Ein halbes Jahr nach meiner Botox-Stirnbehandlung liess mein Namens- Gedächtnis recht rapide nach

1 Antwort

Nach einer Botox-Injektion in die Stirn dockt sich das Botulinumtoxin gezielt am präsynaptischen Teil der neuromuskulären Endplatte an und verhindert so die Übertragung des Botenstoffes, der für die Kontraktion der Muskeln veranwortlich ist. Siehe dazu auch hier: http://mein-erfahrungsbericht.de/html/botulinumtoxin.html Einen Zusammenhang zwischen nachlassendem Namensgedächtnis und einer ein 1/2 Jahr zurückliegenden Botox-Injektion halte ich deshalb für äußerst unwahrscheinlich.

Was möchtest Du wissen?