ein gemischter Salat am Tag -> deckt der den hauptbedarf an Vitaminen/ Mineralstoffen?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ein weiser Mann hat einmal gesagt, wenn man ein grün gefärbtes Tempotaschentuch verspeist, hat man in etwa so viel Bioaktivstoffe zu sich genommen, wie der heutige Feldsalat hergibt!! Bei all den anderen Obst- und Gemüsesorten die der Handel anbietet sieht es nicht viel besser aus. Allenfalls selbst angebautes, biologisch gedüngtes und VOLLREIF geerntetes Obst- und Gemüse hat noch die wichtigen Stoffe in ausreichender Menge anzubieten. Die DGE empfiehlt ca. 1,5kg (ja, richtig gelessen KG) Obst und Gemüse in den Ampelfarben (rot,grün,gelb) TÄGLICH zu essen, um den täglichen Bedarf zu decken. Das daß kaum einer schafft ist klar. Wünsche allen Lesern einen gesunden Tag.

Lieber DocAchim,

kommerzielle Eigenwerbung ist auf gesundheitsfrage.net nicht gestattet. Deshalb musste ich deinen Beitrag editieren. Bitte achte in Zukunft darauf, da ich deine Antworten sonst komplett löschen muss.

Außerdem möchte ich darum bitten, einen sachlichen Tonfall anzuschlagen. Ein freundlicher und konstruktiver Umgangston ist uns auf gesundheitsfrage.net sehr wichtig. Aus diesem Grund habe ich auch den Anfang deiner Antwort editieren müssen.

Vielen Dank für dein Verständnis.

Herzliche Grüße

Jule vom gesundheitsfarge.net-Support

0

also ich halte deinen beitrag aber auch für extrem pessimistisch. wer sich kein bio-gemüse und bio-obst leisten kann wäre deiner meinung nach chancenlos einer fehlernährung ausgeliefert.

zum teil befürchte ich das zwar schon lange, hoffe aber doch, dass es nicht ganz so extrem ist wie du das darstellst. sonst müsste auch ich die hoffnung auf eine bessere gesundheit aufgeben.

0

Einen Salat am Tag ist schonmal nicht schlecht. Der Richtwert liegt bei 5 am Tag. Also 5 Portienen Obst und Gemüse über den Tag hin verteilt. Als Portionen gelten etwa eine Hand voll. Das ist nicht immer leicht, aber wenn du schonmal mit Salat anfängst, ist es ein guter Anfang. Du kannst dann in deiner warmen Mahlzeit noch täglich Gemüse mit kochen und 1-2 Stücke Obst sind optimal.

Du bist schon auf einem guten Weg. Aber leider reicht das noch nicht aus. Ist die ausreichende Versorgung des Körpers mit Vitaminen durch die modernen Anbaumethoden und Verarbeitungsprozesse der Lebensmittelindustrie noch garantiert ? NEIN! Leider nicht! Man lese nur einmal das Buch „Risiko Vitaminmangel“ von A. Jopp (erhältlich bei Amazon und im Buchhandel) Auch die modernen Essgewohnheiten (fastfood, etc.) sind nicht geeignet, dem Körper das zu geben, was er dringend braucht. Viele Menschen leiden an Mangel, ohne es zu wissen! Häufig sind Niedergeschlagenheit, Müdigkeit oder ein schwaches Immunsystem Zeichen einer Unterversorgung. Hier kann mit geeigneten Nahrungs-Ergänzungen relativ einfach entgegengewirkt werden. Allerdings sollte man nur hochwertige Vitaminpräparate kaufen (z.B. Produkte der orthomolekularen Medizin oder der Zellular-Medizin) und sie auch zu den Mahlzeiten einnehmen und nicht auf nüchternen Magen, weil z.B fettlösliche Vitamine, wie der Name schon sagt, sich nur im Fett lösen, d.h. wenn man etwas Fett gegessen hat. Wasserlösliche Vitamine wie Vitamin C können auch unabhängig von den Mahlzeiten eingenommen werden. Alles Gute! M.

@sportsuchti666:

Grundsätzlich sind Nahrungsergänzungsmittel für gesunde Personen, die sich normal ernähren, überflüssig.

Bei ausgewogener Ernährung bekommt der Körper alle Nährstoffe, die er braucht.

Eine zusätzliche Zufuhr einzelner Nährstoffe ist deshalb normalerweise nicht erforderlich.

Eine einseitige, unausgewogene Ernährungsweise kann nicht durch Einnahme von Nahrungsergänzungsmitteln ausgeglichen werden.

(Bundesinstitut für Risikobewertung:

http://www.bfr.bund.de/cd/945)

Siehe auch meine Tipps:

"Bewertung von Nahrungsergänzungsmittel"

"Falsche Versprechen besser erkennen – zehn Indizien für Quacksalberei "

0
@Auskunft

Lieber Mucker,

es ist völlig in ordnung, wenn hier ein Sachverhalt von verschiedenen Seiten betrachtet wird. Der Fragesteller hat nun sowohl deine als auch Auskunfts Informationen und wird sich selbst ein Bild machen.

Vielen Dank für dein Verständnis.

Herzliche Grüße

Jule vom gesundheitsfrage.net-Support

0

hallööchen,

  • höre auf dein gefühl...es will dir vielleicht sagen, das diese eine portion salat vom bäcker vielleicht nicht ganz reicht

  • die frage ist jedoch, was du sonst den lieben langen tag noch isst???

  • das verhältnis frischkost zur kochkost sollte 80 zu 20 sein, und zwar in dieser reihenfolge

  • wenn du mehr wissen willst, lies entweder meine antworten (findest du in meinem profil)

  • oder frag einfach mal neu konrekt an

  • alles gute

Was möchtest Du wissen?