit einem hoden. Ein junge in meiner klasse sagte, das nennt man wanderhoden. Es kann gefärlich sein muss aber nicht.Er hat irgendwie gesagt dass wenn der hoden raufrutscht, dass dieser sich um die harnröhre (oder sonst was habe nicht genau zugehört) verwickeln kann und absterben kann. Weiss nicht ob es stimmt. Hoffe nicht. Würde auch gerne mehr wissen ;) Lg

Was möchtest Du wissen?