Wie gehe ich mit jemandem um, der Dysmorphophobie hat?

2 Antworten

Hallo,

Ist er denn in Therapie? Ich glaube du kannst in diesem Fall nicht viel tun. Außer ihm klar machen, dass es wirklich deine ehrliche Meinung ist. Vielleicht noch ein paar Sachen aufzählen die du besonders schön an ihm findest. Aber eine Therapie ist aufjedenfall sehr wichtig.

Hallo ..,

Was ist eigentlich  -> Dymorphophobie (
„Missgestaltsfurcht"   oder Störung der Wahrnehmung des eigenen Körpers
Also man findet sich hässlich obwohl die betreffende Person Aussenstehende eher attraktiv finden.

In dem Fall hilft nur eine psychologische Behandlung. Denn selbst nach Schönheits -OPs verschwindet das Problem nicht so einfach. 

Man verordnet dann  SSRI  (Selective Serotonin Reuptake Inhibitor) oder z.B.
Clomipramin (Antidepressiva). Neben der Psychologischen Betreuung.

Das Problem reicht von Sozialphopie über Trichotillomanie (eigenen Haare ausreissen) bis hin zu Selbstmordgedanken bzw. Selbstmordversuchen bei ca. 2 % der Betroffenen.

Als Laie ist man da absolut überfordert. Ich schätze selbst es könnte vergleichbar sein mit Magersucht.  

http://www.lebenshilfe-abc.de/koerperdysmorphophobie.html

Gruss Stephan

Analriss/fissur mit 14?

Hallo, ich habe jetzt seit knapp 1,5Wochen einen Analriss, welcher durch zu harten Stuhl kam. Ich weiß ehrlich gesagt gar nicht, was ich jetzt machen soll. Ich möchte wirklich mit niemanden darüber reden.., da mir das wirklich unangenehm ist. Der Riss ist ca 1cm lang & ich habe Schmerzen während des Stuhlgangs & etwa 1stunde danach, was allerdings schon ein wenig besser geworden ist, da ich versuche meinen Stuhl ''weich zu halten'' , durch viel trinken etc.. Mit Cremes oder Sitzbädern habe ich es noch nicht versucht, allerdings gehe ich morgen mal was besorgen. Hatte an Bepanthen gedacht (weiß jemand, ob man auch Zinksalbe verwenden kann, da ich davon noch was zu Hause habe..) und kann vllt jmd etwas für ein Sitzbad empfehlen? Ich hoffe wirklich, dass es so weggeht, da ich wirklich nicht zum Arzt möchte & leider auch keine besonders gute Beziehung zu meinen Eltern habe, weshalb ich auch ungern mit ihnen darüber reden möchte..
Lg

...zur Frage

Schultermuskel- oder Brustmuskelriss? Sehnenriss? Starke Schmerzen über der Brust.

Liebe Community,

gestern Abend war ich zimlich unvorsichtig und habe vergessen, nachzudenken. In unserer Turnhalle gibt es Ringe über einem "Becken", das mit Schaumgummi gefüllt ist ("Schnitzelgrube"), die sind etwa drei Meter über dem Becken. Auf jeden Fall hing ich köpfüber an den Ringen, mit den Beinen nach oben zur Decke, und habe meinen Körper sozusagen drehen wollen, bin also mit meinen Füßen in Richtung Boden gekippt, Zehen voraus. Dabei habe ich die Ringe nicht losgelassen (ich weiß, ich hätte es mir vorher überlegen müssen, hab ich aber leider nicht. Ich war halt leichtsinnig, was ich jetzt aber auch nicht mehr ändern kann.). Plötzlich hat es an meiner Brust geknackt (die Stelle genau weiß ich nicht - ungefähr auf Achselhöhe etwa 5cm in Richtung Herz) und ich habe losgelassen, da waren meine Beine aber schon wieder unter mir. Das Knacksen was zweimal auf jeder Seite, das jeweils erste und zweite Knacken so gut wie gleichzeitig.

Zuerst habe ich nicht viel gespürt, an der Stelle war alles taub, und dann hat ein ziehender und stechender Schmerz eigesetzt. Die Lnie des Schmerzes verlief etwa so: 4 cm unterhalb des Schlüsselbein beginnend, in einem vielleicht 7cm langem Bogen in Richtung Herz bzw. "Mitte". Ich gehe mal davon aus, dass etwas mit den Muskeln ist.

Ich habe sofort mit Turnen etc. aufgehört, aber mir ist aufgefallen, dass ich nur unter Schmerzen mich selbst irgendwo abstützen oder etwas hochheben konnte, es sei denn, ich drückte meine Schultern herunter. Ich schlief erst mal darüber, in der Hoffnung, dass es besser werden würde. Heute hatte ich den ganzen Tag über eine Art Drücken rund 5-10 cm über dem Herzen. Den ganzen Tag auch über Kopfschmerzen (wobei ich allerdings auch nur sehr schlecht geschlafen habe). Manche Bewegungen, bei denen ich die betroffenen Muskeln benutze bzw. anspannen versuche, tun weh (angefangen beim Jacke ausziehen), andere nicht. Auch beim laufen pocht es alle paar Schritte schmerzhaft auf. Wenn ich auch nur leicht gegen die Stelle drücke, kommen relativ starke Schmerzen. Beim Atmen ist auch irgendetwas anders als normal, das kann ich aber nur schlecht beschreiben ... die Luft fließt hauptsache durch meine Kehle, und an der Brust fühle ich so gut wie nichts beim atmen; normalerweise schon.

