Ein Freund von mir schnüffelt, was muss ich machen, um ihn davon abzubringen?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Bei den Stoffen, die zum Schnüffeln benutzt werden, handelt es sich meistens um Benzin, Aceton, Toluol, Trichlorethylen und andere Fluorkohlenwasserstoffe. Die eingeatmeten Dämpfe werden durch die Lunge absorbiert und gelangen in kürzester Zeit ins Gehirn. Unmittelbare Wirkung ist ein Rausch. Schnpüffeln macht mit der Zait abhängig und kann schwere psychische Störungen bis hin zu Psychosen verursachen. Schnüffeln ist auch giftig für das Nervensystem und hat starke körperliche Auswirkungen: Konzentrationsschwierigkeiten, Erbrechen, Husten, Nasenbluten, Hautschäden an Nase und Mund, Entzündungsreaktionen an den Kontaktstellen, bei hohen Konzentrationen Halluzinationen und Bewusstlosigkeit. Selten kommt es zu tödlichen Folgen wegen Herzrhythmusstörungen und Ausfall des Atemzentrums im Gehirn oder Ersticken am eigenen Erbrochenen. Du solltest unbedingt deinem Freund die Gefährlichkeit seines Tuns für seine Gesundheit klar machen. Es ist möglich, dass er Entzugserscheinungen bekommt, falls er damit aufhören sollte. Hilfe bekommt er bei der Drogenberatung des Diakonischen Werks oder der Caritas oder beim Gesundheitsamt.

Bei wiki kannst du einiges darüber nachlesen:

http://de.wikipedia.org/wiki/Schn%C3%BCffeln_(Drogenkonsum)

HILFE!!! Angst um Mein Freund

Hallo User,Mein Freund will sich umbringen,ich habe auch schon versucht es ihm auszureden,er ist vor einigen Jahren mal durch eine Glastür gefallen er hat nun Narben. In eine hat er sich nun mit einer großen Nadel reingestochen und hat gesagt das tut nicht weh (ich habe ihm das geglaubt da ich jaa selber auch Narben habe).Nun hat er Freitag dort reingestochen und hat sein Füller in die Wunde getaucht in der Hoffnung er bekomme eine Blutvergiftung bekommt er davon eine habe so angst um ihn :( :( ???

...zur Frage

Periode überfällig; Grund dafür "Pille danach" oder eine Schwangerschaft?

Hallo. Die Story ist mir etwas unangenehm, aber ich könnte einen Rat gebrauchen. Vor 3 Wochen ist mir mit meinem neuen Freund und einem Kondom ein Missgeschick passiert und ich nahm aus Vorsicht die Pille danach, weil ich mich nach meiner Schätzung in den fruchtbaren Tagen befand. Am letzten Wochenende sollte dann normalerweise meine Periode einsetzen, sie kommt eigentlich auch immer recht pünktlich. Ich vernahm am Samstag schon ein verdächtiges leichtes Ziepen im Unterleib und ging davon aus, dass meine Menstruation innerhalb der nächsten Stunden einsetzen würde. Also schlief ich mit meinem Freund. Ohne Verhütung. Tja, und meine Periode kam nicht. Das vernommene Ziepen war wohl die Käsesoße oder so. Jetzt bin ich 5 Tage überfällig und ich drehe ein bisschen durch. Kann sich meine Periode einfach durch die Pille danach verschoben haben? Oder hat sich der Eisprung verschoben und mein Freund hat genau ins Schwarze getroffen? Würde ein Schwangerschaftstest bereits anschlagen, weil ich überfallig bin, auch wenn wir erst vor 5 Tagen miteinander geschlafen haben? Danke für die Antworten.

...zur Frage

Verdacht auf Glutenintoleranz - Spezialarzt oder ins Krankenhaus?!?

Ein Freund von mir hat ständig sehr starke Bauchkrämpfe nach dem Essen. Nachdem er mal ein paar Tage auf Gluten verzichtet hat und es ihm damit richtig gut ging, vermutet er nun, dass er eine Glutenunverträglichkeit hat. Er war damit beim Hausarzt. Dieser hat ihm abgeraten ins Krankenhaus zu einem Spezialisten zu gehen, um die Unverträglichkeit untersuchen zu lassen, weil diese viel zu wenig Zeit für eine ausführliche Untersuchung und Diagnose hätten. Meint ihr, das stimmt? Wo findet er heraus, welcher Arzt in seiner Umgebung auf Unverträglichkeiten spezialisiert ist? Wer ist der richtige Ansprechpartner?

...zur Frage

Kann Asthma von zu vielen Arbeiten kommen?

Mein Freund hatte gestern Nacht einen schweren Asthmaanfall. Kann das davon kommen, wenn er zu viele körperliche Arbeit macht?

...zur Frage

Sport mit Schilddrüsenunterfunktion?

Hallo Leute.

Zu aller erstmal, ich hab eine Schilddrüsenunterfunktion. Ich glaub die Krankheit heisst irgendwas mit Hashimoto... es fällt mir grade nicht ein. jedenfalls muss mein Gehirn, laut Arzt, unheimlichen Druck ausüben damit sie überhaupt was macht.... eine kleine Gewichtszunahme ist da wohl vorprogrammiert.

Ich bin etwa 1,75 groß, 20 Jahre alt, weiblich und wiege zwischen 76 und 80 Kilo, wobei ich die 80 noch nir auf der waage gesehen hab. Nicht grade wenig ich weiss, aber ich bin nicht fett oder so... aber naja meinem freund ist der Bauch etwas zu viel und es ist ja auch nicht grade schön, und auch wenn er mich nicht soooo sehr stört will ich nun doch mal versuchen ihn wegzubekommen. Gut... nun zu meiner Frage.

Mein Arzt erzählte auch etwas davon, dass ich merken müsste, dass ich aufgrund der Krankheit oft müde bin. Nun, das stimmt, ich kann mich garnicht daran erinnern wann ich zuletzt mal richtig fit war... zumal die schichten in meiner arbeit da keine hilfe sind. ein tag früh, dann spät, auf ne spätschicht folgt ne frühschicht (zwischenzeit 7 stunden), dann mal mittags und das alles innerhalb weniger tage.

Nun ist die Frage... ich sport da empfehlenswert oder würde mich das eher noch mehr schwächen? Und was ist mit meinem Job? sollte ich mir eher was suchen wo ich regelmäßig arbeite oder macht das wenig aus?

...zur Frage

Soll ich mir ein Intimpiercing stechen lassen?

Hallo erst mal. Ich bin 25 Jahre alt und spiele seit längerer Zeit mit dem Gedanken mir ein Intimpiercing stechen zu lassen. Soviel ich weiss gibt es davon eine ganze Menge(Labora Minora, Labora Majora, Fourchette etc.). Kann mir vielleicht jemand sagen welches das Richtige ist, und welche Risiken dahinterstehen. Ich bin Alleinerziehend und habe keinen Freund. Das Piercing könnte für mich ein prima Stimulationsfaktor sein.

Liebe Grüsse sophie35.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?