Was könnte beschädigt sein? Sind dort Sehnen, oder eher Muskeln? Ich war zwar noch nicht bei einem Arzt, aber wenn es nicht besser wird, werde ich mich am Montag mal auf den Weg machen.

Meine Frage(n) an euch also: Was könnte beschädigt sein? Ist ein Riss möglich? Was hilft vielleicht gegen die Schmerzen? Und was ist besser, wärmen oder kühlen? "Normaler" Arzt oder lieber zu einem Physiotherapeuten (wegen schlechten Erfahrungen von Freunden bei einem normalem Arzt)?

Ich erwarte natürlich keine Internetdiagnose oder so, aber mit der menschlichen Anatomie bin ich nur dürftig vertraut. Auch Google hatte keine konkrete Antwort. Vielen Dank schon mal im Voraus,

Poseida

...zur Frage

Kann mir jemand sagen was das für "Pocken(?)" auf meiner Oberlippe sind?

Ich habe das schon seit Jahren an der Oberlippe und war schon bei verschiedenen Hautärzten, die mich einfach damit abgespeist haben, dass das normale Hautveränderungen wären die vorkommen können.

Da ich herpes habe vermute ich, dass es damit zusammen hängt. Allerdings bekomme ich Herpes in der klassischen Phase wie jeder andere nur im Mundwinkel.

ich hab mal 2 Bilder angehängt, hoffe da erkennt man was, ist recht schwierig zu fotografieren, hab ein wenig kontrast erhöht etc damit man es besser sieht.. Diese kleinen pocken haben keinen negativen Einfluss, jucken nicht, tun nicht weh etc.

aber es sieht halt doof aus und ich würde das gerne loswerden. Hat jemand schon Erfahrungen damit gemacht?

Bin eigentlich nicht der Meinung, dass ich das jetzt einfach akzeptieren muss ohne zu wissen was das ist...

genau so sieht übrigens ein teil der Vorhaus aus, aufs bild hab ich jetzt mal verzichtet. Es ist beides für andere nicht wirklich auffällig mich persönlich stört es jedoch sehr.

hoffe ihr könnt mir helfen :)

...zur Frage

Alljährliches Händejucken

Hallo,

Um um die Winterzeit setzt in meiner rechten (Maus)hand ein ungeheurlicher Juckreiz ein, fast mit Schmerzcharakter. Dabei ist die Hand von roten Flecken gezeichnet und die Finger schwellen an. Irgendwann steigt er mir zu Kopfe und erzeugt sogar Übelkeit. Dass ich wirklich lange am Rechner hänge steht außer Frage. Dass die Symptome im Zusammenhang damit stehen, auch. Aber warum tritt die Sache dann nicht ganzjährig, sondern nur mit Anbruch der Winterzeit auf? Zimmer sind beheizt, Kälte provoziert die Symptome also nicht unmittelbar. Man kann jedoch fast die Uhr nach stellen, wann die Symptome abends einsetzen.

Habe ich Mangelerscheinungen oder andere latente Wehwehchen, die sich darüber ausdrücken?

Danke.

...zur Frage

Durch Slipeinlagen Scheidenpilz?

Kann das sein, dass meine Freundin durch Slipeinlagen, die aus Plastik sind einen Scheidenpilz bekommen kann? Ich diskutiere mit ihr über die Ursachen. Aber sie sagt, Slipeinlagen seien super hygienisch. das könne nicht der Grund für den Pilz sein. Ich bin da ja anderer Meinung, da ich ähnliches schon öfters mal gelesen habe .....

...zur Frage

Warum sagen mir so viele, dass ich seltsam bin. Was genau macht mich so anders?

Fast alle sagen mir, dass ich speziell, anders, komisch, seltsam bin. Ich kenne niemanden, der denkt, dass ich normal bin. Ich denke mir nur WTF? O_o

Ich finde ich bin total normal und jeder Mensch ist was besonderes. Ich versuche auch normal zu sein. Will mich anpassen. Die Leute können mir nicht mal erklären, was genau anders an mir ist. Manche sagen mir auch: Ich fand dich am Anfang sehr komisch und wollte nichts mit dir zu tun haben. Aber mittlerweile würde ich dir sogar mein grösstes Geheimnis anvertrauen.

Ist auch tatsächlich so, dass Menschen mir alles anvertrauen. Leute, die mich nicht mal eine Woche kennen, erzählen mir ihre Sorgen als wäre ich eine Therapeutin.

Wenn ich sie frage, ob mein Verhalten schlecht ist und ich mich ändern soll, heisst es nein auf keinen Fall.

Die meisten Menschen schauen mich böse an oder halten Abstand von mir, weil ich halt komisch bin. Ich denke ich bin bloss schüchtern.

Ich enschuldige mich für den langen Text.

Meine Frage: was macht ein Mensch seltsam? Und wieso reagiert die Gesellschaft so, als hätten sie eine neue Lebewesen entdeckt? Könnt ihr es mir aus psychologische Weise erklären.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